Famagústa

Famagústa (türk. Ma'usa, bei den Assyrern Amtichadasti, bei Ptolemäos Ammochostos), einst bedeutender, jetzt heruntergekommener Distriktshauptort an der Ostküste der Insel Cypern, südlich von der Pidiasmündung, mit 3367 Einw. Nördlich die Ruinen des alten, von Heraklios zerstörten Salamis. – F., schon in assyrischer Zeit bestehend, erlangte Bedeutung zuerst unter den byzantinischen Kaisern durch seinen damals guten Hafen (den Tavernier im 17. Jahrh. versandet vorfand). Richard Löwenherz nahm die Stadt 1191 den Byzantinern ab; bald darauf wurde Guido von Lusignan hier als König von Cypern gekrönt. 1372 ward F. von den Genuesen erobert; dann kam es an die Venezianer und bildete, von diesen in eine starke Festung (deren Werke noch gut erhalten sind) umgewandelt, ein Hauptbollwerk gegen die Türkei. 1570 ward es von dem Venezianer Bragadino (s.d.) über elf Monate gegen die überlegene türkische Macht verteidigt; endlich 9. Aug. 1571 fiel es in die Hände der Türken, aus denen es 1878 in die der Engländer überging.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Famagusta — Saltar a navegación, búsqueda Vista de la playa en Famagusta. Famagusta es una ciudad ubicada al este de Chipre, centro administrativo del distrito homónimo y bajo control de la autoproclamada República Turca del Norte de Chipre. Como puerto… …   Wikipedia Español

  • Famagusta — • A titular see in the Island of Cyprus Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Famagusta     Famagusta     † …   Catholic encyclopedia

  • Famagusta — Famagusta, Stadt auf der Ostküste der türkischen Insel Cypern; Hafen, Citadelle, katholischer Bischof, Ruinen ehemaliger Paläste u. Kirchen; 1/2 Ml. nördlich davon die Ruinen der alten Stadt Salamis. F. ist das Arsinoe der Griechen; zu der Römer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Famagusta — Famagusta, Hafenstadt auf Cypern, (1901) 3825 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Famagusta — Famagusta, bei den Griechen Arsinoë, bei den Römern Fama Augusta, Stadt auf der Insel Cypern, in ungesunder Gegend, mit versandetem Hafen; 1571 von den Türken den Venetianern abgenommen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Famagusta — Magusa redirects here. For the moth genus, see Magusa (moth). Famagusta Αμμόχωστος (Greek) Gazimağusa/Mağusa (Turkish) …   Wikipedia

  • Famagusta — Die Lala Mustafa Pascha Moschee, die frühere St. Nikolaos Kathedrale …   Deutsch Wikipedia

  • Famagusta — /fah meuh gooh steuh/, n. a seaport on the E coast of Cyprus, on an inlet of the Mediterranean: castle; large cathedral (now a mosque). 38,960. * * * ▪ Cyprus Greek  Ammókhostos , Turkish  Gazi Mağusa    a major port in the Turkish Cypriot… …   Universalium

  • Famagusta — Famagụsta,   griechisch Ammọchostos [»Sandküste«, eigentlich »vom Sand überschüttet«], türkisch Mağosa [maː oːsa], Hafenstadt an der Ostküste Zyperns, (1996) 22 200 Einwohner (1973: 41 400 Einwohner, davon rd. 30 000 Griechen); Universität… …   Universal-Lexikon

  • Famagusta — Original name in latin Famagusta Name in other language Ammochostos, Ammochostus, Ammokhostos, Ammchostos, Ammkhostos, Amokhostos, Famagosta, Famagouste, Famagusta, Gazi Magosa, Gazimagusa, Gazimausa, Magosa, Magusa, Mausa, famaghwsta, famagusuta …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.