Chonĭa

Chonĭa (a. Geogr.), in ältester Zeit ein Landstrich das südöstlichen Lucanien, die vom Vultur u. dem Apenninus eingeschlossene Niederung; darin lag die Stadt Chone; ihre Bewohner, Chones, waren eine Unterabtheilung der Önotrer.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chonĭa — Chonĭa, in den ältern Zeiten ein Landstrich an der südöstlichen Küste Italiens zwischen den spätern Städten Siris und Kroton, welchen vor den griechischen Ansiedelungen die Chones (deren auch in Epirus als Chaones vorkommender Name auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • CHONIA — Lycophroni, Chonis Straboni civitas est Calbriae, ut vult Gabr. Barrius, quam hodie Belcastro nominant. Aliis Bellicastrum est Potelia antiquorum in Brutiis, aut ex eius ruinis crevit. 12. milliar. a Taberna in Ortum, totidem ab Umbriatico, et 20 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Archdiocese of Santa Severina — The archdiocese of Santa Severina was a Roman Catholic ecclesiastical territory in Calabria, southern Italy, that existed until 1986. In that year it was united into the diocese of Crotone, forming the Archdiocese of Crotone Santa Severina.[1]… …   Wikipedia

  • Chaoner — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Chaonier — Die Chaonier (altgriechisch Χάονες, lateinisch Chaones) waren einer der drei großen epirotischen Stämme, aus denen sich in antiker Zeit die Bevölkerung von Epirus zusammensetzte. Sie lebten in der nach ihnen benannten Landschaft Chaonia …   Deutsch Wikipedia

  • Colosas — (Κολοσσαί en griego antiguo, Colossae en latín) era una antigua ciudad de Frigia, en la península de Anatolia, cuyo nombre puede ser una deformación del término colosal. La ciudad estaba junto al río Licos, afluente del río Menderes, y situada a… …   Wikipedia Español

  • Distrito de San Jerónimo (Luya) — Saltar a navegación, búsqueda Distrito de San Jerónimo Distrito del Perú …   Wikipedia Español

  • Miguel Acominato — Miguel Acominatos o Coniata (Konia o Chonia, Frigia, isla de Ceos, 1220), escritor bizantino, hermano mayor del historiador Nicetas Acominato. Contenido 1 Biografía 2 Obra 3 Enlaces 4 …   Wikipedia Español

  • Krōton — (Croton), im Altertum Stadt auf der Ostküste Unteritaliens, Landschaft Chonia (später Bruttium), von Achäern 710 v. Chr. gegründet, war die blühendste der griechischen Städte in Italien und berühmt durch ihre Sorge um ein geregeltes Staatsleben… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chon — CHON, onis, soll bey den Aegyptern so viel, als Herkules, seyn, welcher mit dem Osiris in Italien gegangen, und von sich daselbst denen Chonen den Namen gegeben haben soll. Canter. ad Lycophr. v. 980. Es waren aber diese ein Volk in dem untern… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.