Molorchvs


Molorchvs

MOLORCHVS, i, Græc. Μόλορχος, ου, ein Mann zu Kleonis, welcher sich mit seiner Handarbeit ernährete, indessen aber doch den Herkules aufnahm, und nicht allein bewirthete, sondern ihm auch ein Opfer bringen wollte. Jedoch unterbrach solches Herkules mit der Bedeutung, daß wenn er in dreyzig Tagen glücklich wieder kommen, und den nemeäischen Löwen erlegthaben würde, er so dann sein Opfer dem Jupiter dem Erhalter bringen sollte, wo er aber umkäme, sollte er es ihm, als einem Heroen, abstatten. Als nun der dreyzigste Tag bereits angebrochen war, so wollte ihm Molorchus sein Opfer auf letztere Art bringen. Indem er aber damit beschäfftiget war, so kam Herkules darzu, da es so dann dem besagten Jupiter abgestattet wurde. Apollod. l. II. c. 5. §. 1. Einige machen ihn sonst zu einem Hirten, Serv. ad Virg. Georg. III. v. 19. andere dagegen gar zu einem Könige. Philargyr. ad eumd. l. c. So geben ihn auch einige für einen Winzer aus, und wollen, daß ihm Herkules nach seiner Zurückkunft von dem erlegeten Löwen die ganze Gegend seines Aufenthaltes geschenket, woraus er sich lauter Weinberge gemacht, und eine große Menge Weins erbauet habe. Luctat. ad Stat. Theb. IV. v. 160.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.