Gama


Gama

Gama, Vasco da, berühmter portug. Seefahrer, Entdecker des Seewegs nach Ostindien, geb. um 1469 in Sines, einer kleinen Seestadt der Provinz Alemtejo, gest. 24. Dez. 1524, wurde im Juli 1497 vom König Manuel d. Gr. mit drei Schiffen von Lissabon aus nach Indien gesandt. Am 22. Nov. umschiffte er das Kap der Guten Hoffnung, verfolgte nun die afrikanische Küste nach N., erreichte 24. Jan. 1498 die Mündung des Sambesi, den er »Rio dos bons signaes« (Strom der guten Anzeichen) nannte, und über Mosambik und Mombas Melinde unter 3° südl. Br., von wo er unter Leitung eines indischen Lotsen bei günstigem Südwestmonsun 20. Mai nach Kalikat an der Malabarküste gelangte. Da der Fürst des Landes, der Samudrin, durch die mohammedanischen Kaufleute, die ihr Handelsmonopol bedroht sahen, gegen die Portugiesen eingenommen war, trat G. schon im Oktober die Rückreise an und landete mit nur noch 2 Schiffen und 55 Mann im September 1499 in Lissabon. Der König verlieh ihm den Adel und ernannte ihn zum Admiral von Indien. Sofort ward unter Pedro Alvarez Cabral ein Geschwader nach Indien geschickt, dem 1502 ein neues Geschwader von 20 Schiffen mit 800 Soldaten unter Gamas Oberbefehl folgte. An der Ostküste von Afrika gründete G. in Mosambik und Sofala Faktoreien, befestigte dann nach seiner Ankunft in Indien das von Cabral geschlossene Bündnis mit dem König von Kananor, verbündete sich mit dem Fürsten von Kotschin und erzwang, verstärkt durch eine neue Flotte unter Affonso d'Albuquerque, die Unterwerfung des Samudrin. Hierauf kehrte G. im September 1503 mit 13 reichbeladenen Schiffen nach Lissabon zurück, wo ihm der König den Titel eines Grafen von Vidigueira verlieh. 1524 von König Johann III. zum Vizekönig von Indien ernannt, segelte G. abermals mit 16 Schiffen ab und ordnete mit gewohnter Festigkeit und Klugheit die Verwaltungder Kolonien, starb aber in Kotschin, von wo seine Überreste 1558 nach Portugal gebracht wurden. Camões schöpfte aus Gamas Abenteuern den Stoff zu seinen »Lusiadas«. Vgl. H. Stanley, The three voyages of Vasco da G. and his viceroyalty (Lond. 1869, Hakluyt Society); Ravenstein, A journal of the first voyage of Vasco da G. (ebenda 1898); Hümmerich, Vasco da G. und die Entdeckung des Seewegs nach Ostindien (Münch. 1898); Teixeira de Aragão, Vasco da G. e a Vidigueira (Lissab. 1898); M. Telles da Gama, Le comte amiral Vasco da G. (Par. 1902); S. Ruge, Die Entdeckung des Seeweges nach Ostindien (Dresd. 1898).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gama — Gama, da Gama, ist der Name folgender Personen: Basílio da Gama (1740–1795), brasilianischer Dichter Cristovão da Gama (1516–1542), portugiesischer Soldat, Sohn des Entdeckers Estêvão da Gama (Gouverneur von Sines und Silves) (1430–1497),… …   Deutsch Wikipedia

  • Gama — has multiple meanings:*Gama (Brazil), a satellite city of Brasília, located in the Brazilian Distrito Federal.:*Sociedade Esportiva do Gama, football club seated in Gama, DF. *Gama, Cundinamaraca, in Colombia *Gama, Senegal *Gama Toys *Gama, a… …   Wikipedia

  • gama — GÁMA s.m. invar., s.f. 1. s.m. invar. A treia literă a alfabetului grecesc (folosită adesea şi ca simbol în matematică, fizică etc.) 2. s.f. (fiz.: în sintagma) Raze (sau radiaţie) gama = radiaţie emisă de corpurile radioactive, având o putere de …   Dicționar Român

  • gamă — GÁMĂ, game, s.f. 1. Succesiune de sunete (şi note), care cuprinde toate sunetele unei scări muzicale, dispuse în ordinea ascendentă sau descendentă a sunetelor şi luând tonul şi numele notei cu care începe succesiunea. 2. fig. (pict.) Serie de… …   Dicționar Român

  • gama — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. ż Ia, CMc. gamamie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} system dźwięków uporządkowanych w oktawie; nazwa gamy jest tworzona od nazwy dźwięku pierwszego w danej oktawie, np. gama C dur, c moll… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Gama — (Батуми,Грузия) Категория отеля: Адрес: Angisa Street 35, 6000 Батуми, Грузия …   Каталог отелей

  • gama — sustantivo femenino 1. Sucesión gradual de cosas de la misma clase: una gama de rojos. 2. Conjunto de cosas variadas, dentro de una misma categoría: Estas cocinas pertenecen a la misma gama. 3. Área: música Escala musical …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • gama — s. f. 1. Fêmea do gamo; corça. 2. Série das sete notas musicais; escala. 3.  [Figurado] Escala, sucessão, série de ideias, teorias, cores, etc. • s. m. 4. Letra grega correspondente ao nosso G. 5. Raios gama, radiações emitidas pelos corpos… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Gama — (izg. gàma), Vasco da (1460 1524) DEFINICIJA portugalski pomorac i istraživač; na putovanju 1497 1498. otkrio put u Indiju iz Z Europe oko Rta Dobre Nade …   Hrvatski jezični portal

  • Gama [1] — Gama, 1) Vasco de G., geb. in Sines in der Provinz Alemtejo; wurde 9. Juli 1497 vom König Emanuel ausgesandt, den Weg nach Ostindien um das Cap weiter zu verfolgen. Er dollführte mit 4 Schiffen u. 160 Mann glücklich den Auftrag u. kam, nachdem er …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.