Hyionivs


Hyionivs

HYIONIVS, i, ( Tab. XXI.) oder Oeonus nach andern, Pausan. in Corinth. c. 18. und Didym. ad Hom. Il. Α, 52. des Licymnius Sohn, war mit seiner Schwester Sohne Herkules nach Sparta gegangen. Als sie daselbst vor Hippokoons Pallaste stunden und denselben betrachteten, so fiel ein großer Hund heraus und wollte sie beißen. Hyion ergriff einen Stein und warf ihn damit. So gleich fielen Hippokoons Söhne über den jungen Menschen her und strichen ihn dergestalt mit Ruthen, daß er davon starb; Apollod. L. II. c. 7. §. 3. oder prügelten ihn auch mit Knütteln zu Tode. Diod. Sic. L. IV. c. 33. p. 166. Herkules stund ihm zwar in dieser Schlägerey tapfer bey: er wurde aber auch dergestalt verwundet, daß er sich heimlich davon machen und seine Rache bis zu einer bequemern Zeit verschieben mußte. Pausan. in Lacon. c. 15. p. 188. Sieh Hippocoon.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.