Band [2]

Band, 1) (Bauw.), ein Stück Holz, welches in schräger Richtung zur Verbindung zweier, parallel über od. senkrecht auf einander liegender Hölzer dient u. mit diesen verzapft u. überlattet ist; 2) eiserner Beschlag, bes. an Thüren, Laden u. Fenstern, woran dieselben sich bewegen. Außer den ordinären B-ern, die aus einem Stab Eisenbestehen, dessen Ende in einem Ring (Gewinde) umgebogen ist, womit das B. im Zapfen läuft, unterscheidet man: Flämische B-er, die aus 2 Armen bestehen u. die Thür umfassen; Kreuz- od. Haken-B-er, die sich in Armen nach 2 Seiten ausbreiten; Bockshorn-B-er, deren Arme in Form eines Horns gekrümmt sind; Fisch- od. Aufsatz-B-er, deren 4eckige Seitenbleche (Lappen) an der Kante der Thür u. dem Falz der Thürzarge od. des Fensters in das Holz eingetrieben werden, so daß nur das Gewinde sichtbar bleibt; gekröpfte B-er, wenn die Lappen nach einem Winkel gebogen sind; Charnier-B-er, die mehrere in einander greifende Gewinde haben u. mittelst eines durch dieselben gesteckten Stiftes (Ruthe) zusammengehalten werden; Nuß-B-er, Charniere, die sich nur auf einer Seite drehen lassen u. deren Gewinde nicht vorstehen. 3) (Böttch.), so v.w. Reif, bes. wenn er nicht von Holz ist; 4) der Ort, wo der Reif vereinigt ist; 5) Stroh, Ruthen u. dgl., welche zusammengedreht werden, auch Metallstreifen, womit man mehrere einzelne Körper zusammenbindet; 6) der metallene Beschlag um die Schaale des Messers, wo dieselbe an die Klinge stößt; die Messerschmiede fertigen es auf einem eisernen Stocke (Bandeisen); 7) starker Messingdraht, welcher zum Siebboden gebraucht wird; 8) plattes, wenig ausladendes, meist horizontales Streifchen zur Verzierung, z.B. an Kanonen; 9) (Anat.), s. Bänder 2); 10) (Hukm.), der Theil, wo Rand u. Kopf eines Hutes zusammengenäht sind; 11) im Puffspiel 2 auf demselben Felde neben einander stehende Steine; 12) (Herald.), so v.w. Rechtsschrägbalken; 13) in Riga eine Zahl von 30; 14) eine Tonne Butter: Schmal B. in Hamburg 224, in Bremen 220 Pfd.; Buked B. (Bucketband, d.i. bauchichtes Band), in Hamburg 280, in Bremen 300 Pfd.; 15) 5–7 Reise zusammen; 16) (Glash.), s. Ballot 3).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Band — (von althochdeutsch band, gebildet zu binden) hat männliches oder sächliches grammatisches Geschlecht. Das Band (Mehrzahl Bänder) steht für eine flach gewobene Textilie, siehe Band (Textil) in der Medizin für einen Bindegewebsstrang, der… …   Deutsch Wikipedia

  • band — band; band·er; band·ke·ram·ik; band·less; band·mas·ter; band·stra·tion; con·tra·band·age; con·tra·band·ist; dis·band; dis·band·ment; fahl·band; hus·band·age; hus·band·er; hus·band·land; hus·band·less; hus·band·like; hus·band·man; hus·band·ry;… …   English syllables

  • Band — may refer to a specific group: * Band (music), a company of musicians * School band, a group of student musicians who rehearse and perform instrumental music together * Band (radio), a range of frequencies or wavelengths used in radio… …   Wikipedia

  • Band — (b[a^]nd), n. [OE. band, bond, Icel. band; akin to G., Sw., & D. band, OHG. bant, Goth. bandi, Skr. bandha a binding, bandh to bind, for bhanda, bhandh, also to E. bend, bind. In sense 7, at least, it is fr. F. bande, from OHG. bant. [root]90.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Band I — is the name of a radio frequency range within the very high frequency part of the electromagnetic spectrum.Band I ranges from 47 to 88 MHz, and it is primarily used for radio and television broadcasting.Channel spacings vary from country to… …   Wikipedia

  • band — band1 [band] n. [ME < ON band (akin to OE bend); also (in meaning “thin strip”) < Fr bande, flat strip < OFr bende < ML benda < Goth binda < bindan,BIND] 1. something that binds, ties together, restrains, etc. 2. a) a strip or… …   English World dictionary

  • Bánd — Héraldique Administration …   Wikipédia en Français

  • Band — (Spinning) The thin twisted cotton rope used to drive spindles of the spinning, doubling and winding machine. BAND The collar which in the 17th century supplanted the ruff. It was first a stiff stand up collar of cambric lawn or linen, starched,… …   Dictionary of the English textile terms

  • Band II — is the name of a radio frequency range within the very high frequency part of the electromagnetic spectrum.Band II ranges from 87.5 to 108.0 MHz, and it is primarily used worldwide for frequency modulation radio broadcasting.ee also*Band I *Band… …   Wikipedia

  • Band — ¹Band 1. Gurt, Streifen; (regional): Bändel. 2. a) Kassette, Magnetband, Tonband, Tonbandkassette; (veraltend): Tape. b) Frequenzband, Frequenzbereich, Wellenband, Wellenbereich. 3. Fesseln, Knechtschaft, Unfreiheit, Unterdrückung; (bildungsspr.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Band — (et), Band (der) Band (das) Band (et) Band (der) Band (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.