Verzug

Verzug (lat. mora), die Verzögerung der Erfüllung einer Forderung, welche entweder dem Gläubiger (Annahme.V.) oder dem Schuldner (Erfüllungs-V.) zur Last fällt. Der Schuldner im V. hat dem Gläubiger den Schaden zu ersetzen, welcher ihm daraus erwachsen ist daß ihm nicht rechtzeitig geleistet wurde. Bei Geldschulden sind mindestens 4 Proz. Verzugszinsen zu entrichten (Deutsches Bürgerl. Gesetzb. § 288); bei Handelsgeschäften betragen die Verzugszinsen 5 Proz. Ist der Gläubiger im Annahme-V., so hat der Schuldner, so lange der V. dauert, nur für bösen Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit einzustehen. Der Schuldner kann sich durch Hinterlegung von seiner Schuld befreien.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verzug — Verzug,der:1.〈dasZurückliegenhinterdemZeitplan〉Verzögerung·Rückstand–2.⇨Verzögerung(1)–3.imV.sein:a)〈seinenVerpflichtungennichtganztermingerechtnachgekommensein〉imRückstandsein♦umg:hinterhersein·hinterherhinken–b)⇨aufziehen(1)–4.ohneV.:⇨sofort;inV… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Verzug — Sm std. phras. (14. Jh.) Stammwort. Nur in Gefahr im Verzug, ein juristischer Ausdruck, der eigentlich Gefahr im Fall des Verzögerns bedeutet, l. perīculum in mora, vgl. Lieferungsverzug, Verzugszinsen u.ä. für diese ursprüngliche Bedeutung.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Verzug — Verzug, 1) der Zustand, da etwas aufgehalten, nicht so schnell als möglich beendigt od. herbeigeführt wird; vgl. Mora; 2) (Spinnerei), so v. w. Streckung; vgl. Strecken 7) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verzug [1] — Verzug, im Bergbau die Bedeckung, Verkleidung der Stöße oder Firste eines Grubenbaues hinter den Schacht und Türstockgevieren mit Schwarten, Brettern, Bohlen (Verzugshölzer, Verzugspfähle), um das Hereinbrechen von Gesteins oder Gebirgsmassen zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verzug [2] — Verzug (lat. mora), die Verzögerung einer Handlung, namentlich der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung. Nimmt der Gläubiger die ihm vom Schuldner angebotene Leistung nicht an, obwohl sie so, wie sie zu bewirken ist, tatsächlich angeboten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verzug — Verzug, s. mora u. moratorium …   Herders Conversations-Lexikon

  • Verzug — ↑ ziehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Verzug — 1. Der Verzug macht s faul, wenn s zeitig ist. 2. Ein geringer Verzug bringt oft grossen Vortheil. 3. Eine viertelstunde verzug bringt offt eins Jar Aufschub. – Lehmann, 803, 18 u. 919, 12; Simrock, 10950; Sailer, 62; Körte, 6295. Lat.: Tolle… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Verzug — Zahlungsverzug; Verzögerung; Rückstand; Zeitverzögerung; Verspätung * * * Ver|zug 〈m.; (e)s; unz.〉 1. Verzögerung, Rückstand 2. 〈Bgb.〉 Verkleidung 3. 〈fig.; veraltet〉 bevorzugte …   Universal-Lexikon

  • Verzug — Der Begriff Verzug bedeutet im Rechtswesen die Verzögerung einer fälligen Leistung durch den Schuldner, siehe Schuldnerverzug in der Zusammensetzung Gläubigerverzug oder Annahmeverzug hingegen die Weigerung des Gläubigers, eine Leistung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.