Ornytvs


Ornytvs

ORNYTVS, i, Gr. Ορνυτὸς, ου, welchen einige lieber Teuthis nennen, weil er von einer kleinen Stadt dieses Namens zum Anführerder Mannschaft erwählet worden, welche sie mit zur Belagerung der Stadt Troja schickete. Er gerieth aber. da die Griechen wegen widrigen Windes zu Aulis still liegen mußten, mit Agamemnon in Streit u. wollte seine Leute wieder zurück führen. Minerva suchete ihn unter der Gestalt des Melas, eines Sohnes der Ops, davon abzuhalten. Allein, in der Hitze des Zornes stach er sie mit seinem Spieße in das dicke Bein und führete sein Volk gleichwohl aus Aulis hinweg. So bald er nach Hause gekommen war, dünkete ihn, Minerva wiese ihm den verwundeten Schenkel. Er gerieth darauf in eine auszehrende Krankheit, und das Land da herum brachte allein keine Früchte. Man fragete das Orakel deswegen; und dieses rieth, die Göttinn zu versöhnen und ihr eine Bildsäule mit dem verwundeten Schenkel zum Andenken der begangenen Missethat zu wiedmen. Paus. Arc. c. 28. p. 502.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.