Heer


Heer

Heer, 1) eine Menge zu einem gewissen Zwecke gerüsteter Menschen; besonders 2) die Gesammtheit der zur Vertheidigung eines Staats bestimmten bewaffneten Macht, nebst Allem, was zu deren Ausrüstung, Ernährung u. Erhaltung gehört. Ein nach jetziger Art organisirtes H. zerfällt in Combattanten, wirklich bewehrte, zum Kampf gegen den Feind bestimmte Krieger; u. Nichtcombattanten, welche für den Unterhalt, die Gesundheitspflege, das Rechts- u. Kirchenwesen, das Fuhrwesen, die Anfertigung der Waffen etc. Sorge tragen. Erstere zerfallen wieder ihrem Zweck nach in die verschiedenen Waffengattungen, Infanterie, Cavallerie, Artillerie, Ingenieurs, Pionniere u. Mineurs (s.d. a.); außerdem bilden die Generale mit Adjutanten u. Generalstabsoffizieren den Stab des H-es. Oberster Chef des H-es ist das Staatsoberhaupt; geführt wird dasselbe von höheren Generalen. Gegliedert ist das H. in Armeen, Armeecorps, Divisionen, Brigaden, Regimenter u. Bataillone (s. Armee). Jeder Staat muß sein H. derart organisiren, daß für die Kriege, welche dieser Staat seiner inneren u. äußeren Lage nach wahrscheinlich zu führen hat, nicht blos einmal die nöthigen Kräfte zu den Operationen hervorgehen, sondern auch auf die Dauer ergänzt u. erhalten werden können. Da hierbei das Vermögen des Staates neben dem Kriegsbedürfniß eine wichtige Rolle spielt, so werden für die Organisation der H-e die verschiedensten Wege eingeschlagen (s. Wehrsystem).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heer — [IPA: heɐ] is German for army . Generally, its use as army is not restricted to any particular country, so das britische Heer would mean the British army . However, more specifically it can refer to:*In Germany: ** The modern day German Army, the …   Wikipedia

  • Heer — Sn std. (8. Jh., runisch 5. Jh.), mhd. her, ahd. heri m./n., as. heri m./f. Stammwort Aus g. * harja m. Heer , auch in gt. harjis, anord. herr m., ae. here m. (das neutrale Genus ist erst deutsch); schon seit runen nordischer Zeit vielfach in… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Heer — Heer: Das Heer ist als »das zum Kriege Gehörige« benannt worden. Gemeingerm. *harja »Heer« (mhd. her‹e›, ahd. heri, got. harjis, aengl. here, schwed. här) geht auf das substantivierte Adjektiv idg. *kori̯o s »zum Krieg gehörig« zurück, das von… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Heer [2] — Heer, 1) Oswald, Botaniker und Paläontolog, geb. 31. Aug. 1809 zu Niederutzwil im Kanton St. Gallen, gest. 27. Sept. 1883 in Lausanne, studierte seit 1828 in Halle Theologie, nebenbei auch Naturwissenschaft, wurde 1831 als Geistlicher ordiniert,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heer [1] — Heer, die Landkriegsmacht eines Staates. Die Organisation umfaßt Aufbringung, Ausrüstung und Ausbildung der Truppen, ihre Formation in Truppenkörper und Truppenverbände, die Erhaltung und Ergänzung des Personals und Materials. Kombattanten sind… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heer — das; (e)s, e; 1 der Teil der Armee eines Landes, der besonders auf dem Land kämpft ↔ Luftwaffe, Marine 2 ein Heer von <Personen / Dingen> eine sehr große Anzahl von Personen oder Dingen ≈ eine Menge, ein Haufen Personen / Dinge: Jeden… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • heer — heer; heer·mann s; myn·heer; …   English syllables

  • Heer — Heer, n.[Etymol. uncertain.] A yarn measure of six hundred yards or 1/24 of a spindle. See {Spindle}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Heer — Heer, n. [See {Hair}.] Hair. [Obs.] Chaucer. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Heer — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Armee • Militär Bsp.: • John ist Soldat bei der US Armee. • Das Heer war groß und stark …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.