Adăna

Adăna (Adanah, Adene), 1) türk. Ejalet in Kleinasien, am Meerbusen von Iskenderun; Gebirge (Theile des Taurus), die sich bis 10,000 Fuß erheben: Gukluk-Dagh, Bulghar-Dagh, Allah-Dagh, zwischen beiden die Kilikischen Pässe (s.d.), Giaur-D., Güsel-D., Keserik-D. etc.; zwischen den beiden letzteren die Syrischen Pässe, außerdem mehrere andere Pässe; Vorgebirge: Karatasch-Burun u. Ras Chansir am Eingang der Bai von Iskenderun; 2 große Ebenen: Palanga-Owa u. Tschu-kur-Owa; auch mehrere kleine Landseen; Flüsse: Seihan u. Dschihan, mit ihren Nebenflüssen, u. mehrere Küstenflüsse; der Boden, ergiebig, doch mangelhaft bebaut, bringt Südfrüchte, Baumwolle, Getreide. A. ist getheilt in 6 Liwa; 2) Liwa daselbst; 3) Müdirat daselbst; 4) Hauptstadt daselbst am Seihan mit steinerner Brücke u. kleinem Hafen; lebhafter Handel; 25–30,000 Ew., meist Türken, auch Griechen u. Armenier. – A. war der Sage nach von Adanos, Sohn des Uranos u. der Gäa, mit seinem Gefährten Saros gegründet; als Handelsplatz wurde der Ort von Pompejus durch Seeräuber bevölkert; die syrischen Könige erhoben ihn zur Stadt u. nannten ihn Antiochia ad Sarum; verfallen wurde diese von Harun al Raschid als A. wieder aufgebaut. In dem Kriege zwischen Ägypten u. Türken 1839 war A., als Schlüssel zum nordwestl. Syrien, der Zankapfel zwischen beiden Mächten. Maggiora, A., città del Asia minore, Pal. 1842.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adana — Adana …   Deutsch Wikipedia

  • Adana — La ville d Adana et le lac Seyhan Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Adana — • A diocese of Armenian rite in Asia Minor Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Adana     Adana     † …   Catholic encyclopedia

  • ADANA — Ville principale de la plaine de Cilicie (Turquie), Adana, chef lieu du département homonyme, commande le passage du Seyhan, grand fleuve descendant du Taurus, au contact de la basse plaine alluviale et des collines de piémont. Cette situation… …   Encyclopédie Universelle

  • Adana — Adana, Stadt in Cilicien, heutzutage im gleichnamig. türk. Ejalet, Hauptst., am Seihan, mit vielleicht 25000 E. Der District Adana beherrscht die Pässe des Taurus zwischen Syrien u. Vorderasien, ist also in militärischer Hinsicht sehr wichtig;… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Adana — Adana, türk. Stadt im südöstlichen Kleinasien, am schiffbaren Seihun (Saros) in der fruchtbaren Kilikischen Ebene, hat als Schlüssel zu den Tauruspässen eine hohe strategische Bedeutung und war deshalb noch in neuerer Zeit (1839) lange der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adâna — Adâna, Hauptstadt des türk. Wilajets A. (39.900 qkm, 422.400 E.) im südöstl. Kleinasien, 45.000 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ADANA — urbs Ciliciae Ptolemaeo. Vulgo Adena, vide Steph. longitud. 66. 40. latitud. 39. 10. Urbs item ad Euphratem Steph. Item, Arabiae Felieis mediterranea, Eidem …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Adana — [ä′də nä΄] city in S Turkey: pop. 972,000 …   English World dictionary

  • Adana — Infobox Settlement settlement type = Town subdivision type = Country subdivision name = TUR timezone=EET utc offset=+2 map caption =Location of Adana within Turkey. timezone DST=EEST utc offset DST=+3 official name = Adana image caption = A view… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.