Antībes

Antībes (spr. Angtib), Stadt am Mittelmeer im Bezirk Grasse des franz. Departement Var, mit Citadelle, Hafen für mittlere Schiffe, Handelsgericht, Navigationsschule, Handel mit Thunfischen u. Sardellen; Tabaksfabriken, römische Ruinen, namentlich eines Amphitheaters; 6500 Ew.; hierbei der Golf von Juan (Jouan), wo Napoleon 1815 von Elba aus landete. – A. hieß früher Antipŏlis, daher auch bei den Einw. Antiboul, war Colonie der Massilier, später römisches Municipium, kam dann an die Gothen u. Franken, u. ward Ende des 9. Jahrh. von den Arabern zerstört, im 10. wieder erbaut, mehrmals von den saracenischen Seeräubern geplündert, weshalb der bischöfliche Sitz, der seit Anfang des 6. Jahrh. hier war, nach Grasse verlegt wurde. Im Mittelalter stand A. unter der Botmäßigkeit der Herren v. Grimaldi (Fürsten v. Monaco), wurde im 16. Jahrh. befestigt u. 1737 von den Alliirten im Österreichischen Erbfolgekriege bombardirt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antibes — Antibes …   Deutsch Wikipedia

  • Antibes — Saltar a navegación, búsqueda Antibes / Antíbol Escudo …   Wikipedia Español

  • Antibes —   [ã tib], Stadt mit kleinem See und Jachthafen an der Côte d Azur, im Département Alpes Maritimes, in der Region Provence Côte d Azur, Südfrankreich, 70 000 Einwohner; Seewasseraquarium; im ehemaligen Schloss der Grimaldi (16. Jahrhundert) das… …   Universal-Lexikon

  • Antibes — (spr. angtīb ), befestigte Hafenstadt im franz. Depart. Seealpen, Arrond. Grasse, in herrlicher Gegend am Mittelmeer und an der Küsteneisenbahn, hat Handelsgericht, Collège, eine hydrographische und eine Ackerbauschule und (1901) 7524 (als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antibes — (spr. angtihb), das alte Antipolis, Hafenstadt im franz. Dep. Alpes Maritimes, (1901) 10.947 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antibes — (Antipolis), feste Stadt im franz. Depart. des Var, auf einer Landzunge, mit Hafen für Küstenfahrer, 7000 E.; Südfrüchte, Oel, Tabak. Reste des alten Antipolis, einer massilischen Kolonie …   Herders Conversations-Lexikon

  • Antibes — 43° 34′ 51″ N 7° 07′ 26″ E / 43.580834, 7.123889 …   Wikipédia en Français

  • Antibes — French commune nomcommune=Antibes région=Provence Alpes Côte d Azur département=Alpes Maritimes arrondissement=Grasse canton= coat of arms=here insee=06004 cp=06600 maire=Jean Leonetti mandat=2001 2008 intercomm=Sophia Antipolis… …   Wikipedia

  • Antibes — /ahonn teeb /, n. a seaport in SE France, SW of Nice: preserved ruins of 4th century B.C. Roman town. 56,309. * * * ancient Antipolis Seaport (pop., 1999: 72,412), southeastern France. Located on the Mediterranean coast southwest of Nice, it was… …   Universalium

  • Antibes — Original name in latin Antibes Name in other language Antib, Antiba, Antibas, Antibes, Antibol, Antipolis, Antbol, XAT, amtiba, ang di bu, angtibeu, antibu, antyb, Антиб, Антіб State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 43.56241 latitude …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.