Nogaier

Nogaier, türk.-tatar. Stamm in Rußland, sprachlich den Kirgisen und Karakalpaken nahe stehend, am untern Dnjepr (Nogaiische Steppe; meist ausgewandert) und am Kuban (Kubanische Tataren, Mohammedaner), hier 64.048 Köpfe. Ihnen ähneln die Kumuken oder Kumüken (Kumyken), zwischen Terek und Kaspischem Meer, 83.390 Köpfe, Mohammedaner, über die Kasi-Kumuchen s.d.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nogaier — Nogaier,   1) russisch Nogạjzi, aus den Nachfahren türkisch mongolischer Nomaden hervorgegangenes Volk im nördlichen Vorland des Großen Kaukasus, Russische Föderation, v. a. in der Nogaiersteppe in Norddagestan, in Tschetschenien, Inguschetien… …   Universal-Lexikon

  • Nogāier — (Nogaitataren), tatarischer Volksstamm. im südlichen Rußland, besonders im Gouvernement Taurien u. am Don, in Dörfern wohnend, Ackerbau u. Viehzucht treibend. Die Kubanischen N. nomadisiren in drei Stämmen (Dschambolink, Jedissan, Jetschikul) in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nogaier — (Nogai Tataren, Kara Tataren), ein Zweig der Tataren, führt seinen Namen von einem tatarischen Großen Nogai, der sich im 14. Jahrh. von dem Chan von Kiptschak (s. d.) unabhängig machte und eine eigne Horde gründete, die ursprünglich zwischen Jaik …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nogaier — Nogaier, tatarischer Stamm im südl. Rußland, am untern Dniepr. Kuban u. in der Krim, etwa 1/2 Mill. Köpfe stark, früher nomadisirend, jetzt größtentheils ackerbauend, nehmen zusehends ab …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nogaier — Flagge der nogaischen Minderheit in Russland Die Nogaier (nogaisch Hогъай, Ногъайлар Noġaj, Noġajlar) sind eine turksprachige Ethnie des Kaukasusgebietes. Sie sind ein westtürkisches Volk der kiptschakischen Untergruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Nogaier-Tataren — Nationale Flagge der russischen Nogaier Die Nogaier (nogaisch Hогъай, Ногъайлар Noghaj, Noghajlar) sind eine turksprachige Ethnie des Kaukasusgebietes. Sie sind ein westtürkisches Volk der kiptschakischen Untergruppe. Ihre Sprache wird Nogaisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Nogaier-Horde — Lage der Großen und Kleinen Nogaier Horde Nogaier Horde (nogaisch Hогъай Opдacы Noġaj Ordasy) war der Name einer historischen tatarischen Horde. Sie führte sich auf einen mongolischen Fürsten bzw. Emir aus dem Geschlecht der Dschingiskhaniden… …   Deutsch Wikipedia

  • Nogaier Horde — Die Nogaier Horde (auch Noghaier Horde, Eigenbezeichnung: Noğay Orda oder auch Noqay Urda) war eine tatarische Horde und führte sich auf den mongolischen Anführer und Emir der Goldenen Horde, Nogai, einen Nachkommen Dschingis Khans, zurück. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Khanat der Nogaier-Horde — Die Nogaier Horde (auch Noghaier Horde, Eigenbezeichnung: Noğay Orda oder auch Noqay Urda) war eine tatarische Horde und führte sich auf den mongolischen Anführer und Emir der Goldenen Horde, Nogai, einen Nachkommen Dschingis Khans, zurück. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Truchmen'sche Nogaier — Truchmen sche Nogaier, Volk im russischen Gouvernement Stawropol, wohnt in u. um die Stadt Kisljar; zählt im Ganzen 11,000 Seelen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.