Caligūla

Caligūla, Gajus (Julius) Cäsar Augustus Germanicus, röm. Kaiser 37–41 n. Chr., jüngster Sohn des Germanicus und der Agrippina, geb. 31. Aug. 12 n. Chr., gest. 24. Jan. 41, wurde von seinem Vater an den Rhein mitgenommen, wo er von den Soldaten wegen der Kleinheit seiner Soldatenstiefel (caliga, s.d.) den Beinamen C. erhielt. Der Grausamkeit Sejans entging er durch Schmeichelei, womit er sich dem Belieben des Kaisers Tiberius anbequemte, und wurde von diesem mit Übergehung seines leiblichen Enkels (Tiberius) zum Nachfolger bestimmt. Nach des Kaisers Tode bestieg er, unterstützt von dem Mörder Macro und als Sprößling des Germanicus von dem Volke mit Jubel begrüßt, den Thron und hob mehrere der drückendsten Einrichtungen seines Vorgängers auf; als er aber, im achten Monat seiner Regierung schwer erkrankt, nach seiner Genesung die lebhaftesten Huldigungen empfing, trat eine völlige Veränderung ein. Er hielt alles für erlaubt, was ihm beliebte, und so folgten nun Schwelgereien, Ausschweifungen, Erpressungen, Grausamkeiten mit einer Schamlosigkeit, daß man sie durch die Annahme einer völligen Geistesstörung erklären zu müssen geglaubt hat. Dabei gefiel er sich darin, sich als Gott verehren zu lassen und alles Ehrwürdige mit Füßen zu treten. Seine Kriegszüge, mit gewaltigen Zurüstungen begonnen, verliefen ohne allen Erfolg, so der im I. 39 gegen die Chatten und, nachdem er den Winter 39/40 in Lyon zugebracht hatte, der im I. 40 gegen Britannien, auf dem er diesseit des Meeres Halt machte. Nach mehreren erfolglosen Verschwörungen, die er auf das grausamste bestrafte, fiel er der Privatrache eines Tribunen der Prätorianer, Cassius Chärea, zum Opfer.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Caligula — Ny Carlsberg Glyptotek Gaius Caesar Augustus Germanicus (* 31. August 12 in Antium als Gaius Iulius Caesar; † 24. Januar 41 in Rom), postum bekannt als Caligula, war von 37 bis 41 römischer Kaiser. Caligulas Jugend war von de …   Deutsch Wikipedia

  • Caligula —    Péplum érotique de Tinto Brass, avec Malcolm McDowell, Teresa Ann Savoy, sir Arthur John Gielgud.   Pays: États Unis et Italie   Date de sortie: 1980 (1977)   Technique: couleurs   Durée: 2 h 16    Résumé    L histoire du plus cruel et du plus …   Dictionnaire mondial des Films

  • Caligula —   [lateinisch »Soldatenstiefelchen«], eigentlich Gaius Iulius Caesar Germanicus, römischer Kaiser (37 41 n. Chr.), * Antium (heute Anzio) 31. 8. 12 n. Chr., ✝ (ermordet) Rom 24. 1. 41, jüngster Sohn des Germanicus und Agrippinas des Älteren;… …   Universal-Lexikon

  • CALIGULA — (12 41) empereur romain (37 41) Caius Julius Caesar Germanicus, arrière petit fils d’Auguste, connaît très jeune la vie des camps avec son père Germanicus; il y reçoit le surnom de Caligula (ou «petit brodequin»). Protégé par Tibère, il est… …   Encyclopédie Universelle

  • Caligŭla — Caligŭla, Cajus Cäsar Germanicus Cal., 3. Sohn des Germanicus u. der Agrippina, geb. 12 n. Chr., trug als Kind die Caligae (s.d.) der Soldaten, daher der Beiname; wußte durch Schmeicheleien die Gunst des Tiberius zu erwerben u. entging allein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Caligula — Caligŭla, Gajus Cäsar, 3. röm. Kaiser, 37 41 n. Chr., Sohn des Germanikus und der Agrippina, geb. 31. Aug. 12 n. Chr. zu Antium, wurde, da er im Kriegslager am Rhein aufwuchs, von den Truppen C. (»Soldatenstiefelchen«) benannt, nach dem Tode des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Caligula — Caligula, der Sohn des edlen Germanicus und der Agrippina, wurde nach Tiberius s Tode römischer Kaiser, wirkte in den ersten 8 Monaten seiner Regierung viel Gutes, verfiel aber in eine Krankheit, die seinen ohnehin schwachen und rohen Geist so… …   Damen Conversations Lexikon

  • Caligula — (d.h. Stiefelchen, von caligae), war der Soldatenname des Cajus Cäsar Augustus Germanikus, des Sohnes des Germanikus u. der Agrippina, welcher 12 n. Chr. im Lager geb. wurde und darin aufwuchs; 37 n. Chr. wurde er Erbe des Thrones; einige Monate… …   Herders Conversations-Lexikon

  • CALIGULA — Caius Imperator dictus a caligis, quas margaritis refertas primus portavit, vel potius a caliga militari, quâ frequenter in exercitu utebatur ad conciliandos sibi militum animos. Id enim militibus gratissimum fore credebat, si Imperatorem… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Caligula — cognomen of the third Roman emperor (12 C.E. 41 C.E.), born Gaius Caesar. The nickname is lit. little boot, given when he joined his father on military campaigns when still a toddler, in full, child sized military gear; dim. of caliga heavy… …   Etymology dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.