Indochinesische Völker u. Sprachen

Indochinesische Völker u. Sprachen nennt man mit einem gemeinschaftlichen Namen die Bewohner u. Sprachen Hinterindiens od. der Indochinesischen Halbinsel, weil sie in culturgeschichtlicher Beziehung den Übergang zwischen Indien u. China vermitteln. In ethnologischer Beziehung gehören die indochinesischen Völker mit den Chinesen zu ein u. derselben Race, auch tragen ihre Sprachen den monosyllabischen Charakter, allein nur die Gebiete von Annam od. Cochinchina erhielten ihre Cultur von China, während die Birmanen, Siamesen u. Laos wenigstens durch den Buddhismus ihre Cultur aus Indien erhielten. Drei Völker, die Annamiten, die Siamesen (Thai od. Shan) u. die Birmanen haben es zu einer höheren Stufe der Civilisation gebracht u. eine nationale Literatur aufzuweisen. Den Osten der Halbinsel bewohnen die Tonkinesen, Annamesen u. Cambodjaner, welche gleichstämmig sind u. Dialekte ein u. derselben Sprache reden. Die Stromgebiete des Menam, des oberen Mekhong u. des oberen Salwen wird von den Shanvölkern bewohnt, unter denen die Thai od. Siamesen u. die vielfach gespaltenen Laos die bedeutendsten sind. Den Westen endlich od. die Küstenlandschaften, sowie die Stromge biete des Irawaddi u. unteren Salwen wird von Völkern birmanischen Stammes (Mranma) bewohnt, unter denen die eigentlichen Birmanen jetzt die herrschenden sind. Die anderen Mranmavölker sind die Rakain in Aracan, die civilisirten Talain in Pegu, dic Khyen in den Gebirgen von Aracan, die Karen in den Wäldern von Unterbirma, Pegu u. Tenasserim, die Yau u. die Tavoyer. Über die Verwandtschaftsverhältnisse mehrerer kleinerer Völker, die im Norden Birmas, dem Inneren der Laosgebiete bis nach der chinesischen Provinz Yünnan hinein in ziemlich rohem Zustande leben, läßt sich bis jetzt nichts Bestimmtes angeben. So die Singh-pho am oberen Irawaddy, Lawas (woraus der Name Laos), die Kooki u. Nagas im Nordwesten Birmas u.a.m. Die Khamti im nördlichen Birma gehören zu den Shanvölkern.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Indochinesische Sprachen — Indochinesische Sprachen, die mit dem Chinesischen eine linguistische Einheit bildenden Sprachen einer Reihe von Völkern Ostasiens, deren Mehrzahl im Bereich vorderindischer Kultur wohnt und von ihr beeinflußt ist. Man teilt die indochinesischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Indochinesische Sprachen — nennt man im weitern und eigentlichen Sinne die Sprachen, die in Tibet, den östl. Himalajaländern, Hinterindien (mit Ausnahme von Pegu, Kambodscha, Annam und einigen kleinen Distrikten im Innern) und in China gesprochen werden. Sie bilden eine… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mongolen — im weitesten Sinne od. Mongolische Race, auch Turanier, heißt in fast allen ethnologischen Systemen eine der Hauptracen des Menschengeschlechts, weil sich ihr charakteristischer Körpertypus am reinsten u. vollständigsten bei dem Volke der M. (s.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Asien — (hierzu zwei Karten: »Asien, Fluß und Gebirgssysteme« und »Politische Übersicht«), der größte, höchste und nach seiner geschichtlichen Entwickelung älteste Erdteil. Der Name stammt von dem assyrischen »Aszu« = Aufgang (der Sonne), im Gegensatze… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Demokratische Volksrepublik Laos — Dieser Artikel beschreibt den südostasiatischen Staat Laos; zur griechischen Partei LAOS siehe Laikós Orthódoxos Synagermós; zur antiken Stadt siehe Laos (Stadt), zur Gewürzpflanze siehe Galgant. Sathalanalat Paxathipatai Paxaxon Lao… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Thailands — Flagge Thailands seit 1917 Die Geschichte Thailands betrachtet die Ereignisse auf dem heutigen Territorium des Staates Thailand und der mit ihm zusammenhängenden Nachbarregionen, wie Birma, Laos, Kambodscha und die Malakka Halbinsel über einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Siam — (wahrscheinlich = Schan, ferner Sayam Thai, Muong Thai, »Land der Freien«), Reich in Hinterindien (s. Karten »Französisch Indochina« und »Hinterindien«), zwischen 4 und 203/4° nördl. Br. und 971/2 106° östl. L., begrenzt durch das britische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.