Phoebvs


Phoebvs

PHOEBVS, i, Gr. Φοῖβος, ου, ein Beynamen des Apollo, welchen er nach einigen von φοῖβος hat, so fern solches so viel, als rein, glänzend, unbefleckt u.s.f. bedeutet, und zielet folglich auf die Heiterkeit und Reinigkeit des Sonnenlichtes. Hesych. in Φοῖβος, p. 955. Cf. Voss. Theol. gent. l. III. c. 12. & Tzetz ad Lycoph. v. 6. Nach andern kömmt er von φοιτάω, feror, und βία, vis, quia Sol vi feratur; Cornific. ap. Macrob. Sat. l. I. c. 17. nach den dritten, von φῶς, Licht, und βίος, Leben, weil die Sonne gleichsam das Licht des Lebens ist; Ap. Voss. Etymol. in Sol, p. 553. und nach den vierten, von der Phöbe, der Latona Mutter, und also des Apollo Groß. mutter. Ap. Heraclit. Allegor. Hom. p. 416. Allein, erstere Ableitung dürfte doch leicht die richtigste seyn.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.