Leuchtgas

Leuchtgas, im weitern Sinne jedes zu Beleuchtungszwecken, im engern nur das aus Gaskohlen (s.d.) durch trockne Destillation in Retorten bereitete Gas (Kohlengas). Die lichtgebenden Bestandteile sind: Benzol, Äthylen und Propylen; verdünnende: Wasserstoff, Methan, Kohlenoxyd, Stickstoff; verunreinigende: Kohlensäure und Spuren von Schwefelkohlenstoff. Das L. ist durch einen eigentümlichen widerlichen Geruch gekennzeichnet; durch seinen Gehalt an Kohlenoxyd wirkt es giftig und führt zu der der Kohlenoxydgasvergiftung ähnlichen Leuchtgasvergiftung. Es verbrennt ohne Rückstand, am hellsten in der Form des Gasglühlichts (s.d.), bes. des Nürnberglichts (s.d.). Das L. dient wegen seiner hohen Heizkraft auch zu Heiz- und Kochzwecken, sowie zur Krafterzeugung in Gaskraftmaschinen (s.d.). – Andere Arten von L. sind: Holzgas, Luftgas, Naturgas, Ölgas, Torfgas, Wassergas, Azetylen (s. diese Artikel).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leuchtgas [1] — Leuchtgas, Gemisch von Gasen und Dämpfen, welches bei der Zersetzung vorzugsweise von Steinkohlen durch Hitze – durch trockene Destillation von Steinkohlen – entsteht und zu Beleuchtungszwecken in den Gasfabriken in großem Maßstab… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Leuchtgas — (hierzu Tafel »Leuchtgasbereitung«), ein mit leuchtender Flamme brennendes Gasgemisch, das aus Steinkohlen, seltener aus Holz, Torf, Braunkohlen, bituminösen Schiefern, Öl, Harz, Fettabfällen, Pech, Schieferöl, Petroleum und Petroleumrückständen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leuchtgas — Leuchtgas, s.u. Gasbeleuchtung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leuchtgas [2] — Leuchtgas. – Ein nach dem Verfahren von Riedinger und Blau hergestelltes Oelgas, aus welchem Methan und Wasserstoff schon bei der Retortengasung und auf physikalischem Wege entfernt sind und welches in verflüssigtem Zustand (durch Druck) in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Leuchtgas — Leuchtgas, s. Gas u. Gasbeleuchtung …   Herders Conversations-Lexikon

  • Leuchtgas — Die Retorten zum Erhitzen der Steinkohlen sind 2,5–6 m lang, von 37–63 cm lichter Breite und 31–38 cm lichter Höhe. 1. Retorten. Fig. 1 zeigt die vordern Enden von drei Retorten und Fig. 2 das gußeiserne Mundstück mit dem Deckel und dem Stutzen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leuchtgas — Stadtgas oder Leuchtgas bezeichnet den seit der Mitte des 19. Jahrhunderts weithin üblichen Brennstoff der Städte, der durch Kohlevergasung hergestellt wurde. Stadtgas wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch Erdgas ersetzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Leuchtgas — Leucht|gas: historische Bez. für das früher zur Stadtbeleuchtung u. als Heizgas benutzte, aus gereinigtem Kokereigas bestehende Gasgemisch. Vgl. Stadtgas. * * * Leucht|gas, das <o. Pl.>: Stadtgas. * * * Leuchtgas,   ältere Bezeichnung für… …   Universal-Lexikon

  • Leuchtgas — apšvietimo dujos statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. city gas; lighting gas vok. Brenngas, n; Leuchtgas, n rus. светильный газ, m pranc. gaz d’éclairage, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Leuchtgas — švytinčiosios dujos statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. glowing gas; luminous gas vok. Leuchtgas, n rus. светящийся газ, m pranc. gaz lumineux, m …   Fizikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.