Allȳl

Allȳl (Chem.), C6H5, Radical, welches sich im Knoblauchöl, Senföl u. mehreren Derivaten dieser Körper, z.B. dem Sinapolin, Sinamin, dem Thiosinamin etc. findet; entsteht durch Einwirkung von Natrium auf Allyljodür u. bildet eine flüchtige, ätherartige, nach Rettig riechende Flüssigkeit von 0,689 spec. Gew., welche bei 59° siedet u. mit stark leuchtender Flamme brennt. Allylhydrat (Allyl- od. Aceylalkohol), C6H6O2, entsteht bei der Einwirkung von [341] Ätzkali auf essigsaures od. benzoësaures Allyl; eine leicht bewegliche, stechend riechende Flüssigkeit, die sich mit Wasser in allen Verhältnissen mischt u. bei 103° siedet. Allyloxyd (A- od. Aceyläther) durch Zersetzung von A-jodür mit Quecksilberoxyd erhalten, siedet zwischen 85 u. 88° u. riecht durchdringend rettigähnlich. Allyljodür, C6H5J, ist identisch mit der Verbindung, die durch Einwirkung von Jod auf Propylen, C6H6 erzeugt wird. Allylsulfuret (Schwefelallyl, Knoblauchöl), C12H10S2, findet sich in dem ätherischen Öle, das man bei der Destillation der Blätter u. Samen mehrerer Cruciferen u. Asphodeleen mit Wasser erhält. Es ist namentlich in dem Öle der Knoblauchzwiebeln, den Blättern von Alliaria offic. u. des Krautes u. den Samen von Thlapsi arvense enthalten, man erhält das A-Sulfuret auch auf künstlichem Wege, wenn man Senföl mit Einfach-Schwefelkalium behandelt od. Senföl mit Kalium erhitzt; es ist eine farblose Flüssigkeit, leichter als Wasser, stark lichtbrechend, unverändert destillirbar, wenig löslich in Wasser, leicht löslich in Alkohol u. Äther; rauchende Salpetersäure verwandeltes in Oxalsäure. Allylsulsocyanür (Schwefelcyanallyl, Senföl), C8H5NS2, bildet den Hauptbestandtheil des Senföls, Meerrettigöls u. Löffelkrautöls; es entsteht auch künstlich, wenn man den Niederschlag, welcher durch Quecksilberchlorid in einer weingeistigen Lösung von S-Allyl entsteht, mit Cyanquecksilber destillirt; es ist ein farbloses, scharf schmeckendes Öl von äußerst durchdringendem, zu Thränen reizendem Geruch; siedet bei 143°; löst sich in kleiner Menge in Wasser, in allen Verhältnissen in Alkohol u. Äther; auf der Haut bildet es Blasen; es löst in der Wärme Schwefel u. Phosphor auf. An der Luft wird es nach u. nach gebräunt. Mit Ammoniakgas zusammengebracht, bildet es Thiosinamin (s.d.); durch Oxydation mit Chromsäure bildet es Essigsäure u. Propionsäure. Bleioxydhydrat bildet damit Sinapolin (s.d.). Erhitzt man es mit Einfach-Schwefelkalium, so erhält man Schwefelcyankalium u. Knoblauchöl.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allyl — Al lyl, n. [L. allium garlic + yl.] (Chem.) An organic radical, {C3H5}, existing especially in oils of garlic and mustard. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Allȳl — C3H5, oder CH2.CH.CH2, Radikal der Alkylverbindungen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allyl... — Allyl...   [zu lateinisch allium »Knoblauch«] das, s/ e, Bezeichnung der chemischen Nomenklatur für die einbindige Atomgruppierung CH2 CH = CH2 …   Universal-Lexikon

  • allyl — [al′il] n. [ ALL(IUM) + YL] Chem. the radical H2C:CHCH2 allylic [ə lil′ik, alil′ik] adj …   English World dictionary

  • Allyl — An allyl group is an alkene hydrocarbon group with the formula H2C=CH CH2 . It is made up of a vinyl group, CH2=CH , attached to a methylene CH2. For example allyl alcohol has the structure H2C=CH CH2OH . Compounds containing the allyl group are… …   Wikipedia

  • allyl — /al il/, Chem. adj. 1. containing the allyl group. n. 2. the allyl group. [1850 55; < L all(ium) garlic + YL] * * * …   Universalium

  • Allyl — Allylgruppe. Als Allylgruppe wird in der organischen Chemie ein ungesättigter Kohlenwasserstoffrest bezeichnet, der die Formel H2C=CH–CH2– hat, also eine 2 Propenyl Gruppe darstellt. Es handelt sich dabei formal um eine Vinylgruppe H2C=CH–, an… …   Deutsch Wikipedia

  • allyl — adj. containing the allyl group (Chemistry) …   English contemporary dictionary

  • allyl- — alil statusas T sritis chemija apibrėžtis Grupė. formulė CH₂=CHCH₂– atitikmenys: angl. allyl rus. аллил ryšiai: sinonimas – 2 propenil …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • allyl — adjective Etymology: International Scientific Vocabulary, from Latin allium garlic Date: 1854 being or containing the unsaturated monovalent radical CH2CHCH2– …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.