Bolus [1]

Bolus (Bol), Mineral, das als braune und rote Farbe und seit dem Altertum arzneilich benutzt wurde. Besonders stand die lemnische Erde als Heilmittel in hohem Ruf, während die von Sinope als Malerfarbe diente. Erstere kam wie noch jetzt mit ausgedrücktem Siegel in den Handel (Siegelerde, Terra sigillata). Seit 1508 war die lichtbraune Siegelerde von Striegau, später die bläulichgraue sächsische Siegel- oder Wundererde (Teratolith, Eisensteinmark) von Planitz bei Zwickau im Gebrauch. Die Mineralogie versteht unter B. ein fettig anzufühlendes, schwach fettglänzendes, im Wasser in eckige Stücke zerfallendes Mineral, von isabellgelber bis leberbrauner Farbe; Härte 1–2, spez. Gew. 2,2–2,5. Wesentlich ein wasserhaltiges Tonerdesilikat von schwankender Zusammensetzung findet sich der B. häufig in Mandelräumen und auf Klüften von Basalt, so zu Striegau und Goldberg in Schlesien, im Habichtswald, in der Rhön, in Böhmen, bei Siena, ebenso in ältern Trappgesteinen zu Sinope und auf Cypern (cyprische Umbra). Seltener ist das Vorkommen im Serpentin (Frankenstein in Schlesien), im Kalkstein, auf Eisenerzlagerstätten (Neuenburg in Württemberg) und auf Erzgängen (Freiberg). Der weiße B. (B. alba), gewöhnlich ein hellgrauer Ton oder B., diente früher als austrocknendes und blutstillendes Mittel und als Kitt. Brauner B. (braune Erde von Siena, Terra di Siena) wird in der Freskomalerei und als Druckfarbe für braune Kupferstiche benutzt. Roter B. von Sinope und aus Nordafrika zeigt sich noch in Pompeji in voller Farbenpracht. Roter B. (B. rubra) dient als Anstrichfarbe und wird besonders aus Nürnberg bezogen, die feinste Sorte ist der armenische oder morgenländische B. Schon die Alten wendeten das Leukophoron als Unterlage für das Gold auf Holz an, und noch jetzt benutzt man Bolusgrund bei Holzvergoldung, bei Gold- und Silberpapier. Gelber B. kommt gebrannt als Englisch- oder Berlinerrot in den Handel, auch dient er als Kitt, zur Anfertigung von Formen für Metallguß, zu Gefäßen und Pfeifenköpfen und geschlämmt als Poliermittel für Glas, Metalle und Steine. Vgl. Erden, eßbare, und Kaolin.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolus — can refer to: * Bolus (medicine) the administration of a drug, medication or other substance in the form of a single, large dose * Bolus (radiation therapy) a tissue equivalent substance used in radiation therapy * Bolus (digestion) a ball shaped …   Wikipedia

  • Bolus — die latinisierte Form des griechischen ὁ βόλος oder ἡ βολή („Wurf“, „Schuss“) steht in der Medizin die einmalige intravenöse Gabe (Injektion) eines Medikamentes einen Bissen fester Nahrung (Bolustod) eine „große Pille“ (pharmakologisch) weißer… …   Deutsch Wikipedia

  • bolus — BÓLUS s.n. Argilă fină întrebuinţată ca diluant solid. – germ. Bolus. Trimis de paula, 13.09.2007. Sursa: DLRM  bólus s. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  BÓLUS s.n. Argilă fină, folosită ca diluant solid. [< germ …   Dicționar Român

  • Bolus — Saltar a navegación, búsqueda El bolus o bolo [1] consiste en la administración intravenosa de un medicamento a una velocidad rápida, pero controlada (ej. durante 2 3 minutos). Se opone a administración mediante infusión continua por vía… …   Wikipedia Español

  • bolus — bólus m DEFINICIJA 1. žuta, smeđa ili crvenkasta glina od koje su se u antici izrađivale posude (terra sigillata); služi i kao boja za grundiranje slikarskih platna 2. zalogaj hrane kuglasta oblika 3. farm. zast. kuglast oblik lijekova koji su… …   Hrvatski jezični portal

  • Bolus — Bo lus, n.; pl. {Boluses}. [L. bolus bit, morsel; cf. G. ? lump of earth. See {Bole}, n., clay.] A rounded mass of anything, esp. a large pill. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bolus — Bolus, Bol, Lemnische Erde, Siegelerde, Terra sigillata, durch Eisenoxyd, nicht aber durch Eisenoxydhydrat rot gefärbte Tone von verschiedener Farbentiefe, als Schichten oder Lager im bunten Sandstein von ziemlicher Mächtigkeit, auch im Lias in… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bolus [1] — Bolus (lat., Bissen), Arzneiform für Menschen u. Thiere, pillenartig u. von Pillen nur durch Größe u. etwas weichere Consistenz verschieden; 1/2 bis 2 Drachmen wiegend, um sie auf einmal zu verschlingen u. übel schmeckende Ingredienzen auf diese… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bolus [2] — Bolus (Bol, Bool, Fettthon, Min.), Vermitterungsproduct eisenhaltiger Silicate, bildet erst erdiges, braunes, gelbliches, röthliches od. weißliches, abfärbendes Mineral von muscheligem u. mattem Bruch u. geringem Fettglanz; specifisches Gewicht 2 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bolus [2] — Bolus (neulat.), Bissen, Arzneiform für Menschen und Tiere, pillenartig, aber größer (0,5–4 g) und weicher als die Pille, wird auf einmal verschluckt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.