Pheraea


Pheraea

PHERAEA, æ, Gr. Φεραία, ας, ein Beynamen der Diana. Lycophr. v. 1180. & Callimach. Hymn. in Dian. v. 259. Sie wurde unter solchem zu Athen, zu Sicyon und zu Argos verehret. Pausan. Cor. c. 23. p. 127. Nach einigen hat sie denselben von der Pheräa, des Aeolus Tochter, mit welcher sie Jupiter gezeuget haben soll. Tzetz. ad Lycophr. l. c. Andere geben ihr solchen Namen nur von der Stadt Pherä, in Thessalien, von welcher ihr Bild nach Athen soll seyn gebracht worden. Pausan. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PHERAE — urbs Magnesiae, hodie Ienizar aut Sidro, 90. stadiis a Pagasis in Circium, et 160. a Pelio monte in Occasum, Briet. Baudrand. vide supra. PHERAEA Arcadiae urbs, Sophiano …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.