Chrōnik [1]


Chrōnik [1]

Chrōnik (griech., »Zeitbuch«), nennt man eine Darstellung geschichtlicher Begebenheiten etc. lediglich der Zeitfolge nach, ohne Rücksicht auf den ursachlichen Zusammenhang. Von den Annalen (s.d.) unterscheiden sich die Chroniken dadurch, daß in erstern die Folge der Jahre streng beobachtet wird, während für letztere die Regierungszeiten der Kaiser, Päpste, Bischöfe, Äbte etc. das chronologische Gerippe abgeben. Im frühern Mittelalter sind die Welt-, Bistums- und Klosterchroniken ausschließlich von Geistlichen geschrieben; im spätern beteiligten sich auch Laien an der chronikalischen Geschichtschreibung, und nun gewinnen besonders die Städtechroniken Bedeutung. Über Bilderchroniken s.d. Vgl. die beiden Werke über »Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter« von W. Wattenbach (bis zur Mitte des 13. Jahrh.; 6. Aufl., Berl. 1893, 2 Bde.) und O. Lorenz (bis Ende des 14. Jahrh.; 3. Aufl., das. 1886–87, 2 Bde.), ferner Vildhaut, Handbuch der Quellenkunde zur deutschen Geschichte (bis zum Humanismus; Arnsberg 1898 u. 1900, 2 Bde.) und nicht bloß für Deutschland Potthast, Bibliotheca historica medii aevi (2. Aufl., das. 1896, 2 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chronik 2 — Kompilationsalbum von Kollegah, Favorite, Shiml und Casper …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik 1 — Kompilationsalbum von Kollegah, Favorite, Shiml und Slick One V …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik — »Aufzeichnung geschichtlicher Ereignisse nach ihrer Zeitfolge«: Das Wort wurde bereits in mhd. Zeit (krōnik‹e›) aus gleichbed. lat. chronica entlehnt. Dies stammt seinerseits aus griech. chronikà (biblía) »einen Zeitraum betreffende Bücher« (s.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Chronik — Sf Geschichtsbuch erw. fach. (8. Jh.), mhd. krōnik[e] Entlehnung. Entlehnt aus l. chronica Geschichtsbuch , dieses (im Plural: gr. tà chroniká, sc. biblía) substantiviert aus gr. chronikós die Zeit betreffend , zu gr. chrónos m. Zeitdauer,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Chronik — (v. gr.), Buch, welches die Begebenheiten der allgemeinen Geschichte (Welt Ch.) od. einzelner Völker u. Stämme, od. einzelner Städte, sogar Dörfer (Orts Ch.), meist von Erschaffung der Welt, nach der Folge der Jahre od. anderen Zeitabschnitten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chrōnik [2] — Chrōnik, zwei Bücher der, das im dritten Teil des jüdischen Kanons stehende Geschichtswerk, hebräisch »Worte der Tage«, d. h. Buch der Zeitereignisse, griechisch Paralipomena, d. h. Supplemente, lateinisch seit Hieronymus Chronica genannt.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chronik — Chrōnik (grch.), Zeit oder Geschichtsbuch, welches die Geschichte der Welt (Weltchronik) oder eines Landes, Volkes und seiner Fürsten, einer Familie oder eines Ortes (Ortschronik) nach der Jahresfolge schlicht erzählt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chronik [2] — Chrōnik, Bücher der (grch. Paralipomena), die beiden jüngsten Geschichtsbücher des A. T., in Wirklichkeit eine um 330 v. Chr. in streng levitischem Geist verfaßte Umformung der frühern Geschichtswerke …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chronik [1] — Chronik (griech., Zeitbuch), einfache Darstellung der Begebenheiten nach der Jahresfolge, ohne innern Zusammenhang, in abgerissenen Bemerkungen. C. ist wesentlich dasselbe mit den röm Annalen und bezeichnet immer den Anfang der eigentlichen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Chronik [2] — Chronik, Bücher der, oder Paralipomena, Ergänzungen, heißen die zwei letzten Geschichtsbücher des alten Testaments, die nach dem babylon. Exil, wahrscheinlich zu Esras Zeit oder von diesem selbst verfaßt worden sind. Sie enthalten… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.