Dolde

Dolde (Umbella), monopodialer Blütenstand, bei dem mehrere langgestielte Blüten dicht gedrängt am Ende des Stengels stehen, heißt zusammengesetzte D. [Abb. 437a], wenn an den Endpunkten der Blütenstiele wiederum Döldchen stehen, wie bei den meisten Doldenpflanzen. Doldentraube oder Ebenstrauß [b], Blütenstand, bei dem gestielte Blüten der Länge nach an einer verlängerten Blütenspindel stehen, aber in gleicher Höhe endigen, wie bei einer D.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dolde — Sf Blütenstand erw. fach. (11. Jh.), mhd. dolde, tolde, ahd. toldo m Stammwort. Führt auf vd. * dulþōn f. Dolde , neben dem dentalloses ahd. tola Kamm der Weintraube steht. Weitere Herkunft unklar; vielleicht zu gr. thállō blühen, gedeihen . Dill …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Dolde — Dolde, 1) eine Art Quaste; 2) (Umbella, Bot.), ein Blüthenstand, bei welchem der Hauptstiel an seinem Ende nicht verzweigte Nebenstiele trägt, die in gleichen Höhenpunkten endigen, so daß die Blüthen gleichsam einen Teller bilden. Wenn mehrere… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dolde — (Döldchen, Umbella, »Schirm«), eine Form des Blütenstandes (s. d., S. 93) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dolde — Dolde, Doldenblüthe (umbella), heißt in der botan. Kunstsprache ein Blumenstand, wo an der Spitze eines Hauptblumenstieles mehrere gleich lange Blüthenstiele strahlenartig aus einander laufen, bald einfach (je nur eine einzelne Blume tragend),… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dolde — ⇒ Blütenstände …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Dolde — »büscheliger Blütenstand«: Das nur im Dt. bezeugte Wort mhd. tolde, ahd. toldo »Pflanzen , Baumkrone«, das auch zu ↑ Tolle »Haarbüschel« geführt hat, ist vielleicht mit ahd. tola »Stiel der Weintraube« verwandt. Weitere Beziehungen sind ungewiss …   Das Herkunftswörterbuch

  • Dolde — Der botanische Begriff Dolde bezeichnet einen Blütenstand. Inhaltsverzeichnis 1 Dolde 2 Doppeldolde 3 Hopfendolden 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Dolde — Dol|de [ dɔldə], die; , n: büschelartiger oder einem kleinen Schirm ähnlicher Teil einer Pflanze, der die Blüten trägt. Zus.: Blütendolde. * * * Dọl|de 〈f. 19; Bot.〉 büscheliger Blütenstand (BlütenDolde) [<ahd. toldo „Pflanzenkrone“ <germ …   Universal-Lexikon

  • Dolde — 1. Aus einer mit dem Ausgang des ersten Namenwortes und dem zweiten Namenbestandteil gebildeten Kurzform von Berthold entstandene Familiennamen. 2. Gelegentlich kommt eine Ableitung von einem Hausnamen infrage. Im Jahre 1350 ist ein Haus zu der… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Dolde — Dọl·de die; , n; Bot; viele kleine Blüten, die an feinen Stielen zusammen aus einem Stengel wachsen || K : Doldengewächs || hierzu dọl·den·för·mig Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.