Saarlouis

Saarlouis, Kreisstadt und ehemalige Festung im preuß. Regbez. Trier, an der Saar, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Saarbrücken-Konz und der Kleinbahnen Ensdorf-Wallerfangen und S.-Fraulautern, 175 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, eine Synagoge, Gymnasium, eine landwirtschaftliche Winterschule, Amtsgericht, Oberförsterei, Fabrikation von Leder, Lederhandel, Schiffahrt und (1905) mit der Garnison (ein Infanterieregiment Nr. 30 und 2 Abteilungen Feldartillerie Nr. 8) 8313 meist kath. Einwohner. Die Festung ward unter Ludwig XIV. 1681–85 zur Deckung Lothringens angelegt, blieb im Ryswyker Frieden bei Frankreich und ward im Spanischen Erbfolgekrieg 1705 vergeblich belagert. Während der ersten französischen Revolution hieß die Stadt Sarre libre. 1815 kam S. an Preußen; 1889 ward die Festung aufgegeben. S. ist der Geburtsort des Marschalls Ney und des deutschen Admirals Knorr. Vgl. Schmitt, Der Kreis S. unter den Römern und Kelten (Trier 1850); Baltzer, Historische Notizen über die Stadt S. (Trier 1865, 2 Bde.); Niessen, Geschichte des Kreises S. (Bd. 1, Saarl. 1893; Bd. 2: Die Stadt S., 1897).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saarlouis — Saltar a navegación, búsqueda Saarlouis. Saarlouis es una ciudad del suroeste de Alemania, ubicada en el Estado federado del Sarre. Se desarrolló a partir de una fortaleza que el rey francés Luis XIV mandó construir en esta región para defender… …   Wikipedia Español

  • Saarlouis —   [ lʊi],    1) 45 Saarlautern, Kreisstadt im Saarland, 181 m über dem Meeresspiegel, an der Saar in einer Talweitung, 38 500 Einwohner; Oberverwaltungsgericht des Saarlandes, Einkaufs und Schulzentrum, Städtisches und Kunstmuseum; Automontage,… …   Universal-Lexikon

  • Saarlouis — (spr. Saarlnih), 1) Kreis des Regierungsbezirks Trier in der preußischen Rheinprovinz, 8,5 QM., 50,800 Ew.; ebener, von der Saar durchflossener, an Steinkohlen u. Eisen ergiebiger Boden; 2) Kreisstadt u. Festung, von Vauban 1681 angelegt, auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Saarlouis — Saarlouis, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Trier, an der Saar, (1905) 8309 E., Garnison, Land , Amtsgericht; bedeutende Industrie (Fayence, Glas, Panzerplatten, Steinkohlengruben); bis 1815 französisch, bis 1889 Festung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Saarlouis — Saarlouis, preuß. Festung an der Saar, 1815 von Frankreich abgetreten, mit 5000 E., Lederhandel, Bergbau auf Blei u. Eisen. Geburtsort des Marschall Ney. Greniers u. 9 anderer Generale, 507 Ehrenlegionärs …   Herders Conversations-Lexikon

  • Saarlouis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Saarlouis — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt image photo = LudwigskircheSaarlouis.jpg image caption = The Ludwigskirche (Saint Louis Church) Wappen = Wappen kreisstadt saarlouis.jpg lat deg = 49 |lat min = 19 | lat sec=0 lon deg = 6 |lon min = 45 | lon …   Wikipedia

  • Saarlouis — Sarrelouis Sarrelouis (Saarlouis) …   Wikipédia en Français

  • Saarlouis — Original name in latin Saarlouis Name in other language Saarlouis, Saarlui, Saarluise, Sarlouis, Sarrelouis, ZPT, jaleullu i, sa er lu yi, zaarlui, zarlwyys, zarurui, Саарлуи, Саарлуисе, Сарлоуис State code DE Continent/City Europe/Berlin… …   Cities with a population over 1000 database

  • Saarlouis — ▪ Germany       city, Saarland Land (state), southwestern Germany. It lies along both sides of the Saar River, near the French border, northwest of Saarbrücken. Founded and named by Louis XIV of France in 1680 and fortified (1680–86) by the… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.