Ordination


Ordination

Ordination (lat., »Einsetzung«), in der christl. Kirche die Weihe zum geistl. Stande unter Handauflegung. In der kath. Kirche gilt die nur vom Bischof vollziehbare Priesterweihe, die höchste der sieben aufeinander folgenden Weihen zu den entsprechenden Ordines (s.d.) als Sakrament, nach manchen schon die Diakonenweihe; sie gibt dem Ordinandus das Recht zur Darbringung des Meßopfers und zur Verwaltung der Sakramente und verleiht einen durch nichts wieder auszutilgenden geistl. Charakter (character indelebĭlis). In der evang. Kirche ist die O. nicht nur die Einführung in ein Amt, sondern die feierliche Aufnahme in den geistl. Stand durch einen Vertreter des Kirchenregiments. – Auch s.v.w. ärztliche Verordnung.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ordination — [ ɔrdinasjɔ̃ ] n. f. • 1190; lat. chrét. ordinatio 1 ♦ Liturg. cathol. Acte par lequel est administré le sacrement de l ordre, spécialt la prêtrise. Les ordinations ont lieu au cours d une messe pontificale. Conférer (⇒ ordinant ) , recevoir (⇒… …   Encyclopédie Universelle

  • Ordination — (lateinisch: ordinatio: „Bestellung, Weihe“) ist eine gottesdienstliche Handlung in christlichen Kirchen und im Judentum, durch die Gläubige (in römisch katholischen, orthodoxen und vielen Freikirchen nur Männer) zum geistlichen Amt gesegnet,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ordination — Or di*na tion, n. [L. ordinatio: cf. F. ordination.] 1. The act of ordaining, appointing, or setting apart; the state of being ordained, appointed, etc. [1913 Webster] The holy and wise ordination of God. Jer. Taylor. [1913 Webster] Virtue and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • ordination — Ordination. s. f. v. Action de conferer les ordres de l Eglise. C est un tel Evesque qui a fait l ordination. il s est presenté à l ordination …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Ordination — Ordination, 1) (geistliche Weihe), der Act, durch welchen Geistlichen das Recht u. die Fähigkeit zur Verrichtung gewisser, den Cultus betreffender Handlungen u. die Verwaltung der Sacramente ertheilt wird. Schon in den Pastoralbriefen wird eines… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ordination — Ordination, 1) im Proceß eine sofort nach Eingang der Appellation in einer Civilproceßsache erlassene Verfügung des Oberrichters, wodurch er der an ihn gelangten Beschwerde sogleich dergestalt abhilft, daß dadurch ein weit aussehendes Verfahren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ordination — (lat., »Anordnung, Einsetzung«), der Akt zur Einführung in das geistliche Amt, der bereits bis auf die Praxis der nachapostolischen Zeit zurück geht und in der feierlichen Handauflegung mit Gebet bestand. Er hat heute eine in der katholischen und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ordination — Ordination, (vom lat. ordinatio, das Ordnen, Anordnen, Reguliren, die ordentliche Einrichtung) ist in der Kirchensprache gleichbedeutend mit sacramentum ordinis, Priesterweihe (s. d. Art.). Bei den Protestanten bezeichnet O. die feierliche… …   Herders Conversations-Lexikon

  • ordination — index appointment (act of designating), brevet, citation (charge), classification, dedication, delegation (assignment) …   Law dictionary

  • Ordination — Ordination,die:1.⇨Sprechstunde(1)–2.⇨Priesterweihe–3.⇨Amtseinführung …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.