Cassiodōrus

Cassiodōrus, Flavius Magnus Aurelius C. Senator, hoher Staatsbeamter unter der Gotenherrschaft in Italien und fruchtbarer Schriftsteller, geb. um 480, gest. um 580 n. Chr., aus angesehener Familie. Die Gunst, in der sein Vater bei Theoderich gestanden, übertrug sich auf den Sohn Senator (so war sein Rufname), der vermöge seiner Zuverlässigkeit und staatsmännischen Gewandtheit unter Theoderich und seinen Nachfolgern die höchsten Würden bekleidete (um 507 Quästor, Konsul 514, seit 533 praefectus praetorio) und fast 40 Jahre lang in der Staatsverwaltung erfolgreich tätig war, namentlich als Geheimschreiber Theoderichs. Wie er stets die Versöhnung der römischen Bevölkerung mit der Gotenherrschaft angestrebt, so ging beim Einfall Belisars in Italien sein Bemühen dahin, die Italiener vom Abfall zurückzuhalten. Wahrscheinlich nach dem Sturze des Vitigis (540) zog er sich in das von ihm bei Scylacium (Squillace) in Kalabrien gestiftete Kloster Vivarium (Vivarese) zurück. Hier beförderte er eine gelehrte Tätigkeit der Mönche, insbes. das Abschreiben von Schriften der Alten. Aus der Zeit seiner öffentlichen Wirksamkeit besitzen wir von ihm »Chronica«, einen dürftigen Abriß der Weltgeschichte von Adam bis 519 n. Chr., mit der vollständigsten aus dem Altertum erhaltenen römischen Konsulnliste als Hauptbestandteil (hrsg. von Mommsen, Berl. 1894), und die »Variarum (epistolarum) libri XII«, eine für die Zeitgeschichte wichtige Sammlung von Reskripten, von 511 vis 537, die er teils im Namen Theoderichs und seiner Nachfolger, teils im eignen Namen als Präfekt erlassen hatte, nebst einer Sammlung von Formularen zu Ernennungsdekreten (hrsg. von Mommsen, Berl. 1894); seine Geschichte der Goten in 12 Büchern ist nur in dem Auszuge des Jordanes (s.d.) erhalten. In seiner Zurückgezogenheit verfaßte er außer theologischen Schriften zur Belehrung für seine Mönche um 544 eine Art Enzyklopädie in 2 Büchern, die im Mittelalter häufig benutzten »Institutiones divinarum et humanarum litterarum« (eine Einführung in das theologische Studium und ein Abriß der sieben freien Künste), eine Schrift: »De anima«, und noch im 93. Jahre eine Kompilation: »De orthographia« (in Keils »Grammatici lat.«, Bd. 6). Gesamtausgabe seiner Schriften in Mignes »Patrologiae cursus«, Bd. 69 u. 70. Er wird als Heiliger verehrt; Tag: 17. März. Vgl. Thorbecke, C., ein Beitrag zur Geschichte der Völkerwanderung (Heidelb. 1867); Franz, C., ein Beitrag zur Geschichte der theologischen Literatur (Bresl. 1872).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cassiodorus — • Roman writer, statesman, and monk, b. about 490; d. about 583 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Cassiodorus     Cassiodorus     † …   Catholic encyclopedia

  • Cassiodōrus — Cassiodōrus, Magnus Aurelius, geb. in Scyllacium nach 460; wurde 514 unter Odoacer Consul, bekleidete dann die höchsten Würden unter Anastasius, Justinus u. Iustinianus u. war zuletzt Secretär bei dem Ostgothenkönig Theodorich; er ging um 539 in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cassiodorus — Cassiodōrus (Cassiodorĭus), Magnus Aurelius, röm. Gelehrter und Staatsmann, geb. um 480 n. Chr. zu Scyllacium in Bruttien, hoher Beamter unter dem Ostgotenkönig Theodorich und dessen Nachfolgern, gest. um 575; seine theol. und enzyklopäd.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cassiodorus — Cassiodorus, Magnus Aurelius, geb. um 470 zu Scyllacium (Squillace in Calabrien), aus einem sehr edlen und begüterten Hause, wurde von König Dietrich (Theodorich) dem Ostgothen in seine Dienste genommen und stieg bis zum Reichskanzler; er war… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Cassiodorus — Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator (c. 485 – c. 585), commonly known as Cassiodorus, was a Roman statesman and writer, serving in the administration of Theodoric the Great, king of the Ostrogoths.… …   Wikipedia

  • Cassiodorus — (c. 490 c. 585)    One of the great scholars of late antiquity, Cassiodorus, in full Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus, wrote one of the most influential works on later barbarian Europe and, like, the senator and scholar Boethius, was an… …   Encyclopedia of Barbarian Europe

  • Cassiodorus — Cassiodor (* um 485 in Scylaceum, Bruttien; † um 580 im Kloster Vivarium bei Scylaceum), mit vollständigem Namen Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator, war ein spätantiker römischer Staatsmann, Gelehrter und Schriftsteller.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cassiodorus — /kas ee euh dawr euhs, dohr /, n. Flavius Magnus Aurelius, died A.D. 575, Roman statesman and writer. * * * in full Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus born 490, Scylletium, Bruttium, kingdom of the Ostrogoths died с 585, Vivarium Monastery, near …   Universalium

  • Cassiodorus, S. (1) — 1S. Cassiodorus, M. (14. Sept.). Aus dem Griech. = Geschenk des Cassius oder Armengabe. – Dieser hl. Cassiodorus war ein Martyrer zu S. Marco in Calabrien. S. S. Senator …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Cassiodorus — biographical name Flavius Magnus Aurelius circa 490 circa 585 Roman statesman & author …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.