Morgen [3]


Morgen [3]

Morgen, Kurt von, Afrikareisender, geb. 1. Nov. 1858 in Neiße, erhielt seine Ausbildung im Kadettenkorps, wurde 1878 Leutnant und kam im September 1889 nach Kamerun, um sich an Stelle des verstorbenen Tappenbeck der Forschungsexpedition des Hauptmanns Kund (s. d.) anzuschließen.

Tabelle

Als bald darauf auch dieser erkrankte, übernahm M. die Leitung der Expedition, drang von der Kribi-Station an der Batangaküste über die Jaunde-Station und den Sannaga nach Ngilla vor und folgte dann dem Laufe des Sannaga zur Küste. Auf einem zweiten größern Zuge gelangte M. von der Kribi-Station über Ngilla und Tibati nach Adamaua, erreichte 28. Jan. 1891 bei Schebu den Benuë und kehrte auf dem Wasserwege von Ibi zur Küste zurück. Zum Hauptmann befördert, ging M. 1894 zum zweitenmal nach Afrika, um in Ägypten Sudanesen anzuwerben und nach Kamerun zu führen. Gegenwärtig ist er Major im Grenadierregiment Nr. 2. Er veröffentlichte: »Durch Kamerun von Süd nach Nord. Reisen und Forschungen im Hinterlande 1889–1891« (Leipz. 1892).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.