Landesverteidigung


Landesverteidigung

Landesverteidigung, Maßregeln zur Abwehr des Feindes von den eignen Grenzen, auch Aufgebot aller Wehrhaften bei feindlichem Einfall. Deutschland hatte 1873–98 zur Beratung der im Frieden für die L. zu treffenden Maßregeln die aus hohen Befehlshabern der Armee und Marine zusammengesetzte Landesverteidigungskommission. Österreich-Ungarn hat je ein Ministerium für L. in Wien und Budapest. Ihnen unterstehen die Landwehrkommandos der im Reichsrat vertretenen Länder, die Landwehrtruppen und das Landsturmwesen. Für Tirol und Vorarlberg besteht eine Landesverteidigungsoberbehörde, deren Vorsitzender der Statthalter ist (s. Landesschützen).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landesverteidigung — Landesverteidigung, sämtliche Maßnahmen zur Abwehr eines feindlichen Heers. In Deutschland (Preußen) bestand 1873 98 eine Landesverteidigungskommission zur Begutachtung aller für die L. zu treffenden Einrichtungen (Bau und Schleifung von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Landesverteidigung — Lạn|des|ver|tei|di|gung 〈f. 20; unz.; Mil.〉 1. Gesamtheit der politischen, wirtschaftlichen u. militärischen Maßnahmen eines Staates zur Abwehr feindlicher Angriffe 2. Gesamtheit der militärischen u. zivilen Maßnahmen zur Verteidigung des… …   Universal-Lexikon

  • Landesverteidigung — Lạn|des|ver|tei|di|gung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Geistige Landesverteidigung — Marmorskulptur Wehrbereitschaft von Hans Brandenberger 1943 47, das Original in Bronze war ein Symbol der Landi 1939 Die Geistige Landesverteidigung (frz. défense [nationale] spirituelle) war eine politisch kulturelle Bewegung in der Schweiz, die …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport — Osterreich   Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport Österreichische Behörde …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Landesverteidigung — und Sport Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 1920/1955 Hauptsitz in Wien Behördenleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Umfassende Landesverteidigung — Die Umfassende Landesverteidigung (Abk.: ULV) wurde als Verteidigungsgrundlage der österreichischen Neutralität im Jahr 1975 im Absatz 2 des Artikel 9a des Bundes Verfassungsgesetzes beschlossen. Inhaltsverzeichnis 1 Die Umfassende… …   Deutsch Wikipedia

  • Medaille für langjährige Pflichterfüllung zur Stärkung der Landesverteidigung der Deutschen Demokratischen Republik — Bronzestufe der Medaille für langjährige Pflichterfüllung zur Stärkung der Landesverteidigung der DDR Die Medaille für langjährige Pflichterfüllung zur Stärkung der Landesverteidigung der Deutschen Demokratischen Republik war eine staatliche… …   Deutsch Wikipedia

  • k.k. Ministerium für Landesverteidigung — Das k.k. Ministerium für Landesverteidigung (umgangssprachlich auch Landwehrministerium genannt) war eines von drei im Frieden formal unabhängig voneinander agierenden Streitkräfteministerien der österreichisch ungarischen Monarchie. Die anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Leistungsabzeichen des DRK „Bereit zur medizinischen Sicherung der Landesverteidigung“ — Das Leistungsabzeichen des DRK „Bereit zur medizinischen Sicherung der Landesverteidigung“ war eine Auszeichnung des Deutschen Roten Kreuzes in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), welches in drei Stufen, Bronze, Silber und Gold gestiftet …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.