Moab

Moab, das Hochland am südöstlichen Ufer des Toten Meeres (-394 m), bis zu 800–900 m Meereshöhe ansteigend, mit (bis 800 m) tief eingeschnittenen, steilwandigen Tälern (Wadi Wale, W. Modschib, W. Dscherra und W. Kerak) und steilem, terrassenförmigem Abfall nach W. hin. Bewohnt war es im Altertum von den Moabitern (s. d.); die jetzige Bevölkerung bilden Beduinen. M. ist reich an Ruinen und fruchtbar, wenn es auch nur spärlich bewohnt und bebaut ist. In alter Zeit waren die bedeutendsten Orte: Dibôn (Dibân), Residenz des Königs Mesa und Fundort von dessen berühmtem Siegesdenkmal, die Hauptstadt Rabbath M. (heute Rabba) und Kir M., die Hauptfestung der Moabiter, heute als Kerak der einzige größere Ort. Charakteristisch ist die große Menge der zu Zisternen, Wohnungen, Gräbern etc. benutzten Höhlen im Kalkstein; in ihnen wurden angeblich seit 1872 die als Fälschungen erkannten Tongefäße, Götterbilder etc. gefunden (vgl. Kautzsch und Socin, Die Echtheit der moabitischen Altertümer, Straßb. 1876). Außerdem ist M. reich an Dolmen, Cromlechs, die noch heute für heilig gelien, und Menhirs. Vielleicht rühren sie von den durch die semitischen Ammoniter und Moabiter verdrängten Ureinwohnern, den Samsummim und Emim, her. S. Karte »Palästina«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MOAB — (Heb. מוֹאָב), a land E. of the Jordan and the Dead Sea, one of Israel s neighbors in biblical times. The highland of Moab extends southward to the Zered River (Wādī al Ḥasāʾ), eastward to the desert, and westward to the Dead Sea. Its northern… …   Encyclopedia of Judaism

  • MOAB — Pays du Proche Orient ancien situé à l’est de la mer Morte et limité généralement par la rivière de l’Arnon (W d 稜 al M jib) au nord et le W d 稜 al H sa au sud. D’après les traditions bibliques (Gen., XIX, 30 37, rapporte la ruse par laquelle les …   Encyclopédie Universelle

  • MOAB — La GBU 43/B Massive Ordnance Air Blast bomb (MOAB) (coloquialmente conocida como The Mother Of All Bombs Madre de Todas las Bombas ) es una bomba convencional de gran diámetro de detonación desarrollada para la milicia estadounidense por Albert L …   Wikipedia Español

  • MOAB — GBU 43/B im Air Force Armament Museum, Eglin Air Force Base, Florida. Die GBU 43/B Massive Ordnance Air Blast (MOAB, auch unter dem Backronym …   Deutsch Wikipedia

  • Moab — ist eine Landschaft in Palästina östlich des Jordans und ein antiker Kleinstaat in dieser Region, siehe Moab (Staat) die Abkürzung für eine amerikanische Bombe, siehe GBU 43/B Massive Ordnance Air Blast Moab (Altes Testament), Person im Alten… …   Deutsch Wikipedia

  • MOAB — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • Moab — Moab,   bewohnte Hochfläche östlich des Toten Meeres zwischen den Flüssen Arnon (Wadi Sel el Modjib) im Norden und Zered (Wadi el Hesa) im Süden, gehört heute zu Jordanien. Die Moabiter, wie Israel und die benachbarten Ammoniter und Edomiter zur… …   Universal-Lexikon

  • Moab — Moab, UT U.S. city in Utah Population (2000): 4779 Housing Units (2000): 2148 Land area (2000): 3.639440 sq. miles (9.426105 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 3.639440 sq. miles (9.426105 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Moab, UT — U.S. city in Utah Population (2000): 4779 Housing Units (2000): 2148 Land area (2000): 3.639440 sq. miles (9.426105 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 3.639440 sq. miles (9.426105 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Moab — (hebreo: מוֹאָב, estándar Moʾav tiberiano Môʾāḇ ; griego Μωάβ ; árabe مؤاب, asirio Mu aba, Ma ba, Ma ab ; egipcio Mu ab) es el nombre histórico para una franja de tierra montañosa ubicada en la actual Jordania a lo largo de la… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.