Anlaufen

Anlaufen, 1) (Jagdw.), dem Jäger zu Schusse kommen, bes. bei Treibjagden; 2) ein Schwein a. lassen, wenn der Jäger sich dem auf ihn zukommenden Schwein entgegenstellt, um es zu erstechen, s. u. Schwein; 3) (Seew.), das Ankern der Schiffe in einem Hafen od. auf einer Rhede, welche nicht das Ziel der Fahrt ist, sondern blos um eines temporären Zwecks willen; 4) (Bauk.), von Mauern u. Dächern, nicht in senkrechter Richtung sein, sondern schräg aufwärts gehen; 5) von Wasser od. krankhaften Theilen, so v.w. Anschwellen; 6) mit etwas Flüssigem als Dunst überzogen werden u. dadurch den Glanz verlieren; so von Fenstern, Spiegeln u. dgl., auch 7) von Metallen, die auf ihrer Oberfläche durch Luft od. Feuer die Farbe verlieren, als erster Grad der Oxydation. So läuft Kupfer durch Hitze violett od. taubenhälsig an, Messing röthlich; besonders beim Stahl die purpurne, blaue od. gelbe Farbe, die man dem Stahl u. Eisen absichtlich giebt, um daraus gefertigten Waaren ein schönres Ansehn zu geben u. sie gegen das Rosten zu verwahren. Der bearbeitete, gehärtete u. polirte Gegenstand wird dazu auf glühende Kohlen gelegt, ein kleinrer auf ein dünnes Eisenblech (Anlaßblech). Durch steigende Hitze gibt man ihm nun die verlangte Farbe (Anlauffarbe); 400° Hitze gibt strohgelb, 450° karmoisinroth, 540° dunkelblau, bei 700° tritt Farblosigkeit einerhöht man die Temperatur noch mehr, so erscheinen dieselben Farben wieder. Der Gegenstand behält dann bei schnellem Abkühlen auf einem kalten Amboß od. in trockenem Sande entsprechenden Härtegrad; 8) einen Überzug von Schimmel bekommen, kahmig werden wie der Wein.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anlaufen — Anlaufen, verb. irreg. (S. Laufen,) welches so wohl als ein Neutrum, als auch als ein Activum üblich ist. I. Als ein Neutrum, welches mit dem Hülfsworte seyn verbunden wird. 1. Anfangen zu laufen, welche Bedeutung aber wenig vorkommt. 2. Hinan… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anlaufen — V. (Mittelstufe) zu einem bestimmten Ort laufen, herbeilaufen Beispiel: Die Kinder kamen angelaufen. anlaufen V. (Aufbaustufe) immer größer werden, sich steigern Synonyme: sich ansammeln, anwachsen, auflaufen, sich summieren, zunehmen Beispiel:… …   Extremes Deutsch

  • Anlaufen — ist die Bildung eines dünnen Überzugs auf der Oberfläche von Metallen. Blei und Zink bedecken sich an feuchter Luft mit einer dünnen Schicht von Oxid oder Kohlensäuresalz, auf Silber entsteht in unreiner Luft ein Überzug von Schwefelsilber, Stahl …   Deutsch Wikipedia

  • Anlaufen — Anlaufen, bei Metallen die Bildung eines dünnen Überzugs auf der Oberfläche. Blei und Zink bedecken sich an feuchter Luft mit einer dünnen Schicht von Oxyd oder Kohlensäuresalz, auf Silber entsteht in unreiner Luft ein Überzug von Schwefelsilber …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anlaufen — Anlaufen, s. Anlassen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Anlaufen — des Stahls und Eisens, denselben eine purpurne, blaue oder gelbe Farbe geben, damit sie schöner aussehen und weniger leicht rosten. Das gehärtete und polirte Metall erhält, je nachdem die Hitze gesteigert wird, die gelbe, karmoisinrothe und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • anlaufen — an|lau|fen [ anlau̮fn̩], läuft an, lief an, angelaufen: 1. <itr.; ist a) durch Laufen einen Sprung einleiten: ihr Trainer erinnerte sie noch einmal daran, beim Sprung richtig anzulaufen; er war bereits angelaufen, als seine Verletzung wieder… …   Universal-Lexikon

  • anlaufen — Einen anlaufen lassen: ihm unerwartet Widerstand leisten, ihn feindlich empfangen, ihn gehörig abfertigen, abkanzeln; stammt vermutlich aus der Sprache des Turnierwesens oder der Jäger. Der Ritter hielt seinem Gegner beim Turnier die Lanze vor… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Anlaufen — 1. Frisch angelaufen, ist halb gefochten (besiegt). – Körte2, 1983; Venedey, 149. Lat.: Incerta est fortitudo, dum pendet. 2. Lop an de Weerlicht, see Peter, do seet he up t Perd. (Ostfries.) 3. Man muss nicht an den anlaufen, der rennt. Frz.:… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anlaufen — 1. anmarschieren, anrennen, herankommen, herbeieilen, herbeilaufen, herbeistürzen; (ugs.): anfegen, anflitzen, anpesen, anpreschen, ansausen, anschesen, anstiefeln. 2. a) anprallen, anrennen, anschlagen, laufen, prallen; (ugs.): bumsen, knallen.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.