Tadsch

Tādsch, T. Mahal, 245 m hohe Grabstätte bei Agra in Vorderindien, 1629-48 zu Ehren der Gemahlin des Großmoguls Schah Dschahan, aus weißem Marmor errichtet.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tadsch — (Tadschmahal), ein Mausoleum, s. Agra …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tadsch Mahal (Spiel) — Tadsch Mahal Taj Mahal Daten zum Spiel Autor Reiner Knizia Grafik Franz Vohwinkel Verlag Alea/Ravensburger (2000), Rio Grande Games (2000, 2006) Abacusspiele (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Tadsch Mahal — Tadsch Mahal,   Grabmal, Taj Mahal …   Universal-Lexikon

  • Tadsch Mahal — D✓Tadsch Ma|hal, Taj Ma|hal, der; [s] (Mausoleum in Agra in Indien) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Tadsch Mahal — Taj Mahal Der Taj Mahal (persisch ‏تاج محل‎ Tāj Maḥal, „Krone des Ortes“ bzw. „Kronen Palast“; Devanagari: ताजमहल) ist ein 58 m hohes und 56 m breites Mausoleum (Grabmoschee), das in Agra im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh auf einer 100 m ×… …   Deutsch Wikipedia

  • Nasriden (Sistan) — Die Nasriden (DMG Naṣriden) waren eine muslimische Lokaldynastie, welche als „Erbin der Saffariden“ von 1030 bis 1225 über die Region Sistan herrschte. Wie ihre Nachfolger, die Mihrabaniden (1236–1236), waren die Nasriden als „Herrscher von… …   Deutsch Wikipedia

  • Knizia-Spiele — Reiner Knizia bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Knizia (* 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Mehr als zehn Millionen seiner über 400 veröffentlichten Spiele wurden bisher… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiner-Spiele — Reiner Knizia bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Knizia (* 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Mehr als zehn Millionen seiner über 400 veröffentlichten Spiele wurden bisher… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiner Knizia — bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Walter Knizia (* 16. November 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Von seinen über 400 veröffentlichten Spielen wurden bisher mehr als zehn… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiner W. Knizia — Reiner Knizia bei der Preisverleihung des Deutschen Spiele Preis 2008 in Essen Reiner Knizia (* 1957 im schwäbischen Illertissen) ist ein deutscher Spieleautor. Mehr als zehn Millionen seiner über 400 veröffentlichten Spiele wurden bisher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.