Attalus


Attalus

Attalus (Attalos). I. Römischer Kaiser: 1) A., unter Honorius Präfect von Rom, wurde nach der 2. Belagerung Roms durch Alarich 409 n. Chr. auf dessen Betrieb zum Kaiser gemacht; nach wenig Monaten von Alarich verachtet, ging er nach Gallien zu dem Gothenkönig Ataulf; dort wurde er 416 bei einer Empörung gefangen u. nach Abhauung einer Hand nach der Insel Lipari verwiesen. II. Könige von Pergamum: 2) A. I., geb. 270 v. Chr., reg. von 242–198 v. Chr., vergrößerte durch glückliche Kriege gegen die Syrer sein Land u. verband sich seit 211 mit den Römern u. Ätolern gegen die Macedonier, s. Pergamum. Er war Beförderer der Künste u. Wissenschaften u. Begründer der Pergamenischen Bibliothek. 3) A. II. Philadelphos, jüngerer Sohn des Vor., lebte früher in Rom u. regierte, nach dem Tode seines Bruders Eumenes II., 159–138 v. Chr., wo er 82 Jahr alt starb. Er führte Krieg mit Prusias von Bithynien u. half den Römern gegen die Macedonier u. Achäer, s. ebd. 4) A. III. Philometor, Sohn des Eumenes u. der Stratonike, Neffe u. Nachfolger des Vor., regierte 138 bis 133 v. Chr.; schwachsinnig überließ er seinen Ministern die Regierung u. beschäftigte sich mit dem Gartenbau; er vermachte in einem Testament den Römern seine Güter, was diese auch auf sein Reich ausdehnten; s. ebd. u. Rom (Gesch.). III. Andere Personen: 5) A., Oheim der Kleopatra, der 2. Gemahlin des Königs Philippos von Macedonien; er erzürnte bei der Hochzeit dieser Alexander den Gr., Philipps Sohn aus 1. Ehe, durch das laute Gebet, daß die Götter dem Philippos Kinder aus dieser Ehe schenken möchten; er mißhandelte den Macedonier Pausanias u. war hierdurch Ursache, daß derselbe den König Philippos ermordete; Alexander, welcher ihn der Theilnahme daran bezüchtigte, ließ ihn 336 v. Chr. hinrichten. 6) A., Feldherr Alexanders des Gr., wurde von diesem gegen Katanes u. Auftanes in die persische Provinz Parätakene abgeschickt; später war er Feldherr unter seinem Schwager Perdikkas, u. nach dessen Tode Haupt von dessen Partei; er ward jedoch von Antigonos gefangen. 7) A., Sohn des Königs Pylämenes II. von Paphlagonien, Bundesgenoß des Pompejus, der ihn mit Theilen des Reiches Pontos beschenkte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Attalus I — ( el. polytonic|Ἄτταλος), surnamed Soter ( el. polytonic|Σωτὴρ, Savior ; 269 BC ndash; 197 BC) [Livy, [http://mcadams.posc.mu.edu/txt/ah/Livy/Livy33.html 33.21–22] , says that Attalus died in the consulship of Cornelius and Minucius (197 BC) at… …   Wikipedia

  • Attalus — can refer to *Several members of the Attalid dynasty of Pergamon **Attalus I Soter, ruled 241 BC ndash;197 BC **Attalus II Philadelphus, ruled 160 BC ndash;138 BC **Attalus III, ruled 138 BC ndash;133 BC*Attalus, courtier and general of Philip II …   Wikipedia

  • ATTALUS II — ATTALUS II. prim um a fratre Eumene II. Romam missus, Legationem felicissime obiit. Redux a fratre filii Attali III. tutor constitutus est, cuius nomine Regnum ann. 20. magnâ prudentiae laude administravit. Strab. l. 13. Polyb. l. 5. Eum excepit… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Attălus — Attălus, weström. Kaiser, ward durch Alarich 409 n. Chr. zum Gegenkaiser des Honorius erhoben, aber schon 410 wieder abgesetzt. 414 nahm A. auf Ataulfs Geheiß nochmals den Kaisertitel an, geriet aber in die Hände des Constantius, des Feldherrn… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Attalus I. — Attălus I., der erste König von Pergamon, 241 197 v. Chr. Seine lange Regierung ist an wechselnden Kämpfen (Sieg über die Galater) reich, durch die er sein ursprünglich kleines Gebiet bedeutend erweiterte. Mit Rom stand er seit 211 in engen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Attalus I. — Attalus I. (241–197 v. Chr.), König von Pergamus, erweiterte sein Gebiet durch Siege über den syrischen Antiochus II.; gegen Antiochus III. und Philipp III. von Macedonien schützte ihn sein Bündniß mit Rom. Dieselbe Politik befolgte A. II.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • ATTALUS I — ATTALUS I. Pergami Rex Eumem I. fratri successit, Gallos vicinos domuit, imperiumque suum in Asiam Taurotenus extendit. Regnavit ann. 44. ingentibus divitiis sapienter et magnifice usus. Strab. l. 13. Liv. l. 33. c. 21. Polyb. l. 5. Ei successit… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • ATTALUS — I. ATTALUS Agrianorum et Cretensium sagittariorum, in exser citu Alexandri Magni, Dux. Curt. l. 4. c. 13. Forte hic est, quem scribit l. 8. c. 13. Alexandro Magno fuiste aequalem et haud disparem habitu oris et corporis. II. ATTALUS Arianus,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Attalus, S. (1) — 1S. Attalus, (3. April), ein Abt zu Taormina (Tauromenium) in Sicilien, der um das Jahr 800 blühte …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Attalus, S. (10) — 10S. Attalus, (21. Aug.), ein Soldat und Martyrer, der wahrscheinlich identisch ist entweder mit dem Vorhergehenden oder auch mit S. Attalus8 …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.