Mŏri

Mŏri, Arinori, japan. Staatsmann, geb. 1846 in Satsuma, gest. 11. Febr. 1889, war einer der ersten japanischen Studenten, die von der Regierung nach Europa geschickt wurden. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in London zog er 1869 als Mitglied des Giji- in (Notabelnversammlung) dadurch die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich, daß er einen Antrag auf Abschaffung des Schwertertragens der Samurai einbrachte, der mit allen (214) Stimmen abgelehnt wurde und eine Zeitlang selbst sein Leben in Gefahr brachte. 1870 wurde er zum Gesandten in Washington ernannt, wo er mehrere Schriften in englischer Sprache veröffentlichte (»Resources of America«, »Education for Japan«, »Religious freedom in Japan« u.a.). 1874 wurde er Staatssekretär im Auswärtigen Amt, dann Vizeminister des Äußern; 1875 ging er als Gesandter nach China, 1879 in gleicher Eigenschaft nach England. Nach seiner Rückkehr übernahm er 1885 das Portefeuille des Unterrichts. Wegen seiner oft exzentrischen Vorliebe für amerikanische und englische Einrichtungen (so ging er mit dem Plan um, an Stelle der japanischen die englische Sprache zur Landessprache zu machen), verbunden mit zur Schau getragener Mißachtung altgeheiligter japanischer Anschauungen, wurde er am Tage der Proklamation der japanischen Verfassung von einem politischen Fanatiker durch einen Dolchstoß ermordet.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mori — ist der Familienname folgender Personen: Akio Mori (* 1972), japanischer Karatekämpfer Akira Mori (* 1936), japanischer Unternehmer Camilo Mori Serrano (1896–1973), chilenischer Maler Cesare Mori (1871–1942), italienischer Präfekt Claudia Mori (* …   Deutsch Wikipedia

  • Mori — puede referirse a: Mori, un apellido utilizado en numerosos países. Mori, localidad y comune italiana de la provincia de Trento. la abreviatura de Antonio Mori empleada para indicar a dicho botánico italiano como autoridad en la descripción y… …   Wikipedia Español

  • mori — morì interj. lėtam darbui nusakyti: Morì morì morinė[ja] ana, t. y. pamažu dirba JIII56 …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • MORI — /morˈi/ abbrev Market & Opinion Research International * * * MORI UK [ˈmɒri] US [ˈmɔri] the Market and Opinion Research Institute: a British organization that researches and publishes opinion polls http://www.macmillandictionary.com/med2cd/weblink… …   Useful english dictionary

  • MORI™ — 7 [MORI] [ˈmɒri] [ˈmɔːri] noun Market and Opinion Research International (an organization that finds out public opinion by asking a typical group of people questions) • A MORI poll showed that 68% of people opposed the ban …   Useful english dictionary

  • Mori — Mori,   1) Ōgai, eigentlich M. Rintarō, japanischer Schriftsteller und Übersetzer, * Tsuwano (Präfektur Shimane) 17. 2. 1862, ✝ Tokio 9. 7. 1922; studierte 1884 88 Medizin, u. a. in Deutschland, ab 1907 Generalarzt der japanischen kaiserlichen… …   Universal-Lexikon

  • Mori — Mori, großes Dorf bei Roveredo im tyroler Kreise Trient, rechts an der Etsch; Eisenbergwerk, Wein , Öl , Tabakbau, Seidenzucht; 3000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mori — Mori, Marktflecken in Südtirol, Bezirksh. Rovereto, am rechten Ufer der Etsch, an der Südbahnlinie Kufstein A la und der Lokalbahn M. Arco Riva, hat eine hübsche Pfarrkirche, ein Bezirksgericht, Seidenspinnerei, Teigwaren , Obstkonserven und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mori — Mori, Gemeinde in Südtirol, r. an der Etsch, (1900) 4509 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • mori — index die Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.