Sparti


Sparti

SPARTI, órum, Gr. Σπαρσοὶ, waren diejenigen, die aus den Zähnen des kastalischen Drachen entsprungen, welche Kadmus säete. Denn als er solchen erleget hatte, so hieß ihm Pallas das Land umackern, und solche Drachenzähne dahinein säen. Kaum hatte er solches gethan, so sah er erst blinkende Spitzen von Spießen, ferner Köpfe mit Helmen und Federbüschen, endlich ganze gewaffnete Leute, aus der Erde hervor kommen Als er aus Furcht selbst zum Gewehre griff, so rief ihm einer von solchen Leuten zu, er sollte vor ihnen unbesorgt seyn, und machte indem einen von seines Gleichen nieder: er mußte aber solches also fort wieder von einem andern leiden. Dieß Würgen währete denn unter ihnen, bis nicht mehr, als ihrer fünfe, übrig blieben. Ovid. Metam. III. v. 101. Diese hießen Echion, Udäus, Chthonius, Pelorus, und Hyperenor, mit denen hernach Kadmus die Stadt Theben erbauete. Hyg. Fab. 188. Cf. Schol. Apollon. ad l. III. v. 1185. Sie hatten den Namen von σπείρω, ich säe; weil sie aus den gesäeten Zähnen entsprungen. Pausan. Bœot. c. 5. p. 549. Es wollen einige, daß nicht Kadmus, sondern Minerva sie selbst gesäet habe. Stesich. in Schol. ad Eurip. ap. Kuhn. ad Pausan. l. c. Andere sagen, sie hätten diesen Namen bekommen, weil sie σποραδὴν, oder zerstreuet in Böotien gewohnet, sonst aber Leute gewesen, die mit dem Kadmus aus Phönicien nach Griechenland gekommen waren. Androtion ib. ap. eumd. Und noch andere geben ihrer an der Zahl dreyzehen, für Söhne des Kadmus an, die er mit unterschiedenen Weibern gezeuget habe. Alii ap. eumd. ib. Das Wahrscheinlichste aber ist wohl, daß Kadmus besagten Drachen, der das ganze umliegende Land öde machte, erleget, und also die ehemaligen Einwohner desselben wieder zusammen gebracht, die aber, weil sie einer ganz wilden Natur gewesen, bald uneins mit einander geworden, und sich also, bis auf ihrer wenige, selbst aufgerieben haben. Heraclit. de Incred. c. 19.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sparti — (Sparta) Δήμος Σπάρτης (Σπάρτη) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Sparti — Sparti, so v.w. Spartoi …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sparti — (Neu Sparta), Hauptstadt des griech. Nomos Lakonia mit (1896) 4175 (als Gemeinde 13,472) Einw., 1834 auf den Trümmern von Alt Sparta durch Übersiedelung der Bewohner von Mistrá (s. d.) gegründet, Sitz eines Erzbischofs, mit Gymnasium, Gericht,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sparti — Sparti, Spartiāten, s. Sparta …   Kleines Konversations-Lexikon

  • spărţi — spărţí, spărţésc, vb. IV (înv.) a îndepărta. Trimis de blaurb, 09.01.2007. Sursa: DAR …   Dicționar Român

  • Sparti — Original name in latin Sprti Name in other language Esparta, Lacedaemon, Lacedemonia, Lakedaimon, Lakedamon, SPJ, Sparta, Sparte, Sparti, Sparto, Spart Sprti, Спарта State code GR Continent/City Europe/Athens longitude 37.07333 latitude 22.42972… …   Cities with a population over 1000 database

  • sparti — spartùs, sparti̇̀ bdv. Dėl krãšto spartaũs lénkinimo ýpač bùvo suneri̇̀mę Vi̇̀lniaus šviesuõliai …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Sparti — /spahr tuy, tee/, n. (used with a plural v.) Class. Myth. a group of fully armed warriors who sprang from the dragon s teeth that Cadmus planted. * * * …   Universalium

  • sparti- — spàr·ti conf. che spartisce, che serve a spartire, a dividere: spartiacque, spartifuoco, spartineve {{line}} {{/line}} ETIMO: da spartire …   Dizionario italiano

  • Sparti — n. (Greek Mythology) group of warriors fully equipped with weapons who jumped from the dragon s teeth that Cadmus planted …   English contemporary dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.