Mühle [4]

Mühle, von der M., eine der Katholischen Confession folgende, in Baiern begüterte Familie, welche von den französischen Grafen Du Moulin abstammt u. 1840 in Baiern anerkannt wurde. 1) Graf Karl Du Moulin, st. 1847 als französischer Generallieutenant u. war seit 1806 vermählt mit Eugenie, Erbtochter des baierischen wirklichen Geheimen Raths, erblichen Reichsraths der Krone Baiern u. Generallieutenant Grafen Karl von Eckart (geb. 1758, st. 1828), welcher, weil er ohne männliche Nachkommen geblieben war, testamentarisch verfügte, daß nach dem Ableben seiner Tochter (st. 1856) seine Enkel, die Grafen Karl u. Gustav von der Mühle, als berufene Besitzer seiner Majoratsgüter in Baiern ihrem Namen den Namen des Grafen Eckart beifügen sollten. Diese stifteten die beiden folgenden Linien, deren Chefs sie sind: I. Ältere Linie, jetziger Chef: 2) Graf Karl Du Moulin-Eckart auf Winklarn, Sohn des Vor., geb. 1818, ist seit 1856 Besitzer des erblichen Reichsrathsmajorats Winklarn, Herr zu Frauen- u. Reichenstein u. der Herrschaft Bertolzheim bei Neuburg an der Donau, Senior der Familie u. seit 1856 in zweiter Ehe mit Clotilde geb. Gräfin Seyssel d'Aix vermählt. II. Jüngere Linie; jetziger Chef ist: 3) Graf Gustav Eckart von der Mühle auf Leonberg, Bruder des Vor., geb. 1809, ist seit 1856 Besitzer des erblichen Reichsrathsfideicommisses Leonberg (Secundogenitur) in der Oberpfalz, Herr zu Leonberg, Pirkensee, Stephaning, Fischbach, Stockenfels etc. u. mit Sophie geb. Bayer vermählt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mühle — Mühle: Das in alter Zeit aus spätlat. molina entlehnte Wort (mhd. mül‹e›, ahd. mulin, mulī, niederl. molen, engl. mill, dän. mølle) bezeichnete zunächst die durch Wasserkraft betriebene Mühle, die die Germanen durch die Römer kennen lernten. Das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Mühle — (hierzu Tafel »Mühlen« mit Text), Anlage zum Mahlen der Getreidekörner behufs der Gewinnung von Mehl (s. d.); im weitern Sinne heißen Mühlen Apparate, Maschinen oder Anlagen zum Mahlen von Kaffee, Gewürz, Gips, Zement, Steinen, Farben, Glassätzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Muhle — steht für: einen Ortsteil von Schalksmühle, siehe Muhle (Schalksmühle) die deutsche Fußballspielerin Klara Muhle, siehe Klara Muhle Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Mühle [1] — Mühle, Maschine, welche entweder dazu dient, Gegenstände zu zermalmen u. zu zerkleinern, bes. wenn dies durch eine drehende Bewegung geschieht, so die Getreide od. Mehl , Graupen , Cement , Farbe , Gyps , Loh , Kaffeemühlen etc.; od. mittelst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mühle — Sf std. (10. Jh.), mhd. mül(e), ahd. mulī, mulin, as. muli, mulin( stēn) Entlehnung. Wie ae. mylen m. und anord. mylna früh entlehnt aus l. molīnae aus älterem mola (urverwandt mit mahlen, also Mahlende ). So bezeichnet wird die mit Wasserkraft… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Mühle — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Die Bauern pflegten ihr Korn zur Mühle zu bringen …   Deutsch Wörterbuch

  • Mühle A3-6T I — (Капрун,Австрия) Категория отеля: Адрес: 5710 Капрун, Австрия Описа …   Каталог отелей

  • Mühle A2-4T I — (Капрун,Австрия) Категория отеля: Адрес: 5710 Капрун, Австрия Описа …   Каталог отелей

  • Mühle A3-6T II — (Капрун,Австрия) Категория отеля: Адрес: 5710 Капрун, Австрия Опис …   Каталог отелей

  • Mühle [2] — Mühle, 1) (Mahlgang), so v.w. Gang 3–5); 2) das Gebäude, od. der Theil eines Gebäudes, in welchem die Mahlgänge sind; 3) die sämmtlichen zu einer M. gehörigen Gebäude u. Besitzungen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.