Neusilber

Neusilber (Argentan, Weißkupfer, Pakfong, German silver, Cuivre blanc, Maillechort), Legierungen aus Kupfer, Zink und Nickel, die man aus Messing mit einem Zusatz von 16–33 Proz. (gewöhnlich 25 Proz.) Nickel betrachten kann und durch Zusammenschmelzen der zerkleinerten Metalle in einem Tiegel darstellt. Für die Zusammensetzung des Neusilbers gelten im allgemeinen folgende Zahlen:

Tabelle

Durch einen Gehalt von 2–3 Proz. Eisen wird N. bedeutend weißer, aber auch härter und spröder; Arsen vermindert die Geschmeidigkeit. Dem N. sehr ähnliche Legierungen erhält man aus Kupfer, Zink und Mangan. N. ist gelblichweiß bis fast silberweiß, von dichtkörnigem oder feinzackigem Bruch, spez. Gew. 8,4 bis 8,7, fester und härter, aber fast ebenso dehnbar wie Messing, sehr politurfähig, beständig an der Luft, wird von saurer Flüssigkeit viel weniger als Kupfer und Messing angegriffen und schmilzt bei anfangender Weißglut. Das N. findet ausgedehnteste Verwendung zu Pferdegeschirr, Beschlag, Reflektoren, allerlei Kurzwaren, namentlich auch zu Tischgerät, und wird für diesen Zweck meist versilbert (Alfenide, Argyroide, Argyrophan, Semilargent, Alpaka, Perusilber, Chinasilber, Christoflemetall, Elektroplate); gut versilberte Ware enthält 2 Proz. Silber. N. wird auch galvanisch vergoldet, oxydiert, verkupfert, so daß farbige Wirkungen entstehen, die durch Emailmalerei noch erhöht werden. Einen besondern Reiz erhalten die Erzeugnisse aus N. noch durch Verbindung mit Muscheln (Nautilus), Kristall, farbigem und gemustertem Glas, Majolikaplatten und -Körpern etc. Honduras und Chile prägen Scheidemünze aus N. Über Mangannensilber s. Manganlegierungen. Eine Legierung aus 69,9 Kupfer, 19,8 Nickel, 5,6 Zink und 4,7 Kadmium wird wie N. verarbeitet. N. kam zu Anfang des 18. Jahrh. als Pakfong oder Packfong aus China nach Europa und wurde 1776 von Engström analysiert. Eine ähnliche Legierung stellte man um jene Zeit aus Suhler Weißkupfer dar, die Neusilberfabrikation aber begann 1823 durch Geitner in Schneeberg; 1825 folgte Gersdorff in Wien, der eine Nickelhütte bei Gloggnitz errichtete, die 1847 nach Mandling bei Schladming verlegt wurde. Jetzt blüht die Neusilberindustrie besonders in Berlin, im Kreis Altena, in Iserlohn und Hannover, in Frankreich und Birmingham. Mittelpunkt der Neusilberindustrie war stets Berlin und ist es auch nach der Reform des Kunstgewerbes seit 1873 geblieben.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neusilber — ist die Bezeichnung für eine Kupfer Nickel Zink Legierung mit hoher Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und silberähnlichem Aussehen. Neusilber wird insbesondere für Tafelgeräte, Beschläge und Schmuck verwendet. Für Neusilber gibt es auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • Neusilber — (Argentan, Kunstsilber), eine Legierung aus 50–66% Kupfer, 13–18,5% Nickel, 19–31% Zink oder Zinn, heißt in Frankreich Maillechort, Cuivre blanc, Argent d Allemagne, in England Germansilver, in China, woher die ersten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Neusilber — Neusilber, so v.w. Argentan …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neusilber — Neusilber, Argentan, Kunstsilber, Weißkupfer (in Frankreich: maillechort, cuivre blanc, argent d Allemagne, in England German silver, in China Packfong genannt), eine Legierung von 50 60 Proz. Kupfer, 13 18,5 Proz. Nickel (in neuerer Zeit auch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Neusilber — Neusilber, s. Argentan …   Herders Conversations-Lexikon

  • Neusilber — Neu|sil|ber 〈n.; s; unz.〉 Legierung aus 47 64 % Kupfer, 10 25 % Nickel u. 15 42 % Zink; Sy 〈veraltet〉 Argentan * * * Neu|sil|ber; veraltete Syn.: Nickelmessing, Alpaka: silberweiß glänzende Leg. (z. B. aus 64 % Cu, 18 % Ni u. 18 % Zn) für Geräte …   Universal-Lexikon

  • Neusilber — naujasidabris statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. nickel silver vok. Neusilber, n rus. нейзильбер, m pranc. argentan, m …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • Neusilber — Neu|sil|ber (eine Legierung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Chinasilber — Neusilber bezeichnet eine gebräuchliche Nickel Kupfer Zink Legierung. Es existieren auch noch die veralteten Namen Alpaka (Alpacca), Argentan, Minargent, die französische Bezeichnung Cuivre blanc sowie die aus dem Chinesischen stammende… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotelsilber — Neusilber bezeichnet eine gebräuchliche Nickel Kupfer Zink Legierung. Es existieren auch noch die veralteten Namen Alpaka (Alpacca), Argentan, Minargent, die französische Bezeichnung Cuivre blanc sowie die aus dem Chinesischen stammende… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.