Roger [1]

Roger (deutsch Ruotger, Rüdiger), 1) R. I., Graf von Sizilien, der jüngste der zwölf Söhne des Normannen Tancred von Hauteville, folgte um 1054 seinem Bruder Robert Guiscard nach Italien und erhielt von ihm die Herrschaft über einen Teil des eroberten Kalabrien. 1061 begann er mit Robert die Eroberung Siziliens, nahm Messina, 1071 Catania, 1072 Palermo und ward hierauf als Graf von Sizilien von seinem Bruder mit der Insel belehnt, deren Unterwerfung er vollendete, und der er eine auf dem Feudalsystem beruhende Verfassung gab. Nach Roberts Tod 1085 trat er an die Spitze der Normannen in Italien. Papst Urban II. trat mit ihm 1098 in die engste Verbindung und verlieh ihm durch eine Bulle vom 5. Juli d. J. weitgehende Rechte über die sizilische Kirche, welche die Nachfolger Urbans vergeblich zurückzunehmen versucht haben. R. starb 22. Juni 1101 zu Mileto in Kalabrien. Vgl. Caspar, Die Gründungsurkunden der sizilischen Bistümer und die Kirchenpolitik Graf Rogers I. (Innsbr. 1902) und Die Legatengewalt der normannisch-sizilischen Herrscher im 12. Jahrhundert (Rom 1904).

2) R. II., König von Sizilien, Sohn des vorigen, geb. 1098, gest. 26. Febr. 1154, folgte 1105 seinem Bruder Simon anfangs unter der Regentschaft seiner Mutter Adelheid, Nichte des Markgrafen Bonifaz von Montserrat. Nach dem Tode seines Vetters Wilhelm von Apulien, eines Enkels Robert Guiscards, der ihm bereits 1122 Kalabrien verpfändet hatte, bemächtigte sich R. Apuliens und wurde 1128 von Papst Honorius II. damit belehnt. 1130 ward er von dem Papst Anaclet II. als König von Sizilien anerkannt und Weihnachten d. J. in Palermo gekrönt. In den nächsten Jahren war R. mit Versuchen zur Unterwerfung der noch bestehenden selbständigen Herrschaften in Unteritalien beschäftigt, verlor dann zwar vorübergehend 1137 den größten Teil Unteritaliens infolge der Intervention des mit dem Gegner Anaclets, Papst Innozenz II., verbündeten Kaisers Lothar, gewann aber nach Lothars Abzug in kurzer Zeit das Meiste, was er verloren hatte, zurück. Als Innozenz 1139 selbst gegen R. zu Felde zog, ward er gefangen genommen und genötigt, im Frieden zu Mignano (25. Juli) den König mit Sizilien, Apulien und Capua zu belehnen. Darauf unterwarf sich auch Neapel, und R. beherrschte nun den ganzen Süden Italiens. Infolge einer Beleidigung, die seinen Gesandten von seiten des griechischen Kaisers Manuel widerfahren war, nahm R., der seine Oberhoheit schon über zahlreiche Plätze der nordafrikanischen Küste, darunter Tripolis, ausgebreitet hatte, auch den Kampf mit Byzanz auf, eroberte 1147 Korfu, das er bis 1149 behauptete, und plünderte das griechische Festland. R. ist der eigentliche Begründer des Königreichs beider Sizilien, das unter ihm auch durch Handel und Gewerbe, Wissenschaften und Künste mächtig aufblühte. Auf dem Thron folgte ihm sein Sohn Wilhelm I. Seine Tochter Konstanze vermählte sich 1186 mit Heinrich VI. und brachte so den sizilischen Thron an die Hohenstaufen. Vgl. Caspar, R. II. (1101–1154) und die Gründung der normannisch-sizilischen Monarchie (Innsbr. 1904).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roger — is primarily a common first name of English, French, and Catalan usage, ( Rogier , Rutger in Dutch) from the Germanic elements hrod (fame) and ger (spear) meaning famous with the spear . The Latin form of the name is Rogerius , as used by a few… …   Wikipedia

  • Roger — ist die englische, katalanische und französische Variante des männlichen Vornamens Rüdiger. Er kann auch als Familienname auftreten. Zur Herkunft und Bedeutung des Namens siehe hier. Inhaltsverzeichnis 1 Namenstag 2 Bekannte Namensträger 2.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger I. — Roger ist die englische, katalanische und französische Variante des männlichen Vornamens Rüdiger. Inhaltsverzeichnis 1 Namenstag 2 Bekannte Namensträger (Auswahl) 2.1 Roger als Vorname 2.2 Roger als Nachname 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Roger II. — Roger ist die englische, katalanische und französische Variante des männlichen Vornamens Rüdiger. Inhaltsverzeichnis 1 Namenstag 2 Bekannte Namensträger (Auswahl) 2.1 Roger als Vorname 2.2 Roger als Nachname 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Roger — Saltar a navegación, búsqueda Roger es un antropónimo masculino que se puede encontar en varios idiomas, como el catalán[1] el inglés o el francés. Proviene de la composición de palabras germanas hrod (fama) y ger (lanza), con lo que su… …   Wikipedia Español

  • Roger IV. — Roger IV. († 24. Februar 1265) war von 1241 bis zu seinem Tod Graf von Foix. Er war der einzige Sohn seines Vorgängers Graf Roger Bernard II. und dessen erster Ehefrau Ermessende von Castelbon. Nach dem Tod seiner Mutter 1229 war er zudem… …   Deutsch Wikipedia

  • Roger IV — Saltar a navegación, búsqueda Sello de Roger IV. Roger IV conde de Foix y vizconde de Castellbó y Cerdaña (Roger I) que sucedió a su padre Roger Bernardo II el Grande (Roger Bernardo I de Castellbó) a su fallecimiento el 1241. Casó con Brunisenda …   Wikipedia Español

  • Roger & Me — Roger et moi Roger et moi Titre original Roger Me Réalisation Michael Moore Acteurs principaux Michael Moore Roger B. Smith Rhonda Britton Fred Ross Ronald Reagan Bob Eubanks Scénario Michael Moore Photographie Chris Beaver John Prusak …   Wikipédia en Français

  • ROGER (J.) — Jacques ROGER 1920 1990 Consacrée à l’élucidation des sciences de la vie, caractérisée par la perspicacité des questionnements sur le vivant, la finesse des analyses et une vaste érudition, l’œuvre de Jacques Roger représente l’une des… …   Encyclopédie Universelle

  • Roger II — Saltar a navegación, búsqueda Roger II es el nombre de los siguientes condes o reyes: Roger II de Carcasona Roger II de Foix Roger II de Pallars Sobirá (1240 1256) Roger II de Sicilia Obtenido de Roger II Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • Roger IV — conde de Foix y vizconde de Castellbó y Cerdaña (Roger I) que sucedió a su padre Roger Bernardo II el Grande (Roger Bernardo I de Castellbó) a su fallecimiento el 1241. Casó con Brunisenda de Cardona con la que tuvo seis hijos: Sibila, esposa de… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.