Echidna


Echidna

ECHIDNA, æ, Gr. Ἴχιδνα, ης, ( Tab. IV.) des Phorkys Tochter, war von oben her eine schone Jungfer, die andere Hälfte aber eine ungeheuere Schlange, welche sich in einer tiefen Höhle in Syrien aufhielt, rohes Fleisch fraß, und nicht veraltete. Mit solcher hielt sich Typhon zusammen und zeugete mit ihr den Orthus, den Cerberus, die lernäische Schlange, die Chimäre, die Sphinx, und den nemäischen Löwen. Hesiod. Theog. v. 295. Nach andern gehöreten auch Gorgon, der hesperische Drache, die Scylla, und der kolchische Drache unter ihre Brut. Hygin. Præf. p. 15. & Fab. 151. Es wollen aber einige, daß sie nichts anders hinter sich gehabt, als die untergegangene Stadt Tsebohimi oder Zeboim, als deren Namen so wohl eine Schlange, als auch sie bedeute, und, da die Griechen nur erstere Bedeutung behalten, so hätten sie hernach ihr Gedicht von der Echidna daher geschmiedet. Cleric. ad Hesiod. l. c. v. 297. Nach einer andern Fabel gieng Herkules zu den Hyperboräern; und weil er, von Regen und Kälte überfallen wurde, so breitete er seine Löwenhaut aus und schlief auf derselben ein. Währendes Schlafes kamen ihm seine Pferde weg, die er auf der Weide hatte gehen lassen. Er suchete sie im ganzen Lande, und kam endlich auch in die Höhle, worinnen sich die Echidna aufhielt. Er stutzete, als er sie sah, und fragete, ob sie nicht seine Pferde gesehen hätte. Sie antwortete ihm, sie hätte sie selbst, doch würde sie solche nicht eher wieder geben, als bis er ihr beygewohnet hätte. Nachdem sie nun mit dreyen Söhnen von ihm schwanger geworden, so gab sie ihm die Pferde wieder, erkundigte sich aber, was sie mit den dreyen Söhnen machen sollte, wenn sie heran gewachsen wären. Herkules gab ihr einen Bogen und Gürtel und sagete, werden Bogen spannen, und den Gürtel so umthun könnte, wie er, den sollte sie behalten, die andern aber aus dem Lande schaffen. Dieses konnte nur der jüngste Skytha: der älteste Agathyrsus und der zweyte Gelonus giengen also aus dem Lande: er aber folgete seiner Mutter in der Regierung, und wurde der Stammvater der Skythen. Herodot. Melpom. s. L. IV. sect. 8. 9.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Echidna — nebulosa …   Википедия

  • Echidna — Échidna Dans la mythologie grecque, Échidna (en grec ancien Ἔχιδνα / Ekhidna) ou Delphyné (Δελφύνη / Delphúnê) est la fille de Phorcys et Céto, ou de Gaïa et de Tartare, ou de Chrysaor et de Callirrhoé, ou de Styx et de Peiras[1] selon le …   Wikipédia en Français

  • Echidna — bezeichnet den australischen Ameisenigel. eine Muränen Gattung, siehe Echidna (Muräne). in der griechischen Mythologie ein Monster, siehe Echidna (Mythologie). eine Programmiersprache. den Mond des Asteroiden (42355) Typhon, siehe Echidna (Mond) …   Deutsch Wikipedia

  • echidnă — ECHÍDNĂ, echidne, s.f. Animal insectivor lung de circa 25 cm, cu corpul acoperit cu spini şi cu botul cărnos foarte ascuţit (Tachyglossus aculeata). – Din fr. échidné. Trimis de ana zecheru, 27.05.2002. Sursa: DEX 98  echídnă s. f., g. d. art.… …   Dicționar Român

  • echidna — statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Tachyglossus aculeatus angl. Australian echidna; Australian spiny anteater; short nosed echidna; spiny anteater; spiny echidna vok. Australien Kurzschnabeligel;… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Echidna — E*chid na ([ e]*k[i^]d n[.a]), n. [L., a viper, adder, Gr. e chidna.] 1. (Gr. Myth.) A monster, half maid and half serpent. [1913 Webster] 2. (Zo[ o]l.) A genus of {Monotremata} found in Australia, Tasmania, and New Guinea. They are toothless and …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Echidna [1] — Echidna, Tochter des Chrysaor u. der Kalirrhoe, halb Jungfrau, halb Schlange; wohnte in Pisidien, Kilikien, od. auf einer der Pithyusen u. fraß Alle, welche an ihrer Höhle vorübergingen. Mit Typhaon zeugte sie des Geryones Hund Orthos, den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Echidna [2] — Echidna (Stachelameisenfresser, Ameisenigel, Zungenschneller), neuholländische Säugethiergattung aus der Ordnung der Fehlzähner …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Echídna — Echídna, im griech. Mythus ein Ungeheuer, oberhalb Weib, unterhalb Schlange, das alle an seiner Höhle Vorbeikommenden verschlang, bis Argos es im Schlaf umbrachte. Von Typhon war E. Mutter des Kerberos, der lernäischen Hydra, der Chimära und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Echidna — Echidna, der Ameisenigel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.