Archelāos

Archelāos, griech. Männernamen, bedeutet: der Völkerherrscher, Völkerführer. I. Könige, Feldherren u. dgl.: 1) Heraklide, Sohn des Temenos, ging als Flüchtling nach Ägä in Macedonien u. wurde hier Ahnherr der nachmaligen Könige von Macedonien. 2) A., natürlicher Sohn des Perdikkas, Anfangs Vormund seines Bruders Alketas, nach dessen Ermordung 413–399 v. Chr. König von Macedonien, s.d. (Gesch.). Er that viel für den Flor des Landes u. schützte die Künste u. Wissenschaften. 3) A., ein Kappadoker, Feldherr des Mithridates 87 v. Chr. in Griechenland gegen die Römer, Anfangs glücklich, aber im Jahr 86 bei Chäronea u. Archomenos von Sulla geschlagen; er beredete dann seinen Herrn zum Frieden, u. weil derselbe ungünstig für ihn ausfiel, gerieth er in Ungnade bei Mithridates u. fand bei den Römern Schutz. 4) A., Sohn des Vor., 63 v. Chr. Oberpriester der Bellona zu Komana, heirathete nach der Vertreibung des Ptolemäos Auletes die Berenike, Tochter des vertriebenen Königs, 56 v. Chr., u. bestieg den Thron von Ägypten, ward aber nach 6 Monaten von den Römern unter Gabinius, die den Ptolemäos wieder einsetzen wollten, bekriegt u. blieb in der Schlacht. 5) A., Enkel des Vor., im Jahr 36 v. Chr. von Antonius zum König von Kappadocien (s.d.) erhoben; er st. unter Tiberius, 17 n. Chr., in Rom. 6) A., Sohn des Herodes d. Gr., Ethnarch von Judäa, Samarien u. Idumäa, vom Kaiser Augustus im Jahr 1 n. Chr. bestätigt, im Jahr 9 aber wegen Bedrückung abgesetzt u. nach Vienne verwiesen. II. Gelehrten. Künstler: 7) A. von Milet, griech. Philosoph aus der Ionischen Schule, Schüler des Anaxagoras, im 5. Jahrh. v. Chr.; beschäftigte sich bes. mit der Natur u. Entstehung der Welt (er lehrte zuerst die Kugelgestalt der Erde) u. philosophirte, vor den anderen Philosophen seiner Schule, auch über praktische Gegenstände. 8) A. Chersonītes, griech. Dichter nach 300 v. Chr.; Epigramme von ihm in der Anthologie. 9) A., Philosoph in Ägypten, um 280 v. Chr.; schr. eine Naturgesch. in griech. Versen. 10) A., griech. Chorograph von ungewisser Zeit, beschrieb in einer (verlorenen) Schrift alle von Alexander d. Gr. durchzogenen Länder. 11) A., Sohn des Apollonios, aus Priene, Bildhauer, im 1. Jahrh. v. Chr. Von ihm ein kleines Basrelief, die Apotheose des Homer. 12) St. A., Bischof zu Kaskar in Mesopotamien im 3. Jahrh., Gegner der Manichäer, Fragmente seiner Streitschrift gegen Manes bei Epiphanios (s.d.); Tag: 26. Decbr.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archelaos I. — Archelaos I. (griechisch Ἀρχέλαος Α΄) war König von Makedonien von 413 v. Chr. bis 399 v. Chr. Er war der Nachfolger von Perdikkas II., dessen leiblicher Sohn er war. Archelaos soll seinen Onkel Alketas II. und dessen Sohn Alexander ermordet …   Deutsch Wikipedia

  • Archelaos — (griechisch Ἀρχέλαος, lateinisch Archelaus) ist: in der griechischen Mythologie: Archelaos (Sparta), spartanischer König Archelaos (Makedonien), mythischer König der Makedonen und Titelheld eines verlorenen Dramas des Euripides der Name folgender …   Deutsch Wikipedia

  • Archelaos — Archélaos Pour les articles homonymes, voir Archélaos (homonymie). Archélaos est roi de Macédoine de 413 à 399 av. J. C.. Il est le fils naturel de Perdiccas II et sans doute d une esclave. Il monte sur le trône en faisant assassiner les… …   Wikipédia en Français

  • Archelāos — (»Volksherrscher«), 1) Sohn des Herakliden Temenos. und der Sage nach Ahnherr des makedonischen Königshauses, von Euripides in der gleichnamigen (verlornen) Tragödie verherrlicht. 2) König von Makedonien 413–399 v. Chr., natürlicher Sohn des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Archélaos — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Archélaos ou Archélaüs est un nom porté par plusieurs personnages antiques. Archélas de Sparte, roi de Sparte du VIIIe siècle av. J.‑C.… …   Wikipédia en Français

  • Archelaos II. — Aeropos II. (auch Archelaos II., † 393 v. Chr.) war der Sohn des Arribaios, einem Anführer der makedonischen Lynkestis. Er war der Wächter des Orestes, dem König von Makedonien und führte für den noch jungen Monarchen die Regierungsgeschäfte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Archelaos — I Archelaos,   griechisch Archẹlaos, makedonischer König (413 399 v. Chr.), legitimierter unehelicher Sohn des Königs Perdikkas II. Archelaos war ein ebenso gewalttätiger wie bedeutender Herrscher. Er ließ Städte und Straßen bauen, organisierte… …   Universal-Lexikon

  • Archelaos (homonymie) — Archélaos (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Archélaos ou Archelaus en latin, est un nom porté par plusieurs personnages antiques : Saint(s) chrétien(s) Archelaus ou… …   Wikipédia en Français

  • Archelaos (Ägypten) — Archelaos († Jänner/Februar 55 v. Chr.) war der Sohn des gleichnamigen Feldherrn des Königs Mithridates VI. von Pontos. Seine Mutter ist unbekannt; vielleicht war sie eine der Töchter Mithridates’ VI.[1] Als Gemahl der Ptolemäerin Berenike IV.… …   Deutsch Wikipedia

  • Archelaos de Cappadoce — Archélaos de Cappadoce Archélaos de Cappadoce est roi de Cappadoce de 36 av. J. C. à 17 ap. J. C. et un roi de Sophène à partir de 20 av. J. C.. Sommaire 1 Origine 2 Client de Rome 3 Descendance …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.