Kohler

Kohler, Joseph, Rechtslehrer und juristischer Schriftsteller, geb. 9. März 1849 in Offenburg, ward 1874 Amtsrichter in Mannheim, dann Assessor und Rat am Kreisgericht daselbst, 1878 Professor in Würzburg und 1888 ordentlicher Professor in Berlin. K. hat die Wissenschaft der vergleichenden Rechtsgeschichte durch zahlreiche Aufsätze in der von ihm mitherausgegebenen »Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft« sowie in andern juristischen Zeitschriften gefördert. Unter seinen selbständig erschienenen Schriften gehören hierher: »Zur Lehre von der Blutrache« (Würzb. 1885); »Moderne Rechtsfragen bei islamitischen Juristen« (das. 1885); »Das chinesische Strafrecht« (das. 1886); »Rechtsvergleichende Studien über islamitisches Recht, das Recht der Berbern, das chinesische Recht und das Recht auf Ceylon« (Berl. 1889); »Aus dem babylonischen Rechtsleben« (mit F. E. Peiser, Leipz. 1890–94, 8 Tle.); »Altindisches Prozeßrecht« (Stuttg. 1891); »Das Recht der Azteken« (das. 1892); Hummurabis Gesetz (mit Peiser, Leipz. 1902). Von seinen Arbeiten auf dem Gebiete des einheimischen Rechts sind zu nennen: »Einführung in die Rechtswissenschaft« (Leipz. 1902, 2. Aufl. 1905); »Beiträge zur germanischen Privatrechtsgeschichte« (Würzb. 1883–88,3 Hefte); »Deutsches Patentrecht« (Mannh. 1878) und »Handbuch des deutschen Patentrechts« (das. 1900/01; Sach- und Schlagwortverzeichnis von Rathenau, 1904); »Forschungen aus dem Patentrecht« (das. 1888); »Aus dem Patent- und Industrierecht« (Bd. 1–3, Berl. 1889–92); »Die Patentgesetze der Erde« (mit M. Mintz, das. 1905, 2 Bde.); »Industrierechtliche Abhandlungen und Gutachten« (das. 1899) und »Autor- und industrierechtliche Abhandlungen und Gutachten« (das. 1901); »Das Autorrecht« (Jena 1880); »Das literarische und artistische Kunstwerk und sein Autorschutz« (Mannh. 1892); »Das Recht des Markenschutzes« (Würzb. 1885); »Pfandrechtliche Forschungen« (Jena 1882); »Gesammelte Abhandlungen« (Mannh. 1882); »Der Prozeß als Rechtsverhältnis« (das. 1888); »Prozeßrechtliche Forschungen« (Berl. 1889); »Zivilprozessualische Rechtsaufgaben« (Jena 1881, 3. Aufl. 1900); »Gesammelte Beiträge zum Zivilprozeß« (Berl. 1894); »Urkundliche Beiträge zur Geschichte des bürgerlichen Rechtsgangs« (das. 1904); »Lehrbuch des bürgerlichen Rechts« (das. 1904 f.); »Studien aus dem Strafrecht« (Mannh. 1890–97, 6 Tle.); »Treue und Glauben im Verkehr« (Berl. 1893); »Die Carolina und ihre Vorgängerinnen« (mit Scheel, Halle 1900/03, 11 Tle.); »Lehrbuch des Konkursrechts« (Stuttg. 1891) und »Leitfaden des deutschen Konkursrechts für Studierende« (das. 1893, 2. Aufl. 1903). Das Gebiet der Rechtsphilosophie berührte er in »Shakespeare vor dem Forum der Jurisprudenz« (Würzb. 1883, 2 Hefte); »Das Recht als Kulturerscheinung« (das. 1885); »Das Wesen der Strafe« (das. 1888). – Auch einige kunsthistorische Essays hat er geliefert: »Aus dem Lande der Kunst« (Würzb. 1882); »Ästhetische Streifereien« (Mannh. 1889); »Zur Charakteristik Richard Wagners« (das. 1893); »Vom Lebenspfad«, gesammelte Essays (das. 1902); »Verbrechertypen in Shakespeares Dramen« (Berl. 1902); »Der Geist des Christentums« (das. 1904); »Aus Kultur und Leben«, Essays (das. 1904). Endlich ist er auch als Dichter in die Öffentlichkeit getreten: »Lyrische Gedichte und Balladen« (Berl. 1892); »Feuermythus oder Apotheose des Menschengeistes. Nach Motiven der polynesischen Sage« (das. 1893); »Der Liebestod. Nach Motiven der mexikanischen Überlieferung« (das. 1893); »Neue Dichtungen« (das. 1895); »Dantes Heilige Reise. Freie Nachdichtung der, ›Divina Comödia‹« (Köln 1901–03); »Aus Petrarcas Sonettenschatz. Freie Nachdichtungen« (Berl. 1902–03). Holtzendorffs »Enzyklopädie der Rechtswissenschaft« gab er in 6. Auflage heraus (Leipz. 1902 ff.). Auch ist er Herausgeber des von ihm 1888 mit Viktor Ring begründeten »Archivs für bürgerliches Recht« und der »Berliner juristischen Beiträge« (Berl. 1903 ff.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kohler — war eine Variante für die Berufsbezeichnung des Köhlers. Sie ist zugleich der Familienname folgender Personen: Alfred Kohler (Maler) (1916–1984), deutscher Maler Alfred Kohler (Historiker) (* 1943), österreichischer Historiker Beate Kohler Koch… …   Deutsch Wikipedia

