Briquetage

Briquetage (franz., spr. brik'tāsch', von brique, Backstein, Ziegel), Massen gebrannten Tones, die sich in ungeheuern Hansen im südlichen Lothringen, im Tal der Seille, um die Städte Marsal, Moyenvic, Vic, beim Schloß und Dorf Burtecourt und bei Salonnes finden. Mannigfach gestaltete, oft walzenförmige oder zylindrische Gebilde mit abgestumpften Enden, zylindrische Hohlstücke von 10–30 cm Länge und 3–7 cm Durchmesser, daneben aber auch kleine Bruchteile der verschiedenartigsten Gestalt, liegen in festen Lagern, z. T. dicht unter der Oberfläche, z. T. bis 7 m tief im Boden. Insgesamt umfaßt das Briquetagegebiet eine Fläche von 122 Hektar und ein Volumen von 2 Mill. cbm. Die B. gehört ihrer Entstehung nach der neolithischen Zeit an. Die damaligen Bewohner des an Solquellen reichen Seilletales ersetzten die anderwärts zum Verdampfen der Sole benutzten natürlichen Steine durch gebrannte Ziegelsteine. Deren heutige ungeheure Zahl erklärt sich daraus, daß das auf den erhitzten Steinen kristallisierte Salz abgestoßen oder abgeschlagen werden mußte, wobei die Steine oder Röhren zerbrachen. Der Betrieb erforderte also immer neuen Ersatz. Die Herstellung und Verwendung-der B. zur Salzgewinnung hörte erst auf nach der Übernahme der Metalltechnik, welche die Verwendung von kupfernen oder eisernen Blechpfannen mit sich brachte. Vgl. »Korrespondenzblatt der deutschen Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte« (1901); Marcuse, Das Briquetagegebiet von Vic, Deutsch-LothringenGlobus«, Bd. 80).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • briquetage — [ brik(ə)taʒ ] n. m. • 1394; de briqueter, ou de brique 1 ♦ Maçonnerie de briques. Cloison en briquetage. Isolation par briquetage. ♢ Enduit sur lequel on trace des lignes figurant des briques. 2 ♦ Fabrication des briquettes. ● briquetage nom… …   Encyclopédie Universelle

  • Briquetage — is the name for a coarse ceramic material used to make evaporation vessels and supporting pillars used in extracting salt from seawater. Thick walled saltpans were filled with saltwater and heated from below until the water had boiled away and… …   Wikipedia

  • briquetage — BRIQUETAGE. subs. masc. Brique contrefaite avec du plâtre et de l ocre. Tous les devans de la maison ne sont que de briquetage. Revêtir en briquetage. [b]f♛/b] On appelle aussi Briquetage, Des morceaux de terre cuite qu on unit avec du ciment, et …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Briquetage —   [brikɛ taːʒə; französisch zu brique »Ziegelstein«] das, (s), seit 1740 Sammelbezeichnung für tönernes Arbeitsgerät vorgeschichtlicher Salinen (Salzkuchenbehälter, Formkästen, Stützen, Tragplatten). Durch Briquetage konnte spätbronzezeitliche… …   Universal-Lexikon

  • Briquetage — (frz., spr. ketahsch), Ziegelwerk, ziegelartiger Anstrich einer Mauer (Fugenschnitt); briquetieren, mit Ziegeln aussetzen oder ziegelartig anstreichen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Briquetage — (Briketasch), Ziegelwerk, ziegelartiger Maueranstrich; davon briquetiren …   Herders Conversations-Lexikon

  • BRIQUETAGE — s. m. Maçonnerie de briques. Construire en briquetage.   Il se dit aussi d Un enduit sur lequel on trace des joints et des refends, pour donner à une construction l apparence de la brique. Revêtir de briquetage un mur, une façade. Tout le devant… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • BRIQUETAGE — n. m. Maçonnerie de briques. Construire en briquetage. Il se dit aussi d’un Enduit sur lequel on trace des joints et des refends pour donner à une construction l’apparence de la brique. Revêtir de briquetage un mur, une façade. Tout le devant de… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Briquetage — Unter einer Briquetage verstand man lange ein Ziegelwerk oder den ziegelartigen Anstrich einer Mauer.[1] Der Begriff Briquetage wurde von de la Sauvagère geprägt. Die ziegelartigen, stangenförmigen Fundgegenstände wurden haufenweise am Oberlauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Briquetage — Bri|que|ta|ge [brikə ta:ʒə] die; <aus gleichbed. fr. briquetage zu brique »Ziegelstein«>: 1. Sammelbez. für tönernes Arbeitsgerät vorgeschichtlicher Salinen. 2. (veraltet) Backsteinmalerei, ziegelsteinähnlicher Anstrich …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.