Öls [1]


Öls [1]

Öls, Standesherrschaft mit dem Titel eines Fürstentums im preuß. Regbez. Breslau, ursprünglich 1760 qkm (32 QM.) groß mit etwa 130,000 Einw., umfaßte acht Städte, den größern Teil der Kreise O. und Trebnitz und kleinere Teile der Kreise Militsch, Warenberg (Medzibor) und Kreuzburg (Konstadt). Das Fürstentum bildete früher einen Teil des piastischen Herzogtums Niederschlesien, stand 1321–1492 unter eignen plastischen Herzogen, fiel dann an Böhmen, von dem es seit 1329 lehnrührig war, und kam 1495 an das Herzogtum Münsterberg. 1647 ging es an den Gemahl der Erbtochter des Herzogs Karl Friedrich, den Herzog Sylvius Nimrod von Württemberg, über, der die Linie Württemberg-O. stiftete. Diese Linie erlosch mit Herzog Karl Christian Erdmann 1792; durch dessen einzige Tochter fiel das Fürstentum an deren Gemahl, den Herzog Friedrich August von Braunschweig, 1805 an seinen Neffen, den Herzog Friedrich Wilhelm (s. Friedrich 16), der sich Braunschweig-O. nannte. Nach seinem Tode 1815 kam das Fürstentum an seinen Sohn Karl; dieser trat es 1824 unter der Bedingung des Heimfalls als Sekundogenitur an seinen Bruder Wilhelm (s. Wilhelm 7) ab, der 1830 die Regierung von Braunschweig übernahm. Als er 18. Okt. 1884 auf Sibyllenort starb, fiel das Fürstentum O. (92 qkm) als erledigtes Lehen an die Krone Preußen zurück und ward von dieser dem jedesmaligen Kronprinzen verliehen, während die braunschweigischen Fideikommiß- und Allodialgüter (318 qkm) dem Testament des Herzogs gemäß an den König von Sachsen kamen. Vgl. Häusler, Geschichte des Fürstentums O. bis zum Aussterben der piastischen Herzogslinie (Bresl. 1883) und Urkundensammlung (das. 1883); Schulze, Die Succession im Fürstentum O. (das. 1884).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Öls [2] — Öls, Kreisstadt im preuß. Regbez. Breslau, Hauptstadt der gleichnamigen Standesherrschaft (s. oben), am Ölsbach, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Breslau Ö., Ö. Wilhelmsbrück, Ö. Gnesen u.a., 178 m ü. M., hat 3 evangelische und eine kath. Kirche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Öls — Öls, 1) mittelbares Fürstenthum im Regierungsbezirk Breslau der preußischen Provinz Schlesien, von den Fürstenthümern Brieg, Breslau, Wohlau u. Trachenberg u. den Standesherrschaften Militsch u. Wartenberg umgeben, 37,25 QM., 92,000 meist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ols — may refer to: Öls, the German name of Oleśnica, Poland Ordinary least squares in mathematics and statistics Online Survivor, an online game based on the reality competition, created by Survivor Guy 886 Operation Lifeline Sudan Oracle Label… …   Wikipedia

  • OLS — can stand for: IATA code for Nogales International Airport in Arizona Ordinary least squares, a method used in regression analysis for estimating linear models Ottawa Linux Symposium Oulun Luistinseura Olentangy Local School District (Delaware… …   Wikipedia

  • Öls — Öls, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Breslau, am Ölsbach, (1900) 10.583 (1905: 10.940) E., Garnison, Land , Amtsgericht, Gymnasium, Lehrerseminar, höhere Mädchenschule, Schloß (1891 94 wiederhergestellt). – Das mediatisierte Fürstent. Ö. kam nach… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • OLS — Offensive libertaire et sociale L Offensive libertaire et sociale (OLS) a été créée par des militant e s ayant quitté le réseau No Pasaran en avril 2003. Le groupe travaille sur plusieurs thèmes : la lutte contre la précarité, la lutte… …   Wikipédia en Français

  • OLS — Die Abkürzung OLS steht für: die UN Mission Operation Lifeline Sudan die ordinary least squares estimation, siehe Methode der kleinsten Quadrate die Fußball Oberliga Süd und andere Sportarten die OpenGIS Location Service, auch OpenLS genannt den… …   Deutsch Wikipedia

  • Ols — Die Abkürzung OLS steht für: die UN Mission Operation Lifeline Sudan die ordinary least squares estimation, siehe Methode der kleinsten Quadrate die Fußball Oberliga Süd und andere Sportarten die OpenGIS Location Services den Ottawa Linux Summit… …   Deutsch Wikipedia

  • ols — nich·ols; …   English syllables

  • OLS — operational linescan system; optical landing system …   Military dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.