  • Köhler — is a German surname and may refer to:*August Köhler, microscopist and inventor of the Köhler illumination *Benjamin Köhler, football player *Ernesto Köhler, flute player and composer *Eva Köhler, First Lady of Germany *Georges J. F. Köhler,… …   Wikipedia

  • Kohler — is a family name of German origin. It may refer to:*Alan Kohler, Australian journalist *Herbert Kohler, Jr., businessman *Josef Kohler, German jurist *Jürgen Kohler, former German football player *Kaufmann Kohler (1843 1926), reform rabbi *Richie …   Wikipedia

  • Köhler — puede hacer referencia a: August Köhler, microscopista alemán. Benjamin Köhler, futbolista alemán. Ernesto Köhler, flautista y compositor alemán. Eva Köhler, primera dama alemana. Georges J. F. Köhler, biólogo y nobel de medicina alemán. Gundolf… …   Wikipedia Español

  • KÖHLER (W.) — KÖHLER WOLFGANG (1887 1967) Né à Reval dans les provinces baltes, Wolfgang Köhler fait ses études à Tübingen, Bonn et Berlin, avant d’être envoyé à la station établie dans l’île de Ténériffe en 1913, où il étudiera pendant plusieurs années le… …   Encyclopédie Universelle

  • Kohler — Kohler, WI U.S. village in Wisconsin Population (2000): 1926 Housing Units (2000): 792 Land area (2000): 5.440478 sq. miles (14.090772 sq. km) Water area (2000): 0.112577 sq. miles (0.291574 sq. km) Total area (2000): 5.553055 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kohler, WI — U.S. village in Wisconsin Population (2000): 1926 Housing Units (2000): 792 Land area (2000): 5.440478 sq. miles (14.090772 sq. km) Water area (2000): 0.112577 sq. miles (0.291574 sq. km) Total area (2000): 5.553055 sq. miles (14.382346 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Kohler — Kohler, Christian u. Hieronymus, s. Brüggler Rotte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köhler [1] — Köhler, so v.w. Kohlenbrenner …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köhler [2] — Köhler (Kohlemund, Gadus s. Merlangus carbonarius), ein Fisch aus der Gattung Wittling u. der Familie der Schellfische, mit längerem Unterkiefer, gerader Seitenlinie, drei Rücken u. zwei Afterflossen u. ohne Bartfäden; oben dunkelbraun, im Alter… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Köhler [3] — Köhler, 1) Johann David, geb. 1684 in Kolditz (nach And. in Meißen); wurde 1706 Privatdocent u. 1710 Professor der Philosophie in Altdorf, 1735 Professor der Geschichte in Göttingen u. st. daselbst 1755; er schr.: Anleitung zu der alten u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.