Bali [1]


Bali [1]

Bali, westlichste der Kleinen Sundainseln (s. Karte »Hinterindien«), von Java durch die schmale Balistraße getrennt, östlich durch die Lombokstraße von der Insel Lombok, hat mit der südöstlich gelegenen, 182 qkm großen Insel Pandita 5616 qkm. In der geologischen Bildung, Klima, der Fruchtbarkeit und reichlichen Bewässerung des Bodens, der Tier- und Pflanzenwelt gleicht sie dem östlichen Java. Im O. der tätige Vulkan Gunung Agung (Balipik 3200 m). Hauptprodukte sind Reis und Mais, Baumwolle, Tabak, Palmzucker, Kaffee und Indigo. Hauptausfuhrartikel ist Reis. Die Residentschaft B. mit Lombok (10,522 qkm) hatte 1895: 1,044,800 Einw., darunter über 10,000 Araber und über 3000 Chinesen. Die Balinesen (s. Tafel »Asiatische Völker II«, Fig. 3) sind mit den Javanern verwandt, doch von kräftigerm Körperbau, stolz, entschieden, offen, betriebsam, treu gegen ihren Herrn, aber auch jähzornig und rachsüchtig. Ihre Sprache ist die javanische, aber reiner. Merkwürdig ist B. in religiöser Beziehung, da hier der Brahmanismus bis heute lebenskräftig geblieben ist, während er auf Java dem Islam erlag. Als vor letzterm auch der mächtige Hindustaat Modjopahit auf Ostjava zusammenbrach, fanden die Flüchtenden auf B. Zuflucht und gründeten dort neun selbständige Kleinstaaten mit eignen Fürsten. Noch heute teilt sich die Bevölkerung in vier Kasten, und unter den Brahmanen hat sich eine dem Altjavanischen (Kavi) verwandte Schriftsprache erhalten. – 1840 begannen Streitigkeiten mit den Holländern; zwei Expeditionen blieben erfolglos, einer dritten gelang es 1849 nach hartnäckigen Kämpfen, die Fürsten unter holländische Oberhoheit zu zwingen, gegen die wiederholte Auflehnungsversuche erfolglos blieben. Hauptort, auch für den Handel, ist Buleleng an der Nordküste. Vgl. Friederich, An account of the island of B. (Lond. 1876); Leendertz, B.en de Balineezeu (Leiden 1895).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bali — Basisdaten Fläche: 5.634,43 km² Einwohner: 3.891.428 …   Deutsch Wikipedia

  • Bali — Saltar a navegación, búsqueda Para el ser mitológico, véase Balí. Bali en Indonesia Bali es una isla de Indonesia localizada en …   Wikipedia Español

  • BALI — L’île de Bali (5 561 km2), rattachée dans les statistiques de la république d’Indonésie aux petites îles de la Sonde (Nusa Tenggara), est, cependant, une province (Propinsi) à part entière. Cela tient, non seulement à son importante population, 2 …   Encyclopédie Universelle

  • Bali Ha'i — also spelled Bali Hai , is a show tune from the 1949 Rodgers and Hammerstein) musical South Pacific . Bali Ha i is sung by Bloody Mary to Lt. Joseph Cable. It is the name of a fictional island with two volcanoes where Cable meets Bloody Mary s d …   Wikipedia

  • Bali [2] — Bali (ind. Myth.), Radschah im 2. Weltalter, Enkel des Pragaladen, aus dem Geschlecht der Daityas. Durch Brama s Gunst eroberte er die ganze Erde, allein da er mit Indra im Krieg begriffen war, versprach Wischnu diesem Hülfe, erschien dem B. als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bali — es una isla de Indonesia. Se encuentra ubicada en una cadena, con Java al oeste y Lombok hacia el este. La isla es un popular destino turístico y es conocida, al igual que Java, por su individual estilo musical, especialmente aquel interpretado… …   Enciclopedia Universal

  • Bali [1] — Bali (Klein Java), 1) Sundainsel (Asien). geschieden durch die Balistraße von Java; 105 QM mit 750,000 malayischen Ew.; gebirgig (Vulcan: Karang Assem), am Ufer klippenreich, südlich eben, fruchtbar, die Reisfelder liefern zwei Ernten, producirt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bali [3] — Bali, Sprache, so v.w. Pali …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bali [2] — Bali, Negerstamm in Kamerun, s. Baliburg …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bali — Bali, westlichste der Kleinen Sunda Inseln, 5616, mit Nebeninseln 5808 qkm, (1895) ca. 715.400 E. B. und Lombok bilden eine niederländ. Residentschaft (10.522 qkm, 1900: 1.041.696 E.), Hauptort Buleleng …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.