Großmogul

Großmogul, Titel der Herrscher des von Baber, einem Urenkel Timurs in Ostindien 1526 gegründeten mohammedanischen Reiches, ist von ihrem tatarischen (fälschlich mongolischen) Ursprung hergenommen; sie selbst führten den persischen Titel Schah, die Hofsprache war Persisch. Die berühmtesten Herrscher waren Baber (bis 1530), Akbar (1556–1605), Dschihangir (1605–27), Schah Dschihan (1628–57) und Aurangzeb (1658–1707). Der Reichtum des Großmoguls war sprichwörtlich. Ihr Reich zerfiel seit dem Beginn des 18. Jahrh. und erreichte 1803 sein Ende unter Schah Alam II. mit der Einnahme Dehlis durch die Engländer. Die Nachkommen der Großmoguls bezogen dann einen Jahrgehalt von England und genossen zu Dehli Hofehren. Die Beteiligung der Familie an dem Aufstand von 1857 und namentlich an den Grausamkeiten in Dehli führte ihren Sturz herbei. Die jetzigen Prinzen der einstigen Dynastie leben in Benares als englische Staatspensionäre. Vgl. Keene, History of the Mogul empire (neue Ausg., Lond. 1888); Lane-Poole, History of the Mogul emperors (das. 1892); Horn, Das Heer- und Kriegswesen der Großmoguls (Leiden 1894); Holden, The Mogul emperors of Hindostan (das. 1895); E. Schmidt im 2. Bande von Helmolts »Weltgeschichte« (Leipz. 1902).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großmogul — (od. wie einige neuere Schriftsteller schreiben, Großmongole), ist der im Abendlande übliche Name für die einer turanischen (mongolischen) Dynastie angehörigen Beherrscher von Hindostan, welche erst zu Agra, dann aber zu Delhi residirten u. sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Großmogul — Großmogul, in Europa Titel der von Timur abstammenden tatar. Beherrscher Indiens (1526 1803), die selbst den pers. Titel Schah führten. Ihr unter Babar (s.d.), Akbar (s.d.) und Aurangseb (s.d.) mächtiges Reich zerfiel nach und nach gänzlich; Alum …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Großmogul [2] — Großmogul, Diamant, s. Kohinur …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Großmogul — Großmogul, Titel der von Tamerlan abstammenden mongolischen Beherrscher Vorderindiens (1526–1803); der erste war Schah Babur (s. d.), der letzte Schah Alun II.; die Engländer bezahlen der sehr zahlreichen Nachkommenschaft eine Rente und lassen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Großmogul — Groß|mo|gul 〈m. 25〉 Herrscher der tatarischen, in Indien (1526 1858) regierenden Dynastie [<frz. grand mogol <pers. mughul „Mongole“; → Mogul] * * * Groß|mo|gul, der (früher): a) Titel nordindischer Herrscher; b) Träger des Titels Großmogul …   Universal-Lexikon

  • Großmogul — Das Wort Großmogul bezeichnet: einen gleichnamigen Diamanten, siehe: Großmogul (Diamant) die Herrscher des Mogulreichs in Indien 1526–1857 Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichne …   Deutsch Wikipedia

  • Großmogul — Großmo gulm 1.selbstbewußterMensch.Im18.Jh.übersetztausfranz»grandmogol«,zurückgehendaufpers»mugäl=Mongole(=GattungsnameallerfremdstämmigenMoslemsinIndien)«.»MahaMogul=Großmogul«warHerrschertitelderIndien1526… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Großmogul — Groß|mo|gul 〈m.; Gen.: s, Pl.: n〉 Herrscher der tatarischen, in Indien (1526 1858) regierenden Dynastie [Etym.: <frz. grand mogol <pers. mughul »Mongole«; → Mogul] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Großmogul — Groß|mo|gul der; s, n <zu ↑Mogul>: 1. Titel nordindischer Herrscher (16. bis 19. Jh.). 2. (ohne Plur.) einer der größten Diamanten …   Das große Fremdwörterbuch

  • Großmogul — Groß|mo|gul …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.