Guadalajāra [2]

Guadalajāra, 1) Hauptstadt der gleichnamigen span. Provinz (s. oben), 641 m ü. M. auf einer kahlen Anhöhe über dem linken Ufer des Henares, an der Eisenbahn Madrid-Saragossa, hat einen gotisch-arabischen Palast der Herzoge del Infantado mit schonem Hof (jetzt im Verfall), eine angeblich römische Wasserleitung, ein ehemaliges Kloster San Francisco, jetzt Fork, mit der Grabkapelle der Mendoza, eine königliche Genieakademie mit Bibliothek und Museum (in dem Gebäude der ehemaligen königlichen Tuchfabrik), eine schone Promenade (Concordia) und (1900) 11,144 Einw., die Leder-, Flanell- und Sergefabrikation betreiben. Die Stadt, zur Gotenzeit Arriaca genannt, wurde 714 von den Arabern erobert, die ihr den jetzigen Namen gaben, sie aber 1081 an Alfons I. von Kastilien verloren. – 2) Hauptstadt des mexikan. Staates Jalisco und nächst Mexiko die bedeutendste Stadt des Landes, unter 21°9´ nördl. Br., im Tal von Atemaxac, unfern des Rio Grande de Santiago, an der Bahn Mexiko-Ameca, 1150 m ü. M., hat 16 meist mit Bäumen bepflanzte öffentliche Plätze, eine schattige Alameda und einen Paseo Publico, schöne Gärten, sich rechtwinklig schneidende, von Pferdebahnen durchzogene Straßen und wird durch einen 12 km langen Aquädukt mit Wasser versorgt. Die Häuser sind mit Rücksicht auf die häufigen Erdbeben meist einstöckig. Bemerkenswert sind an der Plaza de Armas die 1618 vollendete gatische Kathedrale mit Kuppel und zwei hohen Türmen, der dorische Negierungspalast und die Portales de Cortazar und de Bolivar mit wohl ausgestatteten Läden, an der Plaza Nuñez die mit Gold und Farben reich geschmückte Kirche San José, ferner: Münze, Zollhaus, Universität im ehemaligen Jesuitenkolleg, Kunstschule, Priesterseminar, Belen-Hospital, Armenhaus (1000 Insassen), zugleich Findelhaus, Waisenhaus, Greisenheim, Taubstummen- und Blindenanstalt, Teatro Degollado, Amphitheater für Stiergefechte. G. ist Sitz des Gouverneurs, eines Bischofs und eines deutschen Konsuls und hat (1900) 101,208 Einw., die berühmte Eisen-, Stahl-, Glas- und Tonwaren, ferner Baumwollen- und Wollenzeuge und Papier fabrizieren. Aus Europa und Nordamerika werden durch die hier ansässigen deutschen und französischen Firmen Woll- u. Baumwollwaren, Kurzwaren etc. eingeführt. G. wurde 1531 von Nuñez Guzman gegründet.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guadalajara — • Archdiocese in Mexico, separated from the Diocese of Michoacan by Paul III, 31 July, 1548 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Guadalajara     Guadalajara      …   Catholic encyclopedia

  • GUADALAJARA — GUADALAJARA, city in Castile, central Spain. A Jewish community already existed there at the time of the Visigoths, for the Jews are said to have been entrusted, by Ṭāriq ibn Ziyād, with the defense of the town after the Arab conquest in 714.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Guadalajara — ● Guadalajara (México): Ciudad mexicana, capital del estado de Jalisco.    ◯ Zona metropolitana de Guadalajara. Área Metropolitana de Guadalajara, México.    ◯ Escudo de Armas de Guadalajara Escudo en detalle de dicha ciudad mexicana.    ◯ Club… …   Enciclopedia Universal

  • GUADALAJARA — Deuxième ville du Mexique (1 650 042 hab. en 1990), Guadalajara est située à 1 500 mètres d’altitude, au cœur de l’un des bassins qui se succèdent d’est en ouest au pied nord de l’axe néo volcanique, et à 600 kilomètres au nord ouest de la ville… …   Encyclopédie Universelle

  • Guadalajara —   [gu̯aȓala xara],    1) Hauptstadt der spanischen Provinz Guadalajara, 53 km nordöstlich von Madrid, am linken Ufer des Henares, 685 m über dem Meeresspiegel, 66 200 Einwohner, Kleinindustrie.   Stadtbild:   Das Stadtbild ist geprägt von Kirchen …   Universal-Lexikon

  • Guadalajara — steht für: Guadalajara (Mexiko), eine Stadt in Mexiko Guadalajara (Spanien), eine Stadt in Spanien Guadalajara (Band), eine Musikgruppe Provinz Guadalajara, eine Provinz in Spanien Diese …   Deutsch Wikipedia

  • Guadalajāra [1] — Guadalajāra (spr. ŭadalachāra), span. Provinz, nordöstlicher Teil von Neukastilien, grenzt im N. an die Provinz Soria, im NO. an Saragossa, im O. an Teruel, im S. an Cuenca, im W. an Madrid, im NW. an Segovia und hat ein Areal von 12,113 qkm (220 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Guadalajara — (spr. achahra). 1) Hauptstadt der span. Prov. G. (12.113 qkm, 1900: 200.186 E.; in Neukastilien), am Henares, (1900) 11.144 E., Technische Hochschule. – 2) Hauptstadt des mexik. Staates Jalisco, (1900) 101.208 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Guadalajara — [gwäd΄ l ə här′ə; ] Sp [ gwä΄thä lä hä′rä] city in W Mexico: capital of Jalisco: pop. 3,462,000 …   English World dictionary

  • Guadalajara — El término Guadalajara puede referirse a: Contenido 1 Geografía 1.1 Localidades 1.2 Hidrografía 1.3 Divisiones administrativas …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.