Leith

Leith (spr. līth), Stadt in Edinburghshire (Schottland) und Hafenort der Stadt Edinburg (s. den »Stadtplan von Edinburg«), mit der sie durch eine 2 km lange Häuserreihe verbunden ist, liegt an der Mündung des von zahlreichen Brücken überspannten Water of L. in den Forth, ist im ältern Stadtteil eng und winklig gebaut, aber erfüllt vom Treiben des lebhaftesten Handelsverkehrs, hat 25 Kirchen (darunter zwei aus dem 15. Jahrh.), ein Zollamt, eine Gerichtshalle, ein Stadthaus, eine Börse, eine Kornbörse, ein Versorgungshaus für Seeleute (seit 1555), ein Seemannsheim (1883–84 neu erbaul), eine lateinische Schule, ein Handwerkerinstitut, eine Bibliothek, mehrere Krankenhäuser und (1901) 76,667 Einw. Die »Links« sind seit 1858 in einen Park umgewandelt. Der Hafen wird durch die Mündung des Flusses gebildet, dessen Einfahrt durch zwei Dämme (1076 und 952m lang) geschützt und durch ein Fort verteidigt wird. Er enthält sieben nasse Docks (zusammen mit 6000 m Kailänge). Die industrielle Tätigkeit erstreckt sich auf den Bau von Maschinen und Schiffen (1901 wurden 10 Schiffe von 2561 Ton. gebaut), die Fabrikation von Seilerwaren, Gummi- und Guttaperchawaren, Chemikalien, Seife und Glas, Zuckersiederei, Brauerei, Mühlenindustrie und Holzsägerei. Jahrhundertelang war L. der Haupthafen Schottlands. Zur Ausfuhr gelangen jetzt namentlich Steinkohlen, Eisen, Maschinen, Chemikalien, Baumwoll- und Leinwaren, Spirituosen; zur Einfuhr Getreide, Holz. Wein, Zucker, Tabak, Garne, Salpeter, Petroleum. 1901 liefen 4138 Schiffe (darunter 3491 Dampfschiffe) von 1,638,362 Ton. ein. Zum Hafen gehören (1901) 191 Seeschiffe von 107,503 T. Gehalt und 359 Fischerboote. Wert der Einfuhr vom Ausland (1900) 12,931,781 Pfd. Sterl., der Ausfuhr britischer Produkte 5,134,471 Pfd. Sterl. L. steht in Dampferverbindung mit London, Hull, Newcastle, Aberdeen, den Ostseehäfen und New York. Es ist Sitz eines deutschen Konsuls. L. wird als Inverleith zuerst 1128 urkundlich erwähnt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leith —    LEITH, a burgh and sea port town, in the county of Edinburgh, 1½ mile (N. by E.) from Edinburgh, and 392 (N. N. W.) from London; containing, with the parishes of North and South Leith, 28,268 inhabitants. This place, which is of considerable… …   A Topographical dictionary of Scotland

  • Leith — ist der Name mehrerer Orte in Australien: Leith (Tasmanien) in Kanada: Leith (Ontario) im Vereinigten Königreich: Leith (Schottland), Stadtteil von Edinburgh Leith Hill, Surrey, England Leith Harbour, Südgeorgien, Überseeterritorium in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Leith — Leith, ND U.S. city in North Dakota Population (2000): 28 Housing Units (2000): 21 Land area (2000): 1.234705 sq. miles (3.197871 sq. km) Water area (2000): 0.013872 sq. miles (0.035928 sq. km) Total area (2000): 1.248577 sq. miles (3.233799 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Leith, PA — Leith Hatfield, PA U.S. Census Designated Place in Pennsylvania Population (2000): 2820 Housing Units (2000): 1143 Land area (2000): 1.871514 sq. miles (4.847200 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1 …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Leith, ND — U.S. city in North Dakota Population (2000): 28 Housing Units (2000): 21 Land area (2000): 1.234705 sq. miles (3.197871 sq. km) Water area (2000): 0.013872 sq. miles (0.035928 sq. km) Total area (2000): 1.248577 sq. miles (3.233799 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Leith — (en gaélico escocés: luz) es un distrito municipal de la ciudad de Edimburgo (Escocia). El distrito se sitúa en el norte de la ciudad, en la desembocadura del río Leith y junto al puerto de Edimburgo. Categoría: Geografía de Escocia …   Wikipedia Español

  • Leith — (spr. Lith), 1) Dorf mit Alaunwerken in der englischen Grafschaft York; 2) Fluß in der schottischen Grafschaft Edinburg; 3) Stadt in der Grafschaft Edinburg am Flusse L. u. am Frith of Forth, Hafenstadt von Edinburg, s.d. 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leith — (spr. lihth), Stadt in der schott. Grafsch. Midlothian, der Hafen Edinburghs, am Firth of Forth, (1904) 80.508 E.; Docks, Schiffswerften, Mühlenbetrieb, [Karte: Großbritannien und Irland I, 2] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Leith — Leith, s. Edinburgh …   Herders Conversations-Lexikon

  • leith — leith·ner s; …   English syllables

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.