Smaragd

Smaragd (Emeraude, Emerald), Edelstein, eine chromhaltige, schön grüne Varietät des edlen Berylls (s. d. und Tafel »Edelsteine«, Fig. 5), seit alter Zeit zu Ring- und Nadelsteinen sehr geschätzt. Hauptfundort für Smaragd ist das Musotal in Kolumbien, etwa 30 Meilen westlich von Bogotá, wo er (sogen. peruanischer oder spanischer S.) in einem dunkeln Kreidekalk vorkommt. Außerdem findet sich S. in Glimmerschiefer im Habachtal in Salzburg und am Fluß Takowaia im Ural (hier bis 40 cm lange und 25 cm dicke Kristalle, vielleicht die smaragdi scythici des Plinius), in den Mourne Mountains in Irland, bei Stony Point in Nordcarolina (20 cm lange Kristalle in Gneis) und Kossir in Ägypten. Er ist selten frei von Rissen, trüben Flecken, Wolken etc. Die Alten nannten außer dem echten S. (aus Kossir) auch Mineralien, wie Malachit und Plasma, S. Jetzt. figurieren häufig grüne Flußspate, Dioptas (Kupfersmaragd), Hiddenit (Lithiumsmaragd, s. Augit), smaragdgrüner Granat (Demantoid oder uralischer S.), auch grüne Glasflüsse, als S. Solche sind z. B. der Riesensmaragd des Klosters Reichenau und das sogen. heilige Gefäß, früher in Genua, seit 1806 in Paris (s. Gral). Brasilischer S., s. Turmalin; orientalischer S., s. Korund; S. vom Kap, soviel wie Prehnit.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Smaragd — Muzo, Kolumbien Chemische Formel Al2Be3[Si6O18], Beimengung von Cr3+ und V Ionen Mineralklasse Ringsilikate (Cyclosilikate) …   Deutsch Wikipedia

  • Smaragd — Sm std. (13. Jh.), mhd. smarac(t), smaragt, smarāt Entlehnung. Entlehnt aus l. smaragdus m./f., dieses aus gr. smáragdos m./f., das seinerseits entlehnt ist. Letztlich vielleicht zu semitisch brq glänzen, blitzen .    Ebenso nndl. smaragd, ne.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • smaragd — SMARÁGD s.n. v. smarald. Trimis de tavi, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  SMARÁGD s.n. v. smarald. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN  smarágd ( de), s.n. – Piatră preţioasă verde. – var …   Dicționar Român

  • smaragd — smàragd m DEFINICIJA min. berilijev alumosilikat, beril zelene boje, dragulj ETIMOLOGIJA njem. Smaragd ← fr. smaragdite ← grč. smáragdos ← semitski (akad.: baragtu) …   Hrvatski jezični portal

  • Smaragd — Smaragd: Der Name des grünen Edelsteins mhd. smaragt, smarāt, ahd. smaragdus führt über gleichbed. lat. smaragdus auf griech. smáragdos »Smaragd« zurück. Die weitere Herkunft des Wortes ist dunkel …   Das Herkunftswörterbuch

  • Smaragd — Smar agd, n. [L. smaragdus. See {Emerald}.] The emerald. [Obs.] Bale. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Smaragd — Smaragd, 1) geschätzter Edelstein, eine Varietät des Berylls, krystallisirt in hexagonalen Prismen, deren Flächen nicht gestreift sind, von schön grüner (smaragdgrüner) Farbe; Hirte 7 bis 8, specifisches Gewicht 2,6 bis 2,8. Besteht aus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Smaragd — Smaragd, s. Beryll, Edelsteine …   Lexikon der gesamten Technik

  • Smarágd — Smarágd, s. Beryll; brasil. S., ein durchsichtiger grüner Turmalin; orient. S., ein grüner Korund; Kupfer S., s.v.w. Dioptas; Lithium S., s. Hiddenit …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Smaragd — Smaragd, ein grasgrüner Edelstein von hohem Werthe und besonderer Härte, welcher sich in Krystallform in verschiedenen Gegenden von Europa, Asien und Amerika, namentlich in dem romantischen Thale Pinzgau im Salzburgischen, bei Katharinenburg im… …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.