Ribēra, Jusepe de

Ribēra, Jusepe de, von den Italienern lo Spagnoletto (»der kleine Spanier«) genannt, span. Maler, geb. 12. Jan. 1588 zu Játiva in der Provinz Valencia (Spanien), gest. 1656 in Neapel, bildete sich zunächst bei Francisco Ribalta in Valencia, ging dann nach Neapel, studierte in Rom die Werke Raffaels und der Carracci und in Parma und Modena die Correggios. In Neapel bildete er sich nach Caravaggio. Seine Marter des heil. Bartholomäus erwarb ihm die Stelle eines Hofmalers des Herzogs von Ossuña, Vizekönigs zu Neapel. Er ward 1630 Mitglied der Akademie von San Luca in Rom, und der Papst verlieh ihm 1644 den Christusorden. R. ist neben Caravaggio der bedeutendste Naturalist der neapolitanischen Malerschule; er ist noch energischer als dieser, und sein Helldunkel ist von höchster Kraft. Wegen einer zu dunkeln Schattengebung haben viele seiner Bilder jedoch den ursprünglich großen koloristischen Reiz eingebüßt. Geistig ist er durchaus Spanier geblieben. Es zog ihn besonders zur Darstellung des Entsetzlichen und Grauenerregenden, am wirksamsten sind seine Marterbilder und ähnliche Stoffe. Mit Vorliebe malte er auch Brustbilder von alten, knochigen Einsiedlern, Heiligen, Philosophen etc., bei denen er durch anatomische Genauigkeit glänzte (etwa 40 im Pradomuseum zu Madrid). Doch ist ihm in der heil. Agnes der Dresdener Galerie auch die Darstellung liebreizendster Jungfräulichkeit gelungen. Seine Hauptwerke sind: der heil. Januarius im feurigen Ofen (Dom in Neapel), die Kreuzabnahme (San Martino daselbst), die Marter des heil. Laurentius (Vatikan und Galerie in Dresden), eine Konzeption (Salamanca, Augustinerkirche), die Marter des heil. Bartholomäus, die Jakobsleiter, Isaak Jakob segnend, Ixion und Prometheus (Museum in Madrid), die Anbetung der Hirten, die Grablegung und der Klumpfuß (Paris, Louvre), Diogenes mit der Laterne (Dresden, Galerie), der heil. Sebastian (Berlin, Museum), die Kreuztragung und Christus unter den Schriftgelehrten (Wien, Hofmuseum), die Marter des heil. Andreas (Budapest, Nationalmuseum). Ausgezeichnet sind auch seine Radierungen. Er hat eine große Zahl von Schülern und Nachahmern herangezogen, darunter Salvator Rosa und L. Giordano.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ribera, Jusepe de — • Spanish artist (1588 1656) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ribera, Jusepe de — (Lo Spagnoletto; 1591 1652)    Born in Jativa, near Valencia, Jusepe de Ribera was one of the most notable painters of Baroque Spain. Nothing is known of his training, though some believe he may have studied with Francisco Ribalta. At the age of… …   Dictionary of Renaissance art

  • RIBERA, JUSEPE —    a Spanish painter, born near Valencia; indulged in a realism of a gruesome type; had Salvator Rosa and Giordano for pupils (1588 1656) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Ribera, Jusepe de — detto Spagnoletto …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Jusepe de Ribera —     Jusepe de Ribera     † Catholic Encyclopedia ► Jusepe de Ribera     Called also SPAGNOLETTO, L ESPAGNOLET (the little Spaniard)     Painter born at Jativa, 12 Jan., 1588; died at Naples, 1656. Fantastic accounts have been given of his early… …   Catholic encyclopedia

  • Ribera — (izg. ribȇra), Jusepe de (1591 1652) DEFINICIJA španjolski ranobarokni slikar i bakropisac religioznih i mitoloških tema (Hromi dječak, Martirij Sv. Bartolomeja, Jakovljev san) …   Hrvatski jezični portal

  • Ribera [1] — Ribera , Jusepe, von den Italienern Spagnoletto genannt, berühmter span. Maler, geb. 1588 zu Xativa bei Valencia, lebte meist in Neapel, wo er sich hauptsächlich unter Caravaggio bildete, wurde später Hofmaler daselbst und st. 1659; liebte… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Jusepe de Ribera — (* 12. Januar 1591 in Játiva in der Provinz Valencia; † 2. September 1652 in Neapel) war ein aus Spanien stammender Maler, der im Neapel der Barockzeit tätig war. Wegen seiner Herkunft wurde er auch italienisch „lo Spagnoletto“ („der kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • Jusepe de Ribera — (January 12, 1591 1652) was a Spanish Tenebrist painter and printmaker, also known as José de Ribera in Spanish and as Giuseppe Ribera in Italian. He was also called by his contemporaries and early writers Lo Spagnoletto, or the Little Spaniard …   Wikipedia

  • Ribera — is a Spanish word that translates into the basin of a river , and may refer to:Locations * Ribera, Agrigento, a comune in the province of Agrigento, Sicily, Italy * Ribera Alta, Álava, a municipality in the province of Álava, Basque Country,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.