Ampulla

Ampulla, 1) (röm. Ant.), zweihenkelige, bauchige, thönerne od. gläserne Flasche zu Flüssigkeiten, bes. zum Salböl in Bädern; 2) Trinkflasche bei Tische; 3) (A. chrismătis), Gefäß für das heilige Öl in katholischen Kirchen. Als Chlodwig I., König der Franken, 496 zu Rheims die Salbung empfangen sollte, brachte eine Taube vom Himmel eine A. (A. Remeasis, la Sainte Ampoule), in welcher sich das heilige Öl immer von selbst wieder erneuerte, woraus später die Könige von Frankreich gesalbt wurden. Die Kirchenstürmer der Revolution zertrümmerten sie, ein Gläubiger las aber ein Stück auf, verwahrte es als Reliquie u. stellte es nach Rückkehr der Bourbonen dem Erzbischof von Rheims wieder zu. In diesem Bruchstück war etwas vertrocknetes Öl geblieben, wovon 1825 Karl X. gekrönt wurde. Zum Andenken an das Bringen dieses Fläschchens durch eine Taube soll der Orden der heiligen Ampel (Ordre de Ste. Ampoule) von Chlodwig gestiftet worden sein. Ordenszeichen angeblich an einem schwarzen Bande ein goldenes Kreuz mit 4 Lilien in den Winkeln u. einer Taube in der Mitte, die im Schnabel ein Fläschchen hält; 4) Gefäß für den Wein u. das Wasser zum Abendmahl auf dem Hochaltar. 5) (Anat.), Bläschen od. ähnliche Höhlung organischer Theile, bes. auch als Rudiment von Körperorganen in frühester Bildung derselben. So Ampullae intestinōrum (A. chylifĕrae, A. Lieberkühniānae, Ampullen der Gedärme) kleine, kaum wahrnehmbare Höhlungen der zottigen Darmhaut, durch welche die Einsaugung des Chylus geschieht; Mündungen der Lymphgefäße; Ampullae canalĭum semicircularĭum, s. Ohr; A. chyli (Ampulle des Chylus), bei Säugethieren die bauchartige Erweiterung des untersten Theiles des Milchbrustganges; A. ureterĭum, bisweilen vorkommende erweiterte Stellen in den Harngängen od. [435] Harnleitern; 6) (Bot.), Schlauch, Blase; 7) (Rhet.), so v.w. Schwulst, überladener Schmuck.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ampulla — [am pul′ə, ampool′ə] n. pl. ampullae [am pul′ē, am pool′ē] [ME ampulle < OE ampulla or OFr ampoule, both forms < L ampulla, dim. of ampora, for amphora, AMPHORA] 1. a nearly round bottle with two handles, used by the ancient Greeks and… …   English World dictionary

  • Ampulla — Am*pul la, n.; pl. {Ampull[ae]}. [L. ] 1. (Rom. Antiq.) A narrow necked vessel having two handles and bellying out like a jug. [1913 Webster] 2. (Eccl.) (a) A cruet for the wine and water at Mass. (b) The vase in which the holy oil for chrism,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ampulla — (lat.), soviel wie Ampel (s. d.). A. chrismatis, das Gefäß, worin in der römischen Kirche seit dem 4. Jahrh. geweihtes Öl zur Salbung der Katechumenen und der Sterbenden (Chrisma), auch Wein und Wasser zum Abendmahl aufbewahrt werden. Die A.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ampulla — (lat.), bei den Römern ein bauchiges Gefäß für Flüssigkeiten; in kath. Kirchen die Gefäße für Wein und Wasser zum Abendmahl und für das Salböl (Chrisma). A. Remensis s. Sainte ampoule …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ampulla — Ampulla, bei den Römern zweihenklige Flasche aus Thon, Glas, Metall etc. zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten, namentlich des Salböls; sodann Trinkflasche. – Ampullae heißen auch die bei dem hl. Meßopfer gebrauchten Wasser und Weinkännchen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ampulla — vgl. Ampulle (2) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • ampulla — (n.) late 14c., type of globular ancient Roman vessel; see AMPOULE (Cf. ampoule) …   Etymology dictionary

  • AMPULLA — I. AMPULLA inter instrumentae Aliptae, apud Romanos ut vidimus suprâ; Item inter vasa et ministeria Ecclesiastica, apud Latinos. Breviloq. Ampulla est vas amplum quod datur ad altare, in quo servatur vinum vel aqua. Gillibertus Lunic. Episcop de… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Ampulla — An Ampulla (plural ampullae ) was, in Ancient Rome, a small nearly globular flask or bottle, with two handles (OED). The word is used of these in archaeology, and of later, often handle less flasks for holy water or holy oil in the Middle Ages,… …   Wikipedia

  • ampulla — /am pul euh, pool euh/, n., pl. ampullae / pul ee, pool ee/. 1. Anat. a dilated portion of a canal or duct, esp. of the semicircular canals of the ear. 2. Zool., Bot. any flask shaped structure. 3. Eccles. a. a vessel for the wine and water used… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.