Blatt [2]

Blatt (in and. Bedeut.), 1) was einem Blatt ähnlich ist; so: 2) (Jagdw.), s. Blatten 1); 3) ein Brutkarpfen nach dem 1. Sommer, wenn er so groß wie ein Weidenblatt ist; nach dem 2. Sommer heißt er großes B.; 4) ein ebner Körper von einiger Breite u. Länge, aber geringer Dicke, so: ein B. Papier, das Tischblatt; 5) der breite Theil des Ruders u. der Schaufel, s. b.; 6) eine Art Kamm am Weberstuhl, s.d. u. Blattmacher; 7) der auf dem Schnabel der Clarinette u. des Bassethornes (s. b.) befestigte Spahn; 8) Metallstreif in dem Mundstück der Pfeifen des Schnarrwerkes in der Orgel, s.d.; 9) an mehreren Werkzeugen die Klinge, so: B. der Säge, B. der Schere, B. des Weidmessers; 10) so v.w. Weidmesser; 11) (Töpf.), der vierkantige Obertheil einer geraden Kachel; 12) (Hüttenw.), so v.w. Balgliese; 13) (Schloss.), so v.w. Schlüsselbart; 14) (Bauk.), bei 2 zusammenzufügenden Bauhölzern der Einschnitt in das eine Holz (Blattzapfen), welcher in den Einschnitt des andern eingelassen, verbohrt u. vernagelt wird, auch dieses Holz selbst. Unter den mancherlei Constructionen unterscheidet man hauptsächlich: das gerade B., das Haken-B., das schwalbenschwanzförmige B., das verdeckte Haken-B., die Überblattung mit Haken u. Keilen; 15) bei. 4füßigen, bes. Jagdthieren der Theil des Körpers über den Vorderfüßen; daher Blattschuß, ein dem Wilde an dieser Stelle beigebrachter Schuß; 16) (Feigenblatt), das weibliche Glied des Rothwildes; 17) am Kindskopf, die vordere der Fontanellen, s.d.; hiervon sagte man ehemals: das B. ist geschossen (gefallen), wenn in hitzigen Krankheiten von Kindern, bei denen bes. das Gehirn entzündlich afficirt war, dieser Theil sich gesenkt u. eingedrückt zeigte, als ein meist tödtliches Zeichen (vgl. Siriasis). Dieser Ausdruck hat sich sprichwörtlich erhalten für etwas Schlimmes, Bedenkliches ahnen; 18) (Anat.), zuweilen so v.w. Zäpfchen im Halse; 19) wenn Gewebe in abgemessenen Falten gelegt werden, das Stück von einer Falte bis zur andern; 20) einer der Theile, aus welchen ein Betttuch, Rock u. dgl. zusammengenäht sind, bes. wenn die Theile zugleich die Breite des Zeugs ausmachen; 21) Lederstreif, womit die Krämpelhaken befestigt sind; 22) (Waffenk.), so v.w. Schloßblech.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blatt [1] — Blatt (Folium, Bot.), ist eine seitliche Ausdehnung des Mittel od. Oberstocks u. seiner Zweige, welche stielrund, mehrkantig, am häufigsten aber in eine verschieden geformte Fläche ausgebreitet ist u. zum Hauptzwecke die Aufnahme u. Ausscheidung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • BLATT — is an English language literary magazine and publishing imprint formed in 2006 in Prague, Czech Republic. Dubbed Bohemia s New Journal of Lit, Art, and Ideas, the magazine s use of the term Bohemia reflected the double irony of its location in… …   Wikipedia

  • Blatt — bezeichnet einen Teil einer Pflanze, siehe Blatt (Pflanze) ein Stück Papier, siehe Papier#Blattbildung eine Zeitschrift oder Zeitung, siehe Periodikum eine Informationsschrift als Loseblatt, siehe Flugblatt einen Abzug einer künstlerischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blatt — Sn std. (8. Jh.), mhd. blat, ahd. blat, as. blad Stammwort. Aus g. * blada n. Blatt , auch in anord. blađ, ae. blæd, afr. bled (im Gotischen steht für den Plural das Wort Laub). Dieses läßt sich mit anderen indogermanischen Wörtern für Blatt… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Blatt — Blatt: Das altgerman. Wort mhd., ahd. blat, niederl. blad, engl. blade, schwed. blad gehört im Sinne von »Aufgeblühtes« zu der unter ↑ blühen dargestellten Wortgruppe. Die schon mhd. bezeugte Bed. »Blatt im Buch« ist von lat. folium beeinflusst… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Blatt [3] — Blatt (Zool.), 1) so v.w. Blattauster, s. Auster 2) b); 2) s. Wandelndes Blatt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blatt [1] — Blatt (Folium, hierzu Tafel »Blattformen I u. II«), ein seitliches, gewöhnlich flächenartig ausgebreitetes und grüngefärbtes Organ des Pflanzensprosses, das ein begrenztes Wachstum besitzt und normalerweise keine Sproßanlagen hervorbringen kann.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blatt — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Bogen Bsp.: • Kannst du mir bitte ein Blatt Papier geben? • Im Frühling kommen die Blätter wieder …   Deutsch Wörterbuch

  • Blatt [2] — Blatt, im Bergbau ein bis zu einer papierdünnen Lage zusammengeschrumpfter Gang, der selbst erzleer ist, aber von einem erzführenden Nebengestein begleitet sein kann; auch eine quer gegen das Streichen gerichtete Verwerfung. – In der Jägersprache …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blatt — Blatt, s. Blattwerk und Aufblattung …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.