Brahmapūtra

Brahmapūtra, Zwillingsstrom. des Ganges in Ostindien, entspringt nach englischen Geographen in dem Schneegebirge Dung-dju-gangri, dem Ostende des Himalaya, unter 28°31' u. Br. u. 97°20' östl. L. (von Greenwich) im Lande der Mishmis, führt in seinem oberen Laufe den Namen Lohit, tritt beim Dorfe Soom in Assam ein u. nimmt hier erst den Digarn, dann den Dibong u. alsbald den Dihong auf. Letzterer Zufluß ist als der eigentliche Quellstrom des B. zu betrachten, da er in Tibet an der Nordseite des Himalaya unweit des Manarasees u. der Indusquellen unter 39°[172] 15' u. Br. u. 82° 5' östl. L. entspringt u. ganz Tibet parallel dem Himalaya von W. nach O. unter dem Namen Yarn-dsang-podziu durchströmt, ehe er sich nach einem 220 geogr. Ml. langen Laufe mit dem Lohit u. Dibong vereinigt. Der vereinigte Strom, welcher sich jedoch bald in zwei, sich nach 14 Ml. langem Laufe wieder vereinigenden Arme, den Booree-Lohit u. Dihing, spaltet, durchfließt nun ganz Assam gegen 50 Ml. bis zur Stadt Gaulpara, wo er in Bengalen eintritt. Sich bei Rangmat nach S. wendend, durchströmt er in seinem unteren Laufe dieses Land etwa 85 Ml., worauf er sich in drei mächtigen Mündungen, dem Hattia in O., dem Shabazpore in der Mitte u. dem Gangesim W. in den Bengalischen Meerbusen ergießt. In seinem Unterlaufe führt er den Namen Meghna. Schon bei Shirpur, nachdem der B. um die Garrowberge herum in das Bengalische Tiefland eingetreten, beginnt die Spaltung des Stroms, welche sich weiter abwärts vervielfältigt u. ein Deltaland erzeugt, das mit dem des Ganges mehrfach verknüpft u. für die Binnenschifffahrt günstig ist. Die ganze Länge des Stromes beträgt 230 Ml., aber wenn man den Dihong als Quellstrom annimmt, etwa 400 Ml. Unter den Nebenflüssen sind rechts der Manasa, Gadâdhara u. Manschi; links der Dejong, Kopili, Rangas, Surma, Barak u. Gumti die bedeutendsten. Der B. ist ein heiliger Strom für den Hindu; Letzter wallfahret zu den Quellen, der Tibetaner zu den Mündungen; wo Ganges u. B. ihre Fluthen mischen, liegt eine der heiligsten Pagoden auf der Insel Ganga-Sagar.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brahmaputra — Yarlung Tsangpo, Dihang, Jamuna Oberlauf in Tibet DatenVorlage:Infobox Fluss …   Deutsch Wikipedia

  • Brahmaputra — Saltar a navegación, búsqueda Río Brahmaputra (Yarlung Tsangpo yar kLungs gTsang po Yarlung Zangbo 雅鲁藏布 Yǎlǔ Zàngbù 马泉河 ब्रह्मपुत्र ব্ৰহ্মপুত্ৰ ব্রহ্মপুত্র Lauhitya Luit) El río Yarlung …   Wikipedia Español

  • Brahmaputra [1] — Brahmaputra, s. Huhn …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brahmaputra [2] — Brahmaputra (»Sohn des Brahma«), einer der Hauptströme Asiens, entspringt im westlichen Tibet unter 303/4° nördl. Br. und 82° östl. L., östlich von den heiligen Seen Mansarowar, an deren Westseite der Salledsch und Indus ihre Quellen haben. Er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brahmaputra — Brahmapūtra, Strom in Asien, 2888 km lg., entspringt am Nordabhang des Himalaja in Westtibet, durchfließt unter mehrern Namen (bes. Sangpo), 1650 km lg., Südtibet, durchbricht als Dihong das Alpenland am östl. Ende des Himalaja, tritt im NO. von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Brahmaputra — (Burremputer), d.i. Sohn des Brahma, der mächtige Zwillingsstrom des Ganges, erst nach dem Birmanenkriege seit 1826 durch Engländer näher bekannt. Auf dem tibetanischen Hochgebirge als Trampu aus dem Lohit entspringend, bekommt er starke Zuflüsse …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brahmaputra — river in Asia, Hindi, lit. son of BRAHMA (Cf. Brahma) …   Etymology dictionary

  • Brahmaputra — Brahmapùtra m DEFINICIJA geogr. rijeka u Aziji, izvire u Tibetu, spaja se s Gangesom i utječe u Bengalski zaljev, duga 2900 km …   Hrvatski jezični portal

  • Brahmaputra — [brä΄mə po͞o′trə] river flowing from the Himalayas of SW Tibet through Assam (India) & Bangladesh, where it joins the Ganges to form a vast delta at the head of the Bay of Bengal: c. 1,800 mi (2,897 km) …   English World dictionary

  • Brahmaputra — Brahmapụtra,   einer der Hauptströme Südasiens, rd. 3 000 km lang. Er entspringt mit drei Quellflüssen an den nördlichen Abhängen des Himalaja in rd. 6 000 m über dem Meeresspiegel in nächster Nähe der Quellen des Sutlej und Indus in Tibet und… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.