Weihgeschenk


Weihgeschenk

Weihgeschenk (griech. anáthēma, Plur. anathēmata), von den Alten aus verschiedenen Gründen (Dank, Bitte, Strafe) den Göttern dargebrachte Geschenke verschiedenster Art (Dreifüße, Waffen, Gewänder, Teppiche, Bildwerke, goldene Kränze etc.). Sie füllten oft massenhaft die Tempel und deren Umgebung und waren als göttlicher Besitz selbst heilig. Das W. ist ursprünglich der den Göttern zufallende Vorzugsanteil an jedem Gewinn. Ein Teil der als W. im Tempel niedergelegten Gebrauchsgegenstände diente dem Kultus bei Opfern und Festen, der größere Teil wurde als bloße Kostbarkeit in besondern Schatzhäusern ausgehoben. Im Tempel des Apollon auf Delos zählte 180 v. Chr. das Tempelinventar 1600 goldene und silberne Schalen. Erhalten sind namentlich zahlreiche Weihreliefs (als solches ist z. B. zu betrachten das berühmte Orpheusrelief; s. Orpheus), aber auch große Denkmäler, wie die Nike des Paionios (s. d.) in Olympia und die Schlangensäule (s. d.) von Platää. Vgl. Reisch, Griechische Weihgeschenke (Wien 1890); Hock, Griechische Weihegebräuche (Würzb. 1905).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weihgeschenk — Weihgeschenk, so v.w. Anathema …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weihgeschenk — Weihgeschenk, Votivgeschenk, Gegenstand, der infolge von Gelübden, als Dank oder zur Unterstützung von Bitten der Gottheit dargebracht wird; sowohl bei den Israeliten wie bei den Griechen (Anathem, s.d.) und Römern üblich; in der kath. Kirche… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Weihgeschenk — ↑Exvoto, ↑Votiv …   Das große Fremdwörterbuch

  • Weihgeschenk — Weih|ge|schenk 〈n. 11〉 den Göttern od. Gott dargebrachtes Geschenk (als Dank, Bitte, Buße usw.); Sy Weihgabe * * * Weih|ga|be, die, Weih|ge|schenk, das (bes. kath. Kirche): Votivgabe; Exvoto. * * * Weihgeschenk,   griechisch Anạthema, Anath …   Universal-Lexikon

  • Weihgeschenk — Eine Votivgabe (von lat. „votum“: Gelübde) ist der künstliche oder natürliche Gegenstand, den der Votant gemäß einem Gelübde („ex voto“) an heiliger Stätte darbringt als Zeichen des Dankes für die Rettung aus einer Notlage. Vom Gebet… …   Deutsch Wikipedia

  • Dodonäischer Gong — Die sogenannte Korkyräische Peitsche, auch Dodonäisches Erzgefäß, Dodonäischer Gong, Dodonäischer Klang oder Dodonäischer Kessel genannt, ist ein nicht erhaltenes, aber durch die literarische Überlieferung bekanntes Weihgeschenk, das sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Dodonäischer Kessel — Die sogenannte Korkyräische Peitsche, auch Dodonäisches Erzgefäß, Dodonäischer Gong, Dodonäischer Klang oder Dodonäischer Kessel genannt, ist ein nicht erhaltenes, aber durch die literarische Überlieferung bekanntes Weihgeschenk, das sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Dodonäischer Klang — Die sogenannte Korkyräische Peitsche, auch Dodonäisches Erzgefäß, Dodonäischer Gong, Dodonäischer Klang oder Dodonäischer Kessel genannt, ist ein nicht erhaltenes, aber durch die literarische Überlieferung bekanntes Weihgeschenk, das sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Dodonäisches Erzgefäß — Die sogenannte Korkyräische Peitsche, auch Dodonäisches Erzgefäß, Dodonäischer Gong, Dodonäischer Klang oder Dodonäischer Kessel genannt, ist ein nicht erhaltenes, aber durch die literarische Überlieferung bekanntes Weihgeschenk, das sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Korkyräische Peitsche — Die sogenannte Korkyräische Peitsche, auch Dodonäisches Erzgefäß, Dodonäischer Gong, Dodonäischer Klang oder Dodonäischer Kessel genannt, ist ein nicht erhaltenes, aber durch die literarische Überlieferung bekanntes Weihgeschenk, das sich im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